×

EMBODYING THE END

ModernDeath Metal aus Rendsburg, seit 2009

myspace.com/EmbodyingTheEnd

Keine aktuellen News

Bio/Info

BIOGRAPHIE - EMBODYING THE END (deutsch)

Es war wohl der kalte Winter 2009, der 5 Jungs aus Norddeutschland dazu bewegte sich zusammen mit ihren Instrumenten in einen engen 11qm Raum zu zwängen und anzufangen die Musik zu spielen, die das eigene und das Blut der hungrigen Death Metal Horde vor der Tür wieder zum Kochen bringen würde.
Aus den noch warmen Innereien der gerade zerfleischten Vorgänger Bands formte sich so eine neue Wand am Horizont. Hoch, breit, düster und brutal laut. Das Ende der Langeweile wurde eingeläutet, EMBODYING THE END sind geboren!
Schon der erste Gig in der Heimatstadt Bad Oldesloe zeigte vor rund 100 Leuten, dass man es ernst meint. Fiese schnelle Riffs mit keifenden Shouts treffen auf tonnenschwere Breakdowns und tiefe Growls. Das ganze nicht ohne dabei die Solo (...) Mehr anzeigen-Künste der noch jungen Gitarrenfront zu huldigen. Klingt nach Standard? Vergiss es! EMBODYING THE END finden ihren eigenen um sich moshenden Weg durchs Riffgewulst und schlagen dabei nicht nur in eine Bresche. Die vorher bei BLASTBEAT PRODUCTIONS (u.a. Vanity Ruins, Slowly Rotten) eingespielte Demo wurde in Eigenregie gebrannt und völlig für lau – auch als Download – unterm Volk verteilt.
Was dann folgte war reine Logik. Die Fanbase wuchs, angestachelt durch den wuchtigen Einschlag der 5 Demo Songs und schon der dritte Gig führte das erfolgshungrige Quintett an die Seite von BLOODWORK, den Gewinnern des WACKEN METAL BATTLE 2008, mit denen ein absolut famoser Abriss zelebriert wurde. Ebenfalls an diesem Tag traf man auf Jugy, seines Zeichens Shouter beim Hamburger 5er BLACKENED SKY, der kurz darauf eine Zusammenarbeit mit seiner Management Agentur BLACK HORIZON MANAGEMENT anbot. Mit dieser starken Unterstützung im Rücken kommen scheinbar entfernte Ziele in greifbare Nähe, so dass man sich voller Elan auf die Promotion Arbeit im deutschsprachigen Raum stürzt.
EMBODYING THE END arbeiten seit Zusammenkunft hart an Ihren Songs und wollen sobald möglich weitere Beweise ihres Könnens auf CD pressen und viele Gigs spielen um sich möglichst schnell einen Namen in der deutschen Szene zu machen. Nach oben kein Limit!

Es ist 2010 und verdammt lang her, wo ist die Zeit nur geblieben, Leute wollt ihr noch mehr?
JAAAA! 2009 endete mit einem riesen Knall in Form eines Gigs beim Sub Urban Night Finale in der Markthalle Hamburg vor knapp 900 Leuten. Platz zwei isses geworden. Wer hätte das gedacht?
Nun war erstmal Pause angesagt, da sich speziell Tony auf sein Abi vorbereiten und wir als Band neue Songs schreiben wollten um zukünftig noch derber reinhauen zu können. Gesagt, getan.
Was dann im Februar anrollte war der nächste Schritt in die richtige Richtung. Daniel, ein junger Booker aus Lübeck bot die Zusammenarbeit mit seiner Agentur L.A. Newcomerbooking an. Ein starkes Stück arbeit, was der Knabe da in nichtmal einem Monat auf die Beine gestellt hat. Der Konzertkalender für 2010 ist prall gefüllt und wöchentlich kamen neue Angebote rein. Leider führte diese Konzertflut auch zu etwas, was wir nicht so schön fanden. Kott, langjähriger Freund und Bassist der Band, steigt aus persönlichen Gründen aus. Seinen Platz übernimmt Kücken MoJo, vielen bis dato bekannt als unser Roadie.
Ein weiterer Schnitt ergibt sich aus persönlicher Not heraus. BLACK HORIZON MANAGEMENT gibt auf.
Aber man lässt sich nicht unterkriegen. Das Gig Jahr 2010 steht vor uns und wir freuen uns drauf, was alles passiert.

myspace.com...EmbodyingTheEnd

-------------------

BIOGRAPHY - EMBODYING THE END (english)

It must have been 2009’s cold winter which lead 5 guy’s from northern Germany to jam themselves and their instruments into one narrow 11 square meters room to make the kind of music that would boil up their own and the blood from the hungry Death Metal horde waiting outside.
Shaped from the warm guts of the predecessor bands there grew a new wall on the horizon. High, wide, grim and brutally loud. The end of boredom came near. EMBODYING THE END was born!.
Their first gig in front of about 100 people in their Hometown Bad Oldesloe showed their seriousness. Mean riffs with jangling shouts meet ton weighing breakdowns and deep growls. All without forgetting about the solo skills of the young guitar front. Sounds like standard? Forget it! EMBODYING THE END are able to find their own moshing way through riff messes and love to cut into different breaches.
Together with BLASTBEAT PRODUCTIONS (Vanity Ruins, Slowly Rotten a.o.) they recorded their first Demo which then was burned onto CD and uploaded to the internet on own initiative and distributed to their fans for free.
What came next was simply logical. Their fan base grew stronger, incited to the stunning impact of the 5 Demo songs and yet the third gig lead the aspiring quintet to the hands of BLOODWORK, winners of WACKEN METAL BATTLE 2008, to share the stage with them and celebrate a capital demolition. Also on that day they met Jugy, shouter at Hamburg’s 5 headed Metal Band BLACKENED SKY, who short after offered a cooperation with his management agency BLACK HORIZON MANAGEMENT. With this strong partner at hands apparently distant goals came close to the brink so that they started promoting themselves in the German speaking countries.
EMBODYING THE END are working hard on their songs since they came together and hope to press some more examples of their abilities on CD and play many gigs as soon as possible to become a well known band in the German scene. The sky is the limit!

myspace.com...EmbodyingTheEnd Weniger anzeigen

Audio
  1. Live In Sin (Embodying The End - Demo, 2009)Kommentar
  2. Blinding Fear (Embodying The End - Demo, 2009)Kommentar
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Rendsburg

NIGHT LASER

Heavy Glam Metal aus Hamburg

Tobias Hain Trompete

Von Barock bis Pop aus Lübeck

BLACKDRAFT

Straight Metal aus Hamburg

Nino Helfrich

Instrumental Metal, Progressive Metal, Shred aus Hamburg

5th Avenue

Die Wacken Pioniere: Erdige Rockmusik mit Südstaaten- und Stonerflair aus Hamburg

The Abilene Paradox

Progressive Rock aus Hamburg

Weitere Acts in Rendsburg

Ähnliche Bands