×

Entwarnung für besorgte Eltern!

Musikstudie: Lässt Death Metal die Hörerinnen und Hörer abstumpfen?

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 18.04.2019

studie

Musikstudie: Lässt Death Metal die Hörerinnen und Hörer abstumpfen?

Anders Nyström (Bloodbath), live in Frankfurt, 2018. © Leonard Kötters

Regelmäßig befürchten besorgte Eltern und/oder religiöse Gruppen, dass Death Metal mit seinen grausigen Texten und Bandnamen die Jugend verdirbt. Eine neue Studie hat sich nun zum Ziel gesetzt, herauszufinden, ob die Musikrichtung unempfindlich gegenüber gewalttätigen Bildern macht.

Wie die BBC berichtet, führte ein Team von Forscherinnen und Forschern des Music Lab der Macquarie University in Sydney ein klassisches psychologisches Experiment durch, um die unterbewusste Reaktion auf gewalttätige Bilder zu messen. 

Das Experiment

Das Team der Uni Sydney versammelte insgesamt 80 Probanden, darunter 32 Death Metal-Fans und 48 Menschen, die diese Musik eben nicht hören.

Diesen Probanden wurden mittels einer Brille Fotos gezeigt: Auf dem einen Auge erschien ein im weitesten Sinne "gewalttätiges" Bild, auf dem anderen Auge wurde ein harmloses bzw. unauffälliges Bild gezeigt. Währenddessen lief via Kopfhörer entweder "Happy" von Pharrell Williams oder "Eaten" von der Band Bloodbath; positiver Pop vs. ein Death Metal-Song, der sich mit Kannibalismus auseinandersetzt. 

Das Experiment basiert nun darauf, festzustellen, welches der beiden gezeigten Bilder eher wahrgenommen wird. Im Normalfall nehmen die Probanden in erster Linie die gewalttätigen Bilder wahr – vermutlich reagiert das Gehirn aus evolutionären Gründen eher auf ein mit Gefahr assoziiertes Motiv. 

Das Ergebnis

Trotz des grausamen Images, das häufig mit dem Death Metal-Genre verbunden wird, konnten die Forscherinnen und Forscher zeigen, dass Fans des Genres gegenüber Gewalt in ihrer Umgebung nicht abstumpfen.

Laut Prof. Bill Thompson, einem der für das Experiment verantwortlichen Wissenschaftler, können Eltern und auch religiöse Verbände durchaus beruhigt sein: 

"Death Metal Fans sind nette Menschen. Sie werden nicht rausgehen und jemandem wehtun. Fans 'gewalttätiger' Musik zeigen genau die gleiche Einstellung gegenüber brutalen Bildern wie jene, die kein Fan der Musik sind."

Die vollständige Studie findet ihr hier

Auch interessant

Ähnliche Themen

Musique Non Stop: Künstliche Intelligenz generiert konstant Death Metal in YouTube-Live-Stream

Endless Cycle of Violence

Musique Non Stop: Künstliche Intelligenz generiert konstant Death Metal in YouTube-Live-Stream

veröffentlicht am 23.04.2019   10

Machen wir uns zu Unrecht über Bassistinnen und Bassisten lustig?

Klare Argumente gegen Bassismus

Machen wir uns zu Unrecht über Bassistinnen und Bassisten lustig?

veröffentlicht am 15.03.2019   12

Die meisten Deutschen entdecken neue Musik im Internet

Persönliche Empfehlungen sind Old School

Die meisten Deutschen entdecken neue Musik im Internet

veröffentlicht am 14.03.2019   7

Studie zeigt: Klassische Musik wird zunehmend schneller gespielt

Sinkt unsere Aufmerksamkeitsspanne?

Studie zeigt: Klassische Musik wird zunehmend schneller gespielt

veröffentlicht am 21.01.2019   2