×

Feline & Strange

Electro Wave Cabaret aus Berlin, seit 2009

felineandstrange.com

Label: RecordJet

Bio/Info

** Feline & Strange sind buchbar als Trio, Duo oder Solo-Act - laut und tanzbar, oder akustisches Cabaret! **
Opernchanteuse Feline Lang und Metalcellist Christoph Klemke haben seit 2011 vergeblich versucht, ihren Heimatplaneten zu kontaktieren. Jetzt ist der Spaß vorbei: Düsterer und wütender kehrt das Wave Cabaret von Expeditionen in Übersee zurück nach Berlin, im Gepäck Klavier, Cello, Computer, industrial Percussion und seit 2018 Punk-Drummerin Rah Fookinhell am Steuer des Raumschiffs.
Momentan arbeiten Feline & Strange an ihrem 7. Studioalbum, das voraussichtlich im Herbst 2021 unter dem Label Danse Macabre Records erscheinen wird.
Die anarchische Multimediamusiktheathershow zum aktuellen Album Trigger Warning: dystopisch, theatralisch, verstörend und überbordend, ein stilistischer Bo (...) Mehr anzeigengen von METROPOLIS bis BLADE RUNNER. Aber Feline, Christoph „Chief“ Klemke und Rah Fookinhell rocken auch kleinere Bühnen und lassen auch akustisch oder in Felines Solo-Piano-Show niemanden unberührt. Das 6. Studioalbum TRIGGER WARNING ist am 4. April 2020 erschienen und wird von der Musikpresse und Fans bedingungslos als Ausnahmekunstwerk gefeiert: "Berlins manifestierte Merkwürdigkeit" – Legacy "Wave für Fortgeschrittene" - Brigitte "Der Soundtrack zum Tanz auf dem Vulkan" - Schall Musikmagazin "Unentrinnbare Eindringlichkeit" – Orkus "No means no trifft auf Theater gone mad" - Linus Volkmann
Schon Feline & Stranges 5. Album OUT wurde gefördert von Musicboard, Goetheinstitut und der Initiative Musik des Deutschen Bundestags und produziert in den USA mit Brian Viglione (Dresden Dolls, Nine Inch Nails, Violent Femmes) an den Drums. Danach folgte noch eine Kooperationssingle mit den britischen Prog-Rockern birdeatsbaby: CASSANDRA´S TWIN.
Das 6. Album TRIGGER WARNING erschien zu Beginn des 1. Lockdowns 2020. Die Corona-Krise hat die Band nicht davon abgehalten, zur Release das hauseigene Festival (gefördert vom musicboard Berlin) durchzuführen - das erste online-Event seiner Art - und fast die Hälfte der geplanten Gigs durch Streams oder kleinere Shows zu ersetzen. Außerdem blieb noch Zeit für eine erstmals deutschsprachige sowie zwei englischsprachige brandneue EPs, darunter die Kollaboration DOLL´S HOUSE mit birdeatsbaby (UK) und Sit Kitty Sit (USA).
Konzerte von Feline & Strange sind atemlos energiegeladene Shows (akustisch kammermusikalisch oder elektronisch laut) aus Dark Cabaret, Post-Punk, Kammermusik, Oper, Elektronik, Visuals, Tanztheater, mit akrobatischen Wechseln von Szenerie und Stimmung mit minimalistischen Mitteln. Drei wütende, hochvirtuose MusikerInnen (Vocals, Klavier, Cello, Schlagwerk, Synthesizer, Ukulele) fegen über die Bühne und lassen niemanden kalt - egal ob in Person oder durch den Bildschirm: Feline & Strange berühren alle, und dürften so "manch simples Gemüt belasten" (Sonic Seducer).
Diese einzigartigen, aber vielfältigen Shows mit Theater-Feeling ernten stets hervorragende Presse:
„Eine der schillerndsten Frauen der deutschen Musikszene -… ein echtes Ereignis.“ (BRIGITTE)
„sprüht vor Ideen… authentisch und sympathisch“ (Legacy)
„Exzentrische Chanteuse… faszinierende Stimme… Das Ende kommt viel zu schnell. Wow. …etwas unerhört Ungewöhnliches, ja Herausragendes“ (Schall Magazin)
„Traum aus Fantasie und Grenzgang … der derzeitige Underground-Hit … ein kulturelles Aufatmen … durchinszenierte, recht schräge Musiktheatershow …breit gefächert vom punkig-brülligen Electro Wave über minimalistischen Flamenco-Goth-Rock mit ausuferndem Solo-Cello bis hin zu epischen Pianoballaden – Taschentuch nicht vergessen. Ach ja, der Chief verprügelt ein Notenpult“ (Leipziger Volkszeitung)
»Ein gänzlich anderes musikalisches Universum« (rbb radioeins) (Full Interview here)
„a delightfully odd proposition… sound of Feline & Strange is an off-kilter fusion of theatrical vocals; cabaret-inspired balladry; churning, quasi-industrial cello and Depeche Mode-esque electronic pulses…something close to a manifesto“ (Snackatrack)
„Feline and Strange have formed their own eccentric, eclectic and exciting brand of music“ (The Music Site UK)
„intriguing and endearing…an intelligent combination that challenges preconceptions of what can be done with instruments and what sounds can be formed“ (Just new music UK)
„Feline and Strange’s music stands aloof, drawing upon human emotions, political and feminist issues to achieve its sound… a tantalising yet unpredictable sonic journey, a jarring but electrifying listening experience… the audience … cannot help but ponder “What will Feline and Strange do next?” (Glitter or Litter UK)
„The duo give a whole new meaning to ‘creative freedom’…weirdly creative…an exploration of a hilarious dystopian tragedy“ (Music News 2Day UK)
„Like nothing you’ve heard before… Evidently, the pair have created their own patch of real estate within the musical world, which only they occupy. How many artists can claim this?“ (Hear me Raw UK)
"Some of the most interesting music I have heard in the States in quite some while" )The Aquarian US)
Wir spielen auf fast jeder Bühne, unplugged oder elektroakustische Multimediashow. Wir sind GEMA-frei. Und zum Knuddeln! Weniger anzeigen

Line-up

Feline Lang

Sängerin, Klassik-Sängerin, Pianistin, Synthesizerspielerin

Rah Hell

Schlagzeugerin

Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Berlin

NEUFELD

Pop aus Berlin

Cem Atalay

Alternative deutsche populär Musik aus Berlin

Aeon Mirage

Stoner-Synthrock aus Berlin

Kensington Road

Rock, Alternative/Independent aus Berlin

abaend

„80ies - NDW & More“ aus Grünheide (Mark)

galongka

Alternative Rock mit Einflüssen von Hamburger Schule und Postrock aus Berlin

Weitere Acts in Berlin

Ähnliche Bands