×

Mut zum Experiment

Facebook Artist Pages verlieren massiv an User-Engagement (und was du vielleicht dagegen tun kannst)

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 30.08.2018

facebook social-media studie

Facebook Artist Pages verlieren massiv an User-Engagement (und was du vielleicht dagegen tun kannst)

Mark Zuckerberg, Gründer und CEO von Facebook. © jdlasica auf Flickr (https://flic.kr/p/daCakB) / Lizenz: CC BY-NC 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)

Habt ihr das Gefühl, dass eure Fans viel weniger mit eurer Facebook-Bandpage interagieren als früher? Eine aktuelle Analyse von 43 Millionen Facebook-Posts bestätigt diese Vermutung.

Die Social Media-Managementplattform Buffer hat gemeinsam mit dem Analysten Buzzsumo 43 Millionen Facebook-Posts aus der Zeit vom 1. Quartal 2017 bis zum 2. Quartal 2018 untersucht. Der Fokus lag auf Unternehmensseiten, zu denen auch Band- und Artistpages gezählt werden. 

Schlechte Neuigkeiten

Die wohl wichtigste Nachricht für Musiker: Das Seiten-Engagement hat im untersuchten Zeitraum um 70,6% abgenommen – und liegt damit vor jeder anderen Seiten-Kategorie. 

Als Gründe für diese drastische Abnahme nennt Buffer den steigenden Konkurrenzdruck: Es würde so viel auf Facebook gepostet wie nie zuvor (darunter auch verstärkt qualitativ hochwertiger Content), weshalb sich die Post-Interaktionen stärker verteilten. Darunter litten dann einzelne Posts. 

Auch der Facebook-Algorithmus sei ein Grund dafür, dass eure Posts seltener im Feed eurer Fans auftauchen: Mit dem jüngsten Update des Algorithmus werden wieder verstärkt Posts von Privatpersonen in den Vordergrund gerückt. Außerdem hat die Präsenz von Werbe-Content und bezahlten Posts in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen.

Tipps und Tricks

Anhand der erhobenen Daten zieht Buffer jedoch auch einige Schlüsse für erfolgreiche Facebook-Posts:

  • Statistisch gesehen erzielen fünf Posts pro Tag die meisten Engagements.
  • Der Medientyp, mit dem die meisten Engagements erzielt werden, sind (unverändert) Bilder – diese böten, wie auch Videos, ein höheres Potential als z.B. Links oder Textposts.
  • Weiterhin sollten die Inhalte für mobile Devices optimiert werden – über 95% der Facebook-Nutzer greifen via Mobilgerät auf ihren Newsfeed zu.
  • Der wohl wichtigste Tipp ist, das Zielpublikum im Auge zu behalten und die Posts darauf abzustimmen, was dieses (mutmaßlich) sehen möchte. Das oberste Ziel sollte User-Engagement und die Interaktion mit Fans sein.

Letztendlich handelt es sich auch bei diesen Ratschlägen nur um Handreichungen, nicht um die perfekte Marketing-Strategie.

Diese muss letztendlich jede Facebook-Seite (und damit jede Band und jeder Künstler) für sich selbst herausfinden – Buffer rät dazu, viel mit verschiedenen Strategien zu experimentieren und bei Backstage PRO findet ihr einige Anregungen zum Einstieg, Tipps zur Tourpromo, zum weiteren Aufbau eurer Fanbase und mehr.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Facebook USA stellt Ticketing-Feature vor

Erweiterung des Musik-Angebots

Facebook USA stellt Ticketing-Feature vor

veröffentlicht am 20.05.2019

Myspace verliert die Musik seiner Nutzerinnen und Nutzer: Datenverlust nach Serverumzug

Den Backup-Day verpasst?

Myspace verliert die Musik seiner Nutzerinnen und Nutzer: Datenverlust nach Serverumzug

veröffentlicht am 18.03.2019   4

Wie ihr mit Live-Videos auf Facebook mehr Interaktion mit euren Fans erreichen könnt

Ideen und Tipps für euren Stream

Wie ihr mit Live-Videos auf Facebook mehr Interaktion mit euren Fans erreichen könnt

veröffentlicht am 30.11.2018

Facebook strickt an seinen Musikfeatures

Music Sticker, Lip Sync und mehr

Facebook strickt an seinen Musikfeatures

veröffentlicht am 12.11.2018   2

Facebook passt Datenschutzrichtlinien an: Das müsst ihr als Bandpage-Betreiber jetzt wissen

Reaktion auf EuGH-Urteil

Facebook passt Datenschutzrichtlinien an: Das müsst ihr als Bandpage-Betreiber jetzt wissen

veröffentlicht am 01.10.2018   2