×

sleepwalker's station

SingerSongwriter Indie Folk aus Berlin, seit 1998

reverbnation.com...sleepwalkersstation

Keine aktuellen News

Bio/Info

Seit 2011 auf Tournee bei über 600 liveAuftritten in ganz Europa...
Der Münchener SingerSongwriter Daniel del Valle präsentiert seine Musik und erzählt dabei kleine Anekdoten von seinen langen Reisen, Geschichten von kleinen Abendteuern, die er unterwegs auf der Suche nach Don Quixote's Windmühlen erlebt hat.
"Die Musik von Sleepwalker's station spiegelt die Philosophie Nick Drakes wider und wächst aus den Wurzeln Dylans mit den Träumen des Mr. Jones der counting crows. Feinste Indie Folk Eigenkompositionen." (dreams and feathers)
Bandgeschichte:
Die Band setzt sich in immer wieder neuen und verschiedenartigen Konstellationen um den SingerSongwriter Daniel del Valle zusammen und so besteht diese mehr als Konzept als Band im traditionellen Sinne zu verstehende Symbiose von12 (...) Mehr anzeigen Elementen aus 5 verschiedenen Ländern, die je nach Ort und Art des Auftritts in unterschiedlicher Besetzung auftreten.
Hierbei ist es die Musik selbst, die den roten Faden durch den bunten Klangteppich zieht, welcher sich teils aus melancholisch, herbstlichen Folksongs bis hin zu indisch oder gar irisch angehauchten Melodien zusammensetzt.
Sleepwalker die Station erblickte 1998 das Licht der Welt, die Grunge-Ära glühte am Horizont noch leicht nach, während die band sich zunehmend akustische Formen entdeckte und annahm. Langsam absorbierten und integrierten Sleepwalker’s station alle Arten von verschiedenen Einflüsse in ihre Musik hauptsächlich aus Folk und Singer-Songwriter Indie-Musik, aber auch pikante oder süße Nuancen von Farben aus Jazz , Trip Hop, Soul und Klassik ohne dabei ihre tief verankerte Indie-Seele zu verkaufen.
Und während die Musik einerseits als sehr Gitarren- und Klavier-orientiert beschrieben werden kann, hat das Cello immer eine wichtige Rolle bei der Charakterisierung des Sounds der Band gespielt. Durch das Hinzukommen der Perkussionen, erlebte das Klangspektrum durch diese zusätzliche Rhythmisierung noch einmal eine sehr wichtige Komponente im Rahmen differenzierten Songwritings.
Live-Erfahrung:
Aufgetreten ist die Band in ihrer 14 jährigen Bandgeschichte in unterschiedlichen Besetzungen bereits in über 16 Ländern auf 4 Kontinenten -vom Nirvana in Darwin im Nordwesten Australiens zum Bâteau Ivre in der Normandie, vom Musician in den Midlands zum Raw sugar café in Ottawa.
Auch an verschiedenen Rock und Folk Festivals wie dem Mashsub in Den Haag, dem Ferrara Buskerfestival in Norditalien hat die Band teilgenommen.
Alben:
Die Band hat seit ihrer Gründung vier Studioalben aufgenommen und arbeitet zur Zeit an einem neuen Album.
Autumn leaves, autumn colours (2001)
About the tides (2005)
Not from here (2008)
Windmills (2010)
...as the tides are turning again (2013)
reptile skin (2014)
Das aktuelle Album mit dem Titel Reptile skin wurde an Ostern 2013 teils im SoiArt Studio in Barcelona, teils im Studio von Sigur Rós in Island aufgenommen und in den Greenhouse studios in Reykjavik abgemischt.
Die Veröffentlichung des neuen, 5 sprachigen Albums ist für Mitte 2017 angesetzt.
Andere Projekte/Kollaborationen:
Die Band nahm auch an anderen Projekten Teil und schrieb z.B. die Musik für das Theaterstück La stazione dei sonnambuli von Regisseur Paolo Parmiami, der sich vom Namen der Band inspirieren ließ, um dieses Stück zu schreiben. Später wurde es in mehreren renommierten Theatern Norditaliens wie dem Teatro Goldoni und Teatro Rossini aufgeführt und auch vom 3. Nationalsender ausgestrahlt.
Presse/CD Kritiken:
“The engaging twists to the sound, afford a real sense of value to the out-put which, takes the listener on a comforting journey. This is an ideal space in which to settle for a while to refresh the mind“
-Tim Whale, 9.Juni 2012, Indiebandblog.com
"Ein besonderes Musikerlebnis genossen am Freitagabend gut 40 Zuhörer auf der Diele des Hofes Schweers in Ostrittrum. „Sleepwalker’s Station“ nahm das Publikum mit auf eine traumhafte musikalische Reise... Begleitet von Saara Norris am Piano spielte sich „Sleepwalker’s Station“ im Handstreich in die Herzen der Zuhörer. Feinste Indie- Folk-Eigenkompositionen, dargeboten mit minimalstem technischen Aufwand, bereiteten einen gemütlichen Abend... Mit Gitarre, Mundharmonika und dem bereits erwähnten Piano webten zur Nieden und Norris einen unvergleichlichen Klangteppich, auf dem das Publikum dem hektischen Alltagstrott entfliehen konnte. Das urige Dielen-Ambiente tat ein Übriges, um den Abend zu einem echten Erlebnis werden zu lassen."
- Martin Siemer, 2.Mai 2012, Kreiszeitung Oldenburg
„Manchmal –genaugenommen immer öfter –sieht man Nachwuchsgruppen mit akustischen Gitarren spielen, und wären die Räume kleiner, sie würden auch ohne Verstärker auskommen. Man singt auch wieder über Gefühle und Beziehungen.“
-Suat Yüksel, 31.Januar 2000, Süddeutsche Zeitung
Kontakt:
Daniel del Valle
Lichtenraderstr.12
12047 Berlin
Tel: 017677211847
Email: sleepwalkersstation@gmail.com
Homepage: reverbnation.com...ersstation Weniger anzeigen

Line-up

daniel del valle

Sänger, Gitarrist, Pianist

Audio
  1. old shoes (Windmills, 2010)Kommentar
  2. challenging philosophy Kommentar
  3. round the bend (Windmills, 2010)Kommentar
  4. by the way (Windmills, 2010)Kommentar
  5. Indian ocean (Not from here, 2008)Kommentar
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Berlin

Marakesh

Rock, Alternative/Independent aus Berlin

Alejandro Blau - D-Drone

Ob pur, mit Effekten oder in Kombination mit seinen selbst komponierten Liedern, die beeinflusst sind von Hip Hop, Blues und Punk- Sein Drone berührt die Zuhörer und lässt Sie innere Bilderwelten sehen und erleben- aus Wustermark

Pathetic

Alternative/Independent aus Berlin

www.candynoise.de

sweet noise indie rock aus Berlin

A-WAY

Punk'n'Roll aus Berlin

Picture Palace music

Electronic Post Rock / Indietronic aus Berlin

Weitere Acts in Berlin