×

Steigende Honorare, bessere Zusammenarbeit

Erster Erfolg für die bayerischen Musikhochschul-Lehrbeauftragten nach Streik

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 27.12.2017

berufswelt musikhochschulen

Erster Erfolg für die bayerischen Musikhochschul-Lehrbeauftragten nach Streik

Die Hochschule für Musik und Theater in München. © "Chumwa" auf Wikipedia / Lizenz: CC BY-SA 2.5

Nach Demo und mehrwöchigem Streik konnten die Lehrbeauftragten der bayerischen Musikschulen ihre Forderungen nun dem Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle (CSU) vortragen. Neben einer Honorarerhöhung wurden vorerst keine Zugeständnisse gemacht. Weitere Gespräche sollen folgen.

Im November 2017 traten die Lehrbeauftragten der bayerischen Musikschulen in einen mehrwöchigen Streik. Grund war die Arbeitssituation der Lehrbeauftragten: Obwohl sie in vielen Fällen große Teile der Lehre an staatlichen Institutionen übernehmen, sind sie weder fest angestellt noch sozial abgesichert. 

Im Zuge einer Demonstration hatten die Lehrbeauftragten die Möglichkeit, dem Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Ludwig Spaenle (CDU) ihre Forderungen vorzustellen.

Eingehende Prüfung der Forderungen zugesagt

Spaenle versprach den demonstrierenden Lehrbeauftragten, eine mögliche Gehaltserhöhung zu prüfen. Man wolle nach Möglichkeit den Betrag von einer Million Euro in den Nachtragshaushalt einfügen. Weiterhin sei ein regelmäßig stattfindender offener Tisch geplant, in dessen Rahmen ein Austausch stattfinden kann. 

Weitere Zugeständnisse seitens Spaenle gab es noch nicht. Die Forderungen der Lehrbeauftragten, zu denen u.a. eine stärkere soziale Absicherung, der Status der "arbeitnehmerähnlichen Person" für die Lehrbeauftragten sowie ein Fonds für langjährige Angestellte gehörten, sollen allerdings eingehend geprüft werden. 

Eine Fortsetzung der Gespräche ist für Anfang 2018 geplant.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Verband für Popkultur in Bayern erkennt der GEMA den Bayerischen Popkulturpreis aufgrund jüngster Tarifänderungen ab

Verleihungsgrundlagen nach 13 Jahren abgeschafft

Verband für Popkultur in Bayern erkennt der GEMA den Bayerischen Popkulturpreis aufgrund jüngster Tarifänderungen ab

veröffentlicht am 16.02.2018   5

Der Deutsche Musikrat fordert 350 Millionen Euro für die Förderung der musikalischen Bildung

"Gesamtstaatliche Verantwortung"

Der Deutsche Musikrat fordert 350 Millionen Euro für die Förderung der musikalischen Bildung

veröffentlicht am 16.11.2017

Bayerische Musikhochschul-Lehrbeauftragte streiken für soziale Absicherung

Freistaat in der Verantwortung

Bayerische Musikhochschul-Lehrbeauftragte streiken für soziale Absicherung

veröffentlicht am 15.11.2017

Bildung wichtiger als Einkommen: Eltern prägen die kulturelle Bildung ihrer Kinder

Vater und Mutter haften für die Musik ihrer Kids?

Bildung wichtiger als Einkommen: Eltern prägen die kulturelle Bildung ihrer Kinder

veröffentlicht am 20.10.2017

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!