Faire Veträge gefordert

Indies unterzeichnen "Fair Digital Deals Declaration"

News veröffentlicht von Markus Biedermann am 16.07.2014, 13:35

Tags: VUT Fair Digital Deals Declaration

Indies unterzeichnen "Fair Digital Deals Declaration"

Gruppenbild VUT-Vorstand, © Jonas Beck, Quelle: VUT

Weltweit unterschreiben Indie-Labels heute am 16. Juli die sogenannte "Fair Digital Deals Declaration". Das Dokument fordert mehr Transparenz und Fairness bei Deals zwischen Label und Künstler im digitalen Musikbusiness.

Insgesamt unterschreiben mehr als 700 unabhängige Plattenfirmen aus 23 Ländern, darunter bekannte Namen wie XL, Beggars Group, Domino und Sub Pop die "Fair Digital Deals Declaration", die vom Worldwide Independent Network (WIN) vorangetrieben wurde.

Zu den Unterzeichnern zählen auch die meisten Mitglieder des VUT, von dessen Seite aus es zur Erklärung heißt: "Mit der Unterzeichnung verpflichten sich unabhängige Musikunternehmen, wie beispielsweise Labels, Verlage und Vertriebe, dazu, ihren Künstlerinnen und Künstlern faire Verträge sowie eine gerechte Bezahlung für die Verwertung von digitalen Musikwerken zu bieten".

Mehr Transparenz herstellen

So soll von Seiten der Labels zum Beispiel sichergestellt sein, dass Artists künftig eindeutig erkennen können, welchen Anteil Downloads und Streams bei ihren Lizenzabrechnungen einnehmen. Ebenso wolle man verstärkt Künstler unterstützen, die sich gegen eine unautorisierte Verwendung ihrer Musik richten. Insbesondere wolle man auch erreichen, dass der einzelne Künstler auch an digitalen Einnahmen der Labels beteiligt werde, wenn sich der Deal auf den Gesamtkatalog bezieht. Besonders bei den Major-Labels, die pauschale Abschläge im Rahmen ihrer Deals mit Downloadportalen und Streamingportalen vereinbaren, ist das bisher nicht der Fall.

Alison Wenham, Vorsitzende des WIN, wendet sich deshalb auch an weitere Unternehmen: "Wir laden alle Firmen ein, ob Majors oder Indies, dazu ein, sich den bisherigen Unterzeichnern anzuschließen und der bisherigen Praxis ein Ende zu bereiten, dass den Künstlern, ohne die wir gar kein Business hätten, Einnahmen vorenthalten werden".

Aktueller Streit um Konditionen beim Streaming-Angebot von Youtube

Die "Fair Digital Deals Declaration" kommt just zu einer Zeit, in der Unmut über ein neues Streaming-Angebot von Youtube und die zugehörigen Verträge herrscht. Über diese Auseinandersetzung zwischen Youtube und den Indies spach Backstage PRO in einem ausführlichen Interview mit Fritz Krings (stellvertretender Vorsitzender des Verbands unabhängiger Musikunternehmen e.V.).

Registriere dich, um einen Kommentar zu schreiben

Unternehmen

Backstage PRO

Backstage PRO

Das Profinetzwerk für die Musikszene

Weitere aktuelle Inhalte

beyerdynamic präsentiert die In-Ear-Headsets der neuen Serie Byron

Mobiles Hörvergnügen hat einen neuen Namen: Byron. Die Headset-Serie von beyerdynamic verbindet guten Klang mit hochwertiger Verarbeitung und einfacher Bedienung.

www.beyerdynamic.com

KORG TM-50TR: Das Stimmgerät, das Übungsstunden effektiver macht

Das Stimmgerät/Metronom TM-50TR erlaubt es Musikern, simultan an ihrer Ton- und Rhythmusfestigkeit zu arbeiten.

KORG Global

Backstage PRO präsentiert Wind And The Whaler und Jona Bird im Soundcheck-Magazin

Backstage PRO und SOUNDCHECK machen gemeinsam noch mehr Menschen auf eure Musik aufmerksam: Bereits seit November 2008 stellen wir in jeder Ausgabe des Bandmagazins ausgewählte Artists aus unserem Bandpool in Portraits vor.

Neuvorstellung: beyerdynamic präsentiert den Studio-Kopfhörer DT 1990 PRO

Der neue DT 1990 PRO von beyerdynamic ist das Topmodell der Pro-Linie. Zum Preis von 599 Euro liefert er absolut präzise und jederzeit reproduzierbare Ergebnisse, am eigenen Mischpult genauso wie vor Ort beim Kunden.

www.beyerdynamic.com

Die Scheune Akademie veranstaltet zum dritten Mal das Deutsch-Kanadische Songcamp

Du sehnst dich in deinem Arbeitsalltag zwischen Bookinganfragen, Facebook-Postings und Bandproben nach mehr Zeit zum Songschreiben? Dann bewirb dich jetzt für die "Castle Experience".

www.lma-sachsen.de

Nach großartigen Semi-Finals: Voting ermittelt Finalisten des FENDER Paramount Contests 2016

Die fünf Semi-Finals "sind großartig verlaufen", so Fender. Nun stehen 25 Songwriter/innen mit ihren bei diesen Auftritten produzierten Videoclips im Voting – alle spielen ihre eigenen Songs!

X
var addthis_share = { url:'http://www.backstagepro.de/thema/indies-unterzeichnen-fair-digital-deals-declaration-2014-07-16-LzDCxgz3pW' }