×

Einschränkung des Wettbewerbs?

Britische Wettbewerbsbehörde untersucht die Übernahme von StubHub durch Viagogo

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 16.12.2019

ticketing viagogo

Britische Wettbewerbsbehörde untersucht die Übernahme von StubHub durch Viagogo

Viagogo. © Viagogo (Screenshot)

Die Britische Wettbewerbsbehörde (Competition and Martkets Authority, CMA) hat eine Untersuchung der Übernahme der Zweitmarktplattform StubHub durch Viagogo eingeleitet.

Fokus der Untersuchung der CMA ist die Frage, ob die Übernahme StubHubs durch Viagogo zu einer Monopolstellung des Unternehmens auf dem Ticketzweitmarkt führen würde. Bis zum 10. Januar 2020 haben betroffene Parteien die Gelegenheit, ihre Meinungen und Kommentare zur Übernahme an die CMA weiterzuleiten. 

Die britische FanFair Alliance, die sich für einen fairen Ticketzweitmarkt einsetzt, hatte sich bereits kurz nach dem Bekanntwerden der Übernahme an die CMA gewandt. Gegenüber Pollstar gibt sich Adam Webb, Campaign Manager des Verbandes, zufrieden:

"Wir sind erfreut darüber, dass die CMA auf unser Anraten hin tatsächlich eine Untersuchung initiiert hat. Neben den ständigen Kontroversen beider Plattformen würde eine Übernahme tiefgreifende und schädliche Auswirkungen für britische Musikfans und die britische Musikbranche haben."

Viagogo gibt sich gegenüber Pollstar gelassen. Ein Sprecher der Plattform gibt an, dass solche Untersuchungen bei Übernahmen dieser Größe normal seien, und dass Viagogo im begonnene Verfahren eng mit der CMA kooperieren wolle. 

Auch interessant

Ähnliche Themen

Wettbewerbshüter zwingen Viagogo, die geplante Übernahme von StubHub zu pausieren

Keine große Überraschung?

Wettbewerbshüter zwingen Viagogo, die geplante Übernahme von StubHub zu pausieren

veröffentlicht am 12.02.2020

Britische Wettbewerbsbehörde rügt Ticketzweitanbieter Stubhub

History repeats itself

Britische Wettbewerbsbehörde rügt Ticketzweitanbieter Stubhub

veröffentlicht am 31.01.2020

Fender verstößt gegen das Wettbewerbsrecht: 4,5 Millionen Pfund Strafe

Zum Ende des Prozesses

Fender verstößt gegen das Wettbewerbsrecht: 4,5 Millionen Pfund Strafe

veröffentlicht am 23.01.2020   3

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!