×

Offener Brief an Altmaier und Grütters

SOMM fordert in der Coronakrise Soforthilfen für die Musikinstrumentenbranche

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 16.03.2020

somm coronakrise absagen

SOMM fordert in der Coronakrise Soforthilfen für die Musikinstrumentenbranche

© Sigfrid Lundberg auf Flickr (https://flic.kr/p/kEYSsf) / Lizenz: CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)

In einem offen Brief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Monika Grütters (Staatsministerin für Kultur und Medien) fordert der Branchenverband SOMM (Society Of Music Merchants e.V.) Soforthilfen für die Musikinstrumentenbranche.

Die SOMM begründet ihre Forderung damit, dass die wirtschaftliche Existenz der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche (MI-Branche) massiv gefährdet und zahlreiche Arbeitsplätze der Branche in Gefahr seien.

Die MI-Branche, deren Bereiche Herstellung, Vertrieb und Handel intensiv miteinander interagieren, seien durch die Auswirkungen des Virus bereits jetzt stark betroffen. Dramatische Folgen seien laut SOMM schon jetzt absehbar. 

Sofortige Umsetzung noch im März unerlässlich

Das sehr enge Zusammenspiel mit anderen Bereichen der Musikwirtschaft verschärfe die Situation zusätzlich: Wenn Konzerte und Veranstaltungen flächendeckend ausfielen, existiere auch kein Bedarf mehr für das jeweils benötigte Equipment seitens der Künstler und Veranstalter.

Die Unterzeichner weisen in ihrem Brief insbesondere darauf hin, dass eine sofortige Umsetzung entsprechender Hilfs- und Entlastungsmaßnahmen noch im März gerade hinsichtlich der zahlreichen kleinen und mittelständigen Unternehmen der MI-Branche unerlässlich sei. Nur so könnten Insolvenzen abgewendet und Arbeitsplätze nachhaltig gesichert werden.

Entlastung und Unterstützung gefordert

Die konkreten Forderungen der SOMM lauten:

1. Unmittelbare Unterstützung bei der Beantragung von Kurzarbeitergeld (Umsetzung bereits im März), Minderung der Eintrittsvoraussetzung, Streichung des vom Arbeitgeber zu tragenden Sozialversicherungsanteils.

2. Rückwirkender und anstehender Aufschub von Steuern, Beiträgen und Abgaben. Möglichkeit der rückwirkenden Steuer- und Beitragsstundung zur Zahlungsfähigkeit, sofern die Beiträge zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht entrichtet wurden.

3. Übernahme von Bürgschaften für bestehende und neue Kredite.

4. Zuschüsse und finanzielle Soforthilfen für den Existenzerhalt und den damit verbundenen Arbeitsplätzen.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Verbände der Musikwirtschaft und Verwertungsgesellschaften fordern schnelle Corona-Hilfen

Droht der "Corona-Kollaps"?

Verbände der Musikwirtschaft und Verwertungsgesellschaften fordern schnelle Corona-Hilfen

veröffentlicht am 06.05.2020

SOMM und GDM plädieren für uneingeschränkte Öffnung des Musikalienhandels

Wettbewerbsverzerrung

SOMM und GDM plädieren für uneingeschränkte Öffnung des Musikalienhandels

veröffentlicht am 22.04.2020

Amazon reagiert auf die Corona-Krise und schränkt die Anlieferung von CDs und Vinyl ein

Schlechte Zeiten für Musiker/innen

Amazon reagiert auf die Corona-Krise und schränkt die Anlieferung von CDs und Vinyl ein

veröffentlicht am 19.03.2020

LiveKomm ruft zu Solidarität mit deutschen Clubs auf

Bereits über 1,7 Mio. Euro Schaden festgestellt

LiveKomm ruft zu Solidarität mit deutschen Clubs auf

veröffentlicht am 18.03.2020

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!