×

Leere Versprechungen

Wird die Crowdfunding-Plattform PledgeMusic ihre Mitglieder jemals auszahlen?

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 07.05.2019

pledgemusic

Wird die Crowdfunding-Plattform PledgeMusic ihre Mitglieder jemals auszahlen?

PledgeMusic. © Screenshot (https://www.pledgemusic.com/)

Noch immer warten die Mitglieder von PledgeMusic auf ihre Crowdfunding-Einnahmen. Eine angeblich aus dem PledgeMusic-Umfeld stammende, geleakte Mail deutet darauf hin, dass das Unternehmen nach Käufern sucht – die Schulden werden jedoch mit keinem Wort erwähnt.

Anfang 2019 wurde bekannt, dass die Crowdfunding-Plattform PledgeMusic zahlreichen Musikerinnen und Musikern die Einnahmen aus deren Spendenkampagnen schuldet. Nach einem Social Media-Shitstorm versprach das Unternehmen, die Beträge innerhalb der nächsten 90 Tage auszuzahlen – ein Versprechen, dem es noch immer nicht nachgekommen ist. 

Dabei handelt es sich bei den Schulden von PledgeMusic keineswegs nur um Peanuts. Wie Digital Music News schreibt, wartet etwa die Band des Skinny Puppy-Frontmanns Nivek Ogre, ohGR, auf rund 100.000 Dollar; der Heavy Metal-Gruppe Queensrÿche schuldet PledgeMusic gut 70.000 Dollar.

Eine angebliche Email eines Vermögensverwalters von PledgeMusic, die Digital Music News von einer anonymen Quelle zugespielt wurde, nährt Zweifel daran, ob die geschädigten Acts ihr Geld jemals erhalten werden. 

Big, if true

Die Email – deren Echtheit nicht bestätigt ist – stellt ein Verkaufsangebot des gesamten Unternehmens aufgrund aktuer Finanzierungsprobleme an einen nicht namentlich genannten Dritten dar. Bereits Anfang 2019 hatte PledgeMusic über Partnerschaften bzw. einen möglichen Verkauf nachgedacht. 

In dem angeblichen Leak heißt es, dass, auch wenn die Spendenmöglichkeiten derzeit eingestellt seien, PledgeMusic noch immer eine große Community besitze. Diese könnte, mit der richtigen Finanzierung, wieder "aktiviert" werden. 

Das Angebot umfasst die gesamte technische Infrastruktur des Unternehmens, die Software sowie Namens- und Lizenzrechte. Weiterhin heißt es, dass PledgeMusic kaum noch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen würde, es gäbe auch keine Langzeitverträge mit weiteren Dienstleistern. 

Bad news?

Insbesondere eine Formulierung in dem angeblichen Leak könnte sich – sollte die Echtheit bestätigt werden und PledgeMusic tatsächlich verkauft – besonders negativ auf die geprellten Musikerinnen und Musiker auswirken. So heißt es:

"The opportunity in its current form is to acquire the business and assets of the Group free from any liabilities."

"Die derzeitige Möglichkeit besteht darin, die Geschäfte und Vermögenswerte des Konzerns frei von jeglichen Verpflichtungen zu erwerben." 

Im schlimmsten Fall könnte dies bedeuten, dass PledgeMusic tatsächlich die eigene Plattform, inklusive ihrer Community, weiterverkauft – und die Schulden dabei unter den Tisch fallen lässt. Inwiefern dies jedoch überhaupt möglich ist, ist allerdings fraglich. 

Auch interessant

Ähnliche Themen

PledgeMusic-Pleite: Geschädigte Acts werden ihr Geld nicht erhalten

Herbe Niederlage

PledgeMusic-Pleite: Geschädigte Acts werden ihr Geld nicht erhalten

veröffentlicht am 26.10.2019   1

PledgeMusic offenbar endgültig offline, Künstler bleiben unbezahlt

Crowdfunding gone wrong

PledgeMusic offenbar endgültig offline, Künstler bleiben unbezahlt

veröffentlicht am 29.07.2019

Gescheiterte Crowdfunding-Plattform: PledgeMusic gibt Insolvenz bekannt

Das Ende aller Hoffnung

Gescheiterte Crowdfunding-Plattform: PledgeMusic gibt Insolvenz bekannt

veröffentlicht am 09.05.2019

Crowdfunding gestoppt: PledgeMusic deaktiviert Spendenmöglichkeiten für Fans

Musiker warten weiter vergeblich auf Auszahlungen

Crowdfunding gestoppt: PledgeMusic deaktiviert Spendenmöglichkeiten für Fans

veröffentlicht am 11.02.2019

Vertrauensbruch: PledgeMusic schuldet Musikern deren Crowdfunding-Einnahmen

Es geht ums Geld

Vertrauensbruch: PledgeMusic schuldet Musikern deren Crowdfunding-Einnahmen

veröffentlicht am 30.01.2019   2

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!