×

Wege aus der Stille

Deutscher Musikrat mit Empfehlungen für verantwortungsvolle Musik- und Kulturveranstaltungen

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 28.04.2021

deutscher musikrat coronakrise

Deutscher Musikrat mit Empfehlungen für verantwortungsvolle Musik- und Kulturveranstaltungen

Besucherinnen mit Masken bei einem Testkonzert in der Rockhal in Luxemburg. © Claude Piscitelli

Zusammen mit der Konferenz der Landesmusikräte legt der Deutsche Musikrat einen Stufenplan vor, um die Wiedereröffnung des musikalischen Spielbetriebs wieder zu ermöglichen.

Der Plan des Deutschen Musikrates, der auf Basis der Auswertung von Erkenntnissen aus aktuellen, teils unveröffentlichten Studien zum Infektionsgeschehen in der Coronapandemie erstellt wurde, gibt Auskunft über einen Maßnahmenkatalog zum Schutz aller Beteiligten und legt Handlungsempfehlungen für die Durchführungen von Veranstaltungen nahe.

Der "Stufenplan zur Wiedereröffnung des musikalischen Betriebs im Amateur- und Profimusikbereich" umfasst dabei Informationen zur Bedeutung von Lüftungsanlagen, Masken und Testungen und beinhaltet auch einen Maßnahmenkatalog zum Schutz der Musizierenden. 

Aufnahme des Stufenplans gefordert

Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates, erklärt die Notwendigkeit des Stufenplans des Musikrates: Demnach umfasse das Öffnungsszenario von Bund und Ländern zwar die Sportausübung, nicht aber Singen und Musizieren. Doch schulde die Regierung eben auch den Musiker/innen eine klare Eröffnungsperspektive, die der Musikrat nun vorlegt: 

"Unser Stufenplan bieten den Singenden und Musizierenden sowie Veranstaltenden klare Verhaltensregeln für die Arbeit unter Corona-Bedingungen. Er bietet dazu an der pandemischen Entwicklung und den unterschiedlichen örtlichen Gegebenheiten ausgerichtete Einzelschritte zur Wiederöffnung des Musiklebens. Von den politisch Verantwortlichen in Bund und, insbesondere, Ländern fordern wir die Aufnahme des hiermit vorgelegten Stufenplans in das Öffnungsszenario."

Selbst Initiative ergreifen

Musiker und Musikerinnen wissen am besten, was notwendig sei, um einen Neustart nach Corona zu ermöglichen. Prof. Dr. Ulrike Liedtke, Vorsitzende der Konferenz der Landesmusikräte, macht deutlich, wie wichtig es sei, selbst aktiv zu werden und anhand der ausreichend vorliegenden und sehr aussagekräftigen Studien und Erfahrungen Lösungen zu finden und Vorschläge einzubringen. Der hohen gesundheitlichen Verantwortung sei man sich dabei stets bewusst:

"Nach gut einem Jahr Pandemie ist es an der Zeit, differenziert mit Inzidenzwerten, Abstandsregelungen und Raumsituationen umzugehen. Nach unzähligen zusätzlichen Beratungen in der Konferenz der 16 Landesmusikräte und im Deutschen Musikrat liegen Ergebnisse vor."

Die 'Praktischen Handlungsempfehlungen zur Wiederaufnahme des musikalischen Betriebs im Amateur- und Profibereich unter  Beachtung entsprechender Hygienekonzepte' sei "eine Zusammenstellung wesentlicher Grundlage für den Stufenplan des Neustarts, der jetzt mit allen politischen Verantwortlichen zu vereinbaren ist – damit es ohne Musik nicht still bleibt."

Hier findet ihr die Empfehlungen zur Wiederaufnahme des musikalischen Betriebs als PDF; hier gibt es die praktischen Handlungsempfehlungen.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Merkel im digitalen Dialog mit Kulturszene: Konzerte im Sommer und Künstlerhilfen bis 2022?

Verständnis und Versprechen

Merkel im digitalen Dialog mit Kulturszene: Konzerte im Sommer und Künstlerhilfen bis 2022?

veröffentlicht am 28.04.2021   5

Deutscher Musikrat fordert Nachbesserungen bei Corona-Hilfen

Ungelöse Probleme

Deutscher Musikrat fordert Nachbesserungen bei Corona-Hilfen

veröffentlicht am 22.04.2021

Deutscher Musikrat setzt sich für die Wiederaufnahme des Präsenzbetriebs an Musikhochschulen ein

Sorge um Zukunftschancen junger Musiker/innen

Deutscher Musikrat setzt sich für die Wiederaufnahme des Präsenzbetriebs an Musikhochschulen ein

veröffentlicht am 13.04.2021

Deutscher Musikrat fordert mehr Präsenzbetrieb für Musikhochschulen

Fehlender Praxisbezug

Deutscher Musikrat fordert mehr Präsenzbetrieb für Musikhochschulen

veröffentlicht am 02.03.2021

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!