×

Roadkill for Dinner

Beer Core Musick aus Oberhausen, seit 2011

roadkillfordinner.de

Bio/Info

Bandinfo

Wenn Roadkill for Dinner auftischen kommt was Deftiges auf den Teller: ausschließlich stilecht mit fetten Reifen überrollt und dann auf kleiner Flamme köcheln gelassen. Unter Chefkoch Tobi kommt für die gewisse Würze nur echter Schnaps zum Einsatz, während er mit dem ausgestreckten Mittelfinger umrührt - denn nur so gelingt am Ende der markante Sound mit Elementen aus Metal, Rock und Hardcore Shouts, welcher unlängst als “Beer Core Musick” bekannt geworden ist. Auch wenn der Prollfaktor deutlich höher liegt als in manch anderen Sound-Küche, das Konzept geht auf. Seit 2010 stürmen die Leute jeden Rasthof in dem die Jungs gastieren, was im Herbst 2015 seinen bisherigen Gipfel in einem offiziellen Support für die Finnen von “Waltari” gefunden hat. Das Publikum hat Blut geleckt und i (...) Mehr anzeigenst auf den Geschmack gekommen. Als Köder diente 2013 ihre selbstbetitelte 6-Track-EP mit dem “gewissen Plattencover”, welcher Ende 2015 der erste Langspieler unter der ernst gemeinten Warnung “Solvent Abuse Can Kill Instantly” folgte. Der Truck ist beladen und vollgetankt, Roadkill for Dinner gehen wieder jagen - es ist angerichtet!

Albuminfo

Hände waschen, hinsetzen, Schnauze halten - essen ist fertig! Mit ihrem Langspieler “Solvent Abuse Can Kill Instantly” haben die Jungs von Roadkill for Dinner Ende 2015 ihr erstes Neun-Gänge-Menu samt Vorspeise aufgetischt. Dass es sich hierbei nicht um leichte Kost oder gar vegetarische Hipster-Küche handelt sollte bereits beim Bandnamen klar sein, denn auch wenn vereinzelt ruhige Klänge auf den Teller kommen bleibt das Hauptgericht doch ein fettes, blutiges Metal-Steak an Rock-Beilagen und hochprozentiger Sauce. Alles garantiert aus eigener Zucht! Soundtechnisch sitzt wie immer Gitarrist Tobias (SAE Alumni) an den Knöpfen und für die grafischen Elemente konnte erneut Peter Vyge gewonnen werden, der bereits 2013 das legendäre Cover der Debut-EP realisiert hat. Weniger anzeigen

Line-up

Chriss Pätz

Schlagzeuger

Tobias Barthel

Gitarrist

Audio
  1. Fuck Yeah (Solvent Abuse Can Kill Instantly, 2015)Kommentar
  2. The Down Of Depression (Solvent Abuse Can Kill Instantly, 2015)Kommentar
  3. Give Me Some Hate Kommentar
  4. Follow Me Down Kommentar
  5. All Alone Kommentar
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Oberhausen

Move the Sun

Rock Grunge und Metall aus Bochum

Act of Goat

Rock, Metal aus Wuppertal

Was Wenns Regnet

Pop-Punk-Rock aus Moers

Robert Resinek

Rock, Metal aus Dortmund

Charcoal Fire

Post Grunge / Alternative Rock / Alternative Metal / Hard Rock aus Bochum

Kings Of Forlorn Lands

Dissonant chaotic kathartic noisy apocalyptic harsh hardcore punk fuck you aus Essen

Weitere Acts in Oberhausen

Ähnliche Bands