×

Trotz Verbesserungen nicht abgehoben

NAMM 2018: Fender mit neuer Hot Rod IV- und Rumble-Serie in LA zu Gast

News von Nadja Gabrych
veröffentlicht am 26.01.2018 | Gesponserter Inhalt

fender namm

NAMM 2018: Fender mit neuer Hot Rod IV- und Rumble-Serie in LA zu Gast

Die neuen Fender Hot Rod-Amps. © Fender

Die "Hot Rod Series"-Vollröhrenamps sind bei Musikern weltweit im Studio und auf der Bühne im Einsatz. Aus gutem Grund: Sie liefern alles, was du brauchst. Jetzt wurden sie mit neuen Features und verbesserten Schaltkreisen bestückt.

Die Hot Rod Series IV sind tourtaugliche, robuste Amps für alle, die den legendären Fender Sound spielen wollen. Die ersten W-Lan tauglichen Bass Verstäker von Fender weisen einige Verbesserungen auf, wie zum Beispiel ein leichteres Gehäuse, neue Lautsprecher Auswahlmöglichkeiten, sowie erweiterte Kontrollmöglichkeiten was Klangvolumen, Lautstärke und Gain angeht. 

Der Blues Junior IV 

Das Original gehört zu den beliebtesten Kompakt-Combos der Welt. Der neue Blues Junior IV performt noch besser. Dank modifiziertem Preamp liefert er kernige, kraftvolle Bässe und ein smoothes Spring Reverb. Auch das Design haben wir etwas aktualisiert. Dieser 15-Watt-Amp mit 12" Celestion Speaker passt in jedes Setting. Cooles Extra: der FAT-Fußschalter, mit dem du die Mitten noch satter klingen lassen kannst.  

Features: 

  • 15 Watt
  • Celestion 12" A-Type Speaker
  • Inklusive 1-Button Fußschalter 

Der Pro Junior IV LTD

Musiker aller Stilrichtungen spielen ihn gerne, weil er so ehrlich und unkompliziert ist. Der 15 Watt Pro Junior IV LTD liefert mit seinem 10" Jensen Lautsprecher einen Killersound. Das Besondere an diesem Amp: Er kombiniert eine verbesserte Bassansprache mit einem modifizierten Volume-Schaltkreis. Dieser erzeugt eine einzigartige Range von clean bis dreckig und reagiert gleichzeitig sensibel auf die Anschlagsdynamik.

Je sanfter die Spielweise, desto cleaner der Sound. Klassischer Laquered Tweed Bezug, eine Frontbespannung im Vintage-Stil und ein Ledergriff machen das kernige Kraftpaket komplett.

Features: 

  • 15 Watt
  • Jensen® 10" P10R Speaker
  • Modifizierter Volume-Schaltkreis für fein dosierbaren Breakup 

Der DeVille 212 IV

Hunderte von Musikern haben uns Feedback gegeben, und wir haben zugehört. Der Hot Rod DeVille 212 IV bekam ein Update mit modifiziertem Preamp-Schaltkreis für einen sahnigeren Overdrive, präzisere Definition, ein sanfteres Spring Reverb, dazu ein leichtgewichtiges Gehäuse aus Kiefernholz und einige optische Verbesserungen. Das Auge spielt schließlich mit. Dieser heiße 60 Watt Combo mit 2 x 12" Speakern liefert immer ein Pfund mehr, als du erwartest.

Features: 

  • 60 Watt; Kanäle für Normal, Drive und More Drive
  • Celestion 12" A-Type Speaker
  • Inklusive 2-Button Fußschalter und Schutzhülle 

Der Deluxe IV

Der legendäre Deluxe bildet das Herzstück im Rig vieler Gitarristen. Als Hot Rod Deluxe IV bietet der 40 Watt Combo ein noch weicheres Spring Reverb und einen modifizierten Preamp-Schaltkreis, dadurch auch einen sahnig-runden Overdrive und verbesserte Definition. Im leichten, handlichen Kiefernholz-Gehäuse sitzt ein 12" Celestion A-Type Lautsprecher. So transportfreundlich kann ein druckvoller Amp sein!

Features:

  • 40 Watt; Kanäle für Normal, Drive und More Drive
  • Celestion 12" A-Type Speaker
  • Inklusive 2-Button Fußschalter und Schutzhülle 

Weitere Informationen zur neuen Hot Rod IV Serie findet ihr hier.

Die Rumble-Serie

Auch die Fender Rumble-Serie hat Neuzugänge zu vermelden. Während der Rumble Studio 40 sich mit seinen 40 Watt vor allem für kleinere Einsätze eignet, lassen sich mit dem Rumble Stage 800 (800 Watt) durchaus auch größere Bühnen beschallen.  

Das besondere an den beiden neuen Modellen sind die zahlreichen Zusatzfunktionen, die auch schon von der Mustang GT-Reihe bekannt sind. Dazu zählen ein Farbdisplay, eingebaute Effekte, Bluetooth und WiFi, USB Audio, ein Looper und Kompabilität mit der Fender Tone App. Den Sound-Möglichkeiten sind damit keine Grenzen gesetzt. 

[weitere News und Produktankündigungen zur NAMM 2018]

Auch interessant

Unternehmen

Fender

The world's leading guitar manufacturer

Hersteller in 40549 Düsseldorf

Ähnliche Themen

NAMM 2018: Die fabelhafte Welt der Amps

Es war laut

NAMM 2018: Die fabelhafte Welt der Amps

veröffentlicht am 29.01.2018

Nichts für Menschen mit GAS: Die Neuheiten und Highlights der NAMM 2018 in Kalifornien

Der Blick in die Kristallkugel

Nichts für Menschen mit GAS: Die Neuheiten und Highlights der NAMM 2018 in Kalifornien

veröffentlicht am 19.01.2018

Ess- und Hörgenuss: LD Systems CURV 500 im Le Fender Tex-Mex in der Bretagne

Fusion-Küche mit perfektem Sound

Ess- und Hörgenuss: LD Systems CURV 500 im Le Fender Tex-Mex in der Bretagne

veröffentlicht am 24.11.2017 | Gesponserter Inhalt

Fender und JMJ präsentieren den JMJ Road Worn Mustang Bass

Aus der Artist Signature Serie

Fender und JMJ präsentieren den JMJ Road Worn Mustang Bass

veröffentlicht am 22.11.2017 | Gesponserter Inhalt

Vida Noa aus Graz ist Fender Paramount Singer/Songwriterin 2017

Doppelter erster Platz

Vida Noa aus Graz ist Fender Paramount Singer/Songwriterin 2017

veröffentlicht am 02.11.2017

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!