×

Revenues up to eleven

Die Spinal Tap-Schöpfer einigen sich im Copyright-Streit mit Universal

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 13.11.2019

universal urheberrecht

Die Spinal Tap-Schöpfer einigen sich im Copyright-Streit mit Universal

© Pixabay via Pexels / Lizenz: CC0

Nachdem die Schöpfer der Mockumentary "This is Spinal Tap" dem Universal-Inhaber Vivendi u.a. vorwarfen, nicht ausreichend an den Einnahmen aus dem Verkauf des Filmsoundtracks durch Universal beteiligt worden zu sein, wurde der Streit nun beigelegt.

"This is Spinal Tap" ist eine Mockumentary über die Karriere der (fiktiven) Rockband Spinal Tap, die von Harry Shearer, Christopher Guest, Michael McKean und Rob Reiner mit geringem Budget produziert wurde und durch ihre humorvolle Auseinandersetzung mit Rockstarklischees nach der Veröffentlichung im Jahr 1984 zu einem Kult-Klassiker wurde.

Zu geringe Anteile

Harry Shearer hatte den Universal-Inhaber Vivendi im Jahr 2016 verklagt und wurde dabei formal von Guest, McKean und Reiner unterstüzt. Shearer warf Vivendi vor, dass ihre Töchter Universal Music Group (UMG) und StudioCanal die Produzenten nicht angemessen an den Umsätzen durch den Film beteiligt hatten.

So erhielten die Kläger zwischen 1989 und 2006 nur 98 Dollar von den Verkäufen des Filmsoundtracks von Universal; an den weltweiten Merchandise-Verkäufen durch StudioCanal waren sie zwischen 1984 und 2006 mit nur 81 Dollar beteiligt.

Teilweise Einigung

Inzwischen konnte Shearer eine Einigung mit Universal erreichen: Diese dürfen weiterhin den Spinal Tap-Soundtrack vertreiben; die Rechte sollen schlussendlich an die Produzenten übergehen. Shearer gibt sich beeindruckt von dem Vorgehen Universals:

"Ich muss zugeben, dass Universal von Beginn der Verhandlungen an großen Respekt für uns Kreative zeigte und bemüht war, eine schnelle und faire Lösung für alle Beteiligten zu finden."

Der Prozess gegen StudioCanal geht trotz der gütlichen Einigung weiter. Dem Unternehmen und dem früheren leitenden Angestellten Ron Halpern werden Vertragsbruch, Betrug und wettbewerbsfeindliches Verhalten vorgeworfen.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Richter weist Klage gegen Universal wegen des Lagerbrandes im Jahr 2008 ab

Kein Fehlverhalten seitens Universal?

Richter weist Klage gegen Universal wegen des Lagerbrandes im Jahr 2008 ab

veröffentlicht am 09.04.2020

Universal und Tencent finalisieren Anteilsübernahme

Weitere Verkäufe geplant

Universal und Tencent finalisieren Anteilsübernahme

veröffentlicht am 31.03.2020

Universal sorgt mit "UMPG Window" für Klarheit bei der Tantiemenabrechnung

Mehr Durchblick für Autoren

Universal sorgt mit "UMPG Window" für Klarheit bei der Tantiemenabrechnung

veröffentlicht am 02.03.2020

Vivendi stellt Jahresbilanz vor und kündigt Börsengang der Universal Music Group an

Der Weg an die Öffentlichkeit

Vivendi stellt Jahresbilanz vor und kündigt Börsengang der Universal Music Group an

veröffentlicht am 17.02.2020

Kraftwerk vs. Moses Pelham: Fällt der Bundesgerichtshof endlich das finale Urteil?

Ende einer zwanzigjährigen Odyssee

Kraftwerk vs. Moses Pelham: Fällt der Bundesgerichtshof endlich das finale Urteil?

veröffentlicht am 09.01.2020

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!