×

Personelle Veränderungen angekündigt

Frisches Geld für Gibson: Insolvenzgericht bewilligt Refinanzierungsplan

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 14.06.2018

gibson

Frisches Geld für Gibson: Insolvenzgericht bewilligt Refinanzierungsplan

© Pixabay

Der nächste Schritt im Insolvenzverfahren des Gitarrenherstellers Gibson: Das zuständige Insolvenzgericht in Delaware hat dem Refinanzierungsplan des Gitarrenherstellers zugestimmt.

Mit der Zustimmung des Insolvenzgerichtes kann Gibson ein neues Darlehen in Höhe von 135 Millionen Dollar aufnehmen, um den laufenden Betrieb der Marke zu sichern. In der seit dem Insolvenzantrag vergangenen Zeit konnte Gibson bereits rund 20 Millionen Dollar revolvierende Schulden abzahlen. 

Rechte und Pflichten

Die Aufnahme des Kredits ist im Refinanzierungsplan an gewisse Anforderungen gebunden. So soll die Abteilung für Unterhaltungselektronik, der eine erhebliche Schuld an der derzeitigen finanziellen Situation Gibsons zukommt, geschlossen werden; außerdem soll der Mietvertrag im ehemaligen Tower Records-Gebäude in Hollywood gekündigt werden.

Weiterhin wurden die schon lange von den Gläubigern geforderten personalen Veränderungen vereinbart. Henry Juszkiewicz und der Gibson-Präsident Dave Berryman müssen beide ihre Ämter aufgeben, werden dem Unternehmen jedoch für einen befristeten Zeitraum als Berater zur Seite stehen. Wann dies der Fall sein wird, ist noch nicht bekannt.

Ähnliche Themen

Hat Gibson schon seinen Weg aus der Insolvenz gefunden?

Aufwind im Oktober

Hat Gibson schon seinen Weg aus der Insolvenz gefunden?

veröffentlicht am 24.09.2018   1

Gibson sucht einen neuen Chef! Was wäre deine erste Amtshandlung?

Rückbesinnung auf alte Stärken oder neue Experimente?

Gibson sucht einen neuen Chef! Was wäre deine erste Amtshandlung?

veröffentlicht am 10.08.2018   11

Gibson meldet Konkurs an und gibt erste Pläne zur Umstrukturierung bekannt

Umfassende Veränderungen geplant

Gibson meldet Konkurs an und gibt erste Pläne zur Umstrukturierung bekannt

veröffentlicht am 02.05.2018   1

Auto-Tuning-Lizenzgeber Tronical verklagt Gibson wegen Vertragsverletzungen auf 50 Mio. Dollar

Weitere schlechte Nachrichten für das Traditionsunternehmen

Auto-Tuning-Lizenzgeber Tronical verklagt Gibson wegen Vertragsverletzungen auf 50 Mio. Dollar

veröffentlicht am 26.04.2018

Gibsons Gläubiger fordern neuen CEO und Kontrolle über das Unternehmen

Gibson wehrt sich

Gibsons Gläubiger fordern neuen CEO und Kontrolle über das Unternehmen

veröffentlicht am 15.03.2018