×

AngelInc

Modern Groove Metal aus Duisburg, seit 2012

angelinc.de

Keine aktuellen News

Bio/Info

Ein gewaltiger Aufruf zur Revolte steckt hinter dem dynamischen Modern Groove Metal von ANGELINC. Auf ihrem Debütalbum „Resistance For All“ liefert die Besetzung um ihren Duisburger Mastermind Marco Grasshoff (Redrum, Michael Bormann, Powerworld), Basser Ilker Ersin (Freedom Call, Powerworld), Schlagzeuger Guido Gallus (Heavenward, Centaur) sowie den beiden Gitarristen Jean Bormann (Dirty D'Sire) und Mike Burns brachialen, druckvollen Groove Metal verfeinert mit melodischen und rhythmisch ausgefeilten Elementen. Synthesizer und Soundeffekte runden die düstere, endzeitliche Atmosphäre mit industrieller Extravaganz ab. Genau das Richtige sowohl für Verehrer der klassischen Metal Spielarten, als auch moderner Variationen.

Angelus und Incubus – dafür steht der außergewöhnliche Bandname ANGELI (...) Mehr anzeigenNC. Angelus, der weiße Engel des Guten und der Schönheit, wird mit Incubus, dem grausigen Dämon des Bösen, vereint. Eine explosive Zusammensetzung, die letztendlich in jedem von uns steckt. Die große Herausforderung dabei ist, eine gesunde Balance zwischen Gut und Böse zu finden und in jedem Moment das richtige der beiden Extreme zu wählen. Bandleader Marco Grasshoff will ebendiese Zweischneidigkeit in seiner eigenen Band vereinen und singt bei ANGELINC zum ersten Mal. Er wünscht sich für sein «eigenes Baby» neben den aus dem Powermetal gewohnten melodischen Elementen mehr Härte – vor allem im Gesang. Brutale Growls und Screams, die geradezu vor Zorn überkochen, treffen auf Melodie und Refrains mit Hymnencharakter. Ergänzt durch eine auffallend gute Gitarrenarbeit die ordentlich Energie mitbringt und melodische Synthesizerklänge sowie einen groovigen, drumsorientieten Bass ergibt sich ein rabiater Sound, der wirklich jeden raus aus dem Sessel und rein in die intellektuelle Revolution treibt. „Resistance For All“ ist eine Kampfansage gegen eine immer stärker werdende logengeführte Gesellschaft; ein Appell an Alle, sich gegen Ungerechtigkeit, Massenüberwachung, Kriege und abtrünnige Politiker zu wehren.

Album auf Spotify: embed.spotify.com...ckXwRxb9T

Die Musikpresse zum Album „Resistance For All“:
BlattTurbo.de: „Resistance For All“ ist ein gelungenes Meisterwerk. Besser kann man mit einem Debütalbum absolut nicht einsteigen. […] Schaut sie euch auch Live an, denn ihr werdet es nicht bereuen und begeistert sein. Es wird nicht lange dauern, bis sie auf der großen Bühne stehen, davon sind wir überzeugt. Uns haben sie in ihren Banne mit ihrem Debütalbum gezogen.

Harte-Musik.de: ANGELINC hat etwas mitzuteilen und tut dies dann auch ohne die musikalische Note dabei aus den Augen zu verlieren. Knallharte Riffs, heftiger Gesang und einiges an Abwechslung, so dass Monotonie vermieden wird, zeichnen das Album “Resistance For All” dabei aus. Ein Album, das mir den Tag etwas versüßt hat. Ehrlich!

Metal.de: Die Riffs laden zum Headbangen ein und die virtuosen, aber stets melodiösen Gitarrensoli sollten so einige Kinnladen runterklappen lassen. Vor allem "Suicide Naton" vereint perfekt die fetten Groove-Riffs mit den Anselmo-Gedächtnis-Shouts.

MetalFactory.ch: Die Vocals bestechen durch ausergewöhnlich viel Abwechslung, zwischen traditionellem Metalgesang und harten Growls und Screams ist alles da. „Resistance For All" besticht durch einen fetten Groove und eine dynamische, düstere Stimmung. Aber auch durch die Thematik der Songs hebt sich das Debüt von ANGELINC vom 08/15 Metal ab. […] Trotzdem besticht das Album durch einen zeitgemässen Sound, der sich perfekt in der Schnittmenge von Power Metal, Industrial und Death Metal festsetzt.

PowerMetal.de: Die Riffs fackeln nicht lange, kommen angenehm wuchtig aus den Boxen und haben überdies genügend Spielwitz, sodass nicht alle Songs nach demselben Schema aufgebaut sind. […] Und mit 'Against The Stream', 'Ghost Of The Past' und 'Suicide Nation' hat ANGELINC zu guter Letzt noch ein paar nette Geschenke für die Hörerschaft in petto, die sich gewaschen haben. Weniger anzeigen

Line-up

Marco Grasshoff

Sänger, Songwriter, Komponist, Producer

jean bormann

Gitarrist

Audio

Es wurden noch keine Audiotracks hinzugefügt.

Audiotracks verwalten
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Duisburg

peeq

Alternative Rock Metal aus Essen

Perspectives

Progressive Metalcore aus Bottrop

MACHINES FOR THE HAIR

Progressive Rock/Metal aus Bochum

Corny Held Duo

Folk-Rock, Singer/Songwriter aus Mülheim an der Ruhr

Antidepressiva

Rock und Pop mit deutschen Texten aus Grevenbroich

Off My Diary

Female fronted Alternative-Rock aus Krefeld

Weitere Acts in Duisburg