×

Unfaire Marktdominanz?

Live Nation im Visier: Britische Indie-Festivals fordern eine Untersuchung durch die Wettbewerbsbehörde

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 17.09.2018

festivalorganisation live nation

Live Nation im Visier: Britische Indie-Festivals fordern eine Untersuchung durch die Wettbewerbsbehörde

Die Aufteilung der britischen Festival-Landschaft. © AIF

Die britische Association of Independent Festivals (AIF) fordert die Wettbewerbsbehörde auf, die Dominanz des amerikanischen Konzertveranstalters Live Nation in der britischen Festivalszene zu untersuchen.

Live Nation kontrolliert über ein Viertel (25,26%) der britischen Musikfestivals mit einer Besucherkapazität über 5000. Dazu gehören so namhafte Festivals wie Reading, Leeds oder Isle of Wight. Der nächstkleinere Mitbewerber, Global, kann dagegen nur einen Marktanteil von gut 8% aufweisen.

Einschränkungen

Wie der Independent schreibt, fordert die AIF nun eine Untersuchung von Live Nation durch die britische Wettbewerbsbehörde, da man eine Markt- und Wettbewerbsverzerrung fürchtet.

Laut Paul Reed, dem Geschäftsführer der AIF, führe die Dominanz eines Veranstalters letztlich dazu, dass Musikfans in ihrer Auswahl eingeschränkt würden. Weiterhin habe die Vorherrschaft Einfluss auf das Preis-Leistungs-Verhältnis von Festivals. 

"Eine solche Dominanz kann dazu führen, dass neuen Bewerbern der Markteintritt versperrt wird. Weiterhin ist es möglich, dass neue Talente (und Musiker/Musikerinnen generell) durch Exklusivverträge behindert werden."

Unklare Zuständigkeit

Die Association of British Independent Festivals hat zusätzlich zu ihrer Beschwerde bei der Wettbewerbsbehörde ein Inforgrafik (s.o.) veröffentlicht, die britische Festivalgänger über die aktuellen Besitzverhältnisse aufklären soll – und damit auch darüber, wo das ausgegebene Geld letztlich hinfließt.

Die britische Wettbewerbsbehörde ist nach Informationen des Independent derzeit nicht im Festival-Markt involviert. Die Anfrage nach einem Kommentar seitens des Independent wurde abgelehnt.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Universal übernimmt Artist- und Label-Services-Unternehmen INgrooves vollständig

Partner für Vertrieb und Marketing

Universal übernimmt Artist- und Label-Services-Unternehmen INgrooves vollständig

veröffentlicht am 13.02.2019

Starke Jahresbilanz: Die Live-Branche blickt optimistisch in die Zukunft

Erfolgreiches vergangenes Jahr

Starke Jahresbilanz: Die Live-Branche blickt optimistisch in die Zukunft

veröffentlicht am 04.02.2019

Ed Sheeran: Rekordeinnahmen mit der Divide-Tour 2018

Cashcow auf Weltreise

Ed Sheeran: Rekordeinnahmen mit der Divide-Tour 2018

veröffentlicht am 19.12.2018   1

Das chinesische EDC-Festival droht fluchenden Künstlern mit Haft

Wer flucht, fliegt

Das chinesische EDC-Festival droht fluchenden Künstlern mit Haft

veröffentlicht am 04.12.2018   1

Die britische Musikindustrie erwirtschaftete 2017 5,8 Milliarden Dollar

Wird mit dem Brexit alles anders?

Die britische Musikindustrie erwirtschaftete 2017 5,8 Milliarden Dollar

veröffentlicht am 08.11.2018