×

Auch die Mobilität steigt

Streaming-Dienste verleiten ihre amerikanischen Nutzer zu höherem Musikkonsum

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 16.01.2018

streaming musikmarkt

Streaming-Dienste verleiten ihre amerikanischen Nutzer zu höherem Musikkonsum

© FirmBee / Pixabay

Auch 2017 hielt der Erfolg des (Musik-)Streamings auf dem (amerikanischen) Markt an. Während die meisten physischen Medien an Attraktivität einbüßen, sorgen Dienste wie Spotify, Apple Music und Youtube für einen Anstieg des Musik-Konsums.

Wie Billboard unter Berufung auf das Medieninformationsunternehmen Nielsen berichtet, lässt sich in den USA beobachten, dass insgesamt wieder mehr Musik gehört wird.

Der durchschnittliche Musik-Konsum in den Vereinigten Staaten ist im Vergleich zu 2016 um 12,5% auf 636.65 Einheiten gestiegen. Dabei wurden sämtliche Formen des Musikhörens betrachtet, also sowohl Audio- und Video-Streaming als auch traditionelle Alben-Verkäufe.

Hinsichtlich reiner Audio-Streams stiegen die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr um 10,2% auf 491.55 Millionen Einheiten.

Audio-Streaming ist allgegenwärtig

Hauptsächliche Triebfeder dieser Entwicklung sind (natürlich) Streaming-Angebote. Wie auch in Großbritannien sinken in den USA die physischen Alben-Verkäufe (mit Ausnahme von Vinyl), während Streaming immer weiter an Popularität gewinnt: On-Demand Audio-Streams stiegen dabei um 59% auf 400.4 Milliarden an.

Wie Business Insider unter Berufung auf Zahlen des Marktforschungsinstituts Statista weiterhin berichtet, ist die Zeit, die Menschen durchschnittlich mit dem Hören von Musik verbringen, auf durchschnittlich 32,1 Stunden pro Woche angestiegen. Im Vorjahr waren es lediglich 26,6 Stunden. 

Menschen, die Streaming-Plattformen nutzten, lagen dabei mit 39,1 Stunden pro Woche deutlich vor "normalen" MusikhörerInnen (35,7 Stunden/Woche). Ebenfalls fällt auf, dass Streaming-Nutzer Musik über eine größere Zahl von Endgeräten – z.B. Smartphones – konsumieren als jene ohne Streaming-Abo (4,8 vs. 3,4).

Auch interessant

Ähnliche Themen

Der "Music Modernization Act" könnte schon bald vom US-Senat verabschiedet werden

Änderungen in der Musiklizenzierung

Der "Music Modernization Act" könnte schon bald vom US-Senat verabschiedet werden

veröffentlicht am 08.05.2018

Die Einnahmen der Major-Labels wuchsen 2017 um über eine Milliarde Dollar – vor allem durch Streaming

Umsätze aus dem physischen Segment brechen weiter ein

Die Einnahmen der Major-Labels wuchsen 2017 um über eine Milliarde Dollar – vor allem durch Streaming

veröffentlicht am 01.03.2018

Immer mehr Streaming-User in den USA erstellen und teilen ihre eigenen Playlists

Auswertung der Daten von 2017

Immer mehr Streaming-User in den USA erstellen und teilen ihre eigenen Playlists

veröffentlicht am 06.02.2018   4

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!