×

Verteilt an weltweit zwei Millionen Urheber

Angetrieben durch Streaming: GEMA nahm 2018 eine Milliarde Euro ein

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 20.04.2019

gema

Angetrieben durch Streaming: GEMA nahm 2018 eine Milliarde Euro ein

GEMA, Berlin. © michaeljayfoto / 123RF

Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) hat 2018 über eine Milliarde Euro durch Lizenzgebühren einnehmen können.

Aus dem Geschäftsbericht der GEMA geht hervor, dass die Gesellschaft im Jahr 2018 1.019,2 Millionen Euro einnehmen konnte. Im Vergleich zu 2017 ist der Ertrag gesunken, hier wurden noch 1.074,3 Millionen Euro eingenommen. 

Laut Dr. Harald Heker, dem Vorstandsvorsitzenden der GEMA, liegt dies u.a. in den Sondererträgen des Vorjahres begründet. Von einmaligen Effekten bereinigt, lässt sich im Jahresvergleich ein Ertragswachstum von 10,3 Prozent feststellen. 

Online als Zugpferd

Der größte Ertragszuwachs ließ sich im Online-Bereich, vor allem im Streaming-Segment, feststellen: Die Einnahmen wuchsen 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 35,5 Millionen Euro auf 105,5 Millionen Euro.

Der größte Ertragszuwachs lässt sich im Online-Bereich – vor allem im Streaming-Segment – feststellen: Diese wuchsen im Vergleich zu 2017 um 35,5 Millionen Euro auf 105,5 Millionen Euro.

Gleichzeitig lässt sich auch eine Beschleunigung des Rückgangs der Erträge bei konventionellen Tonträgern feststellen: Die Einnahmen sanken um 15,7 Prozent auf 81 Millionen Euro (2017: 96,1 Mio. Euro).

(Fast) alles beim Alten

Die weiteren Inkassobereiche sind gleich geblieben. Der Außendienst (öffentliche Wiedergabe von Musik) brachte 388,5 Mio. Euro ein (2017: 380,5 Mio. Euro), Rundfunk und Fernsehen 301,8 Mio. Euro (2017: 294,2 Mio. EUR).

Den gestiegenen Erträgen stehen Aufwendungen in Höhe von 159,7 Millionen Euro gegenüber. Bedingt durch den Ertragsrückgang erhöht sich daher der Kostensatz von 15 auf 15,7 Prozent.

Der vollständige Geschäfts- und Transparenzbericht der GEMA lässt sich hier abrufen.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Boom der Musikverlage: Weiteres Wachstum bis mindestens 2024 erwartet

Dauerbrenner Musikstreaming

Boom der Musikverlage: Weiteres Wachstum bis mindestens 2024 erwartet

veröffentlicht am 26.07.2019

Wie funktioniert die GEMA? Lohnt sich eine Mitgliedschaft für Musiker?

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Wie funktioniert die GEMA? Lohnt sich eine Mitgliedschaft für Musiker?

veröffentlicht am 23.07.2019   86

Hans-Peter Malten neuer stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der GEMA

Mit sofortiger Wirkung

Hans-Peter Malten neuer stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der GEMA

veröffentlicht am 09.07.2019