×

Wider die Kritik

Stuttgarter Gemeinderat beschließt 80.000 Euro Förderung für das New Fall Festival

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 18.12.2017

new fall festival stuttgart liveszene festivalorganisation kulturförderung musikförderung

Stuttgarter Gemeinderat beschließt 80.000 Euro Förderung für das New Fall Festival

Die Liederhalle in Stuttgart - auch eine Spielstätte des New Fall Festivals 2017. © Stéphane Gallay auf Flickr / CC BY 2.0

Trotz harscher Kritik seitens lokaler Veranstalter hat der Stuttgarter Gemeinderat am 15. Dezember 2017 eine zweijährige Förderung des New Fall Festivals in Höhe von 80.000€ beschlossen. Ein Antrag der SPD, nach dem die Gelder für die Popmusikförderung vorgesehen werden sollen, wurde abgelehnt.

Vor einigen Wochen berichteten wir von einem Antrag der Grünen-Fraktion des Stuttgarter Gemeinderates, nach dem das seit 2016 auch in Stuttgart stattfindende New Fall Festival über einen Zeitraum von zwei Jahren mit städtischen Mitteln in Höhe von insgesamt 80.000 € gefördert werden soll.

Der Antrag, der dem Düsseldorfer Veranstalter "SSC Festivals" Unterstützung zusagt, wurde am Freitag, den 15. Dezember 2017 beschlossen. Ein weiterer Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion, der beantragte, die Gelder für die hiesige Popmusikförderung zu verwenden, wurde abgelehnt.

Nachdem die SPD den Antrag der Grünen anfänglich noch unterstützt hatte, führte die zahlreiche Kritik seitens lokaler Veranstalter dazu, dass die Fraktion ihre Position änderte. 

Bedingungen erfüllt?

Die kritischen Stimmen monierten insbesondere den starken Kontrast zwischen der geplanten Förderung für das New Fall Festival und der vergleichsweise geringen Unterstützung, die lokale Kulturveranstaltungen erhalten. Gleichzeitig wurde in Frage gestellt, inwiefern ein Veranstalter aus Düsseldorf sich für finanzielle Unterstützung durch die Stadt Stuttgart qualifiziert.

Zumindest diese Zweifel seien laut den kulturpolitischen Sprechern von CDU und Grünen, Jürgen Sauer und Andreas Winter, unbegründet. SSC Festivals erfülle alle zur Förderung notwendigen Kriterien, schreiben die "Stuttgarter Nachrichten".

Bereits nach Bekanntwerden des Antrages wies Winter zudem darauf hin, dass lokale Veranstalter sich – im Gegensatz zum New Fall Festival – bisher einfach nicht um städtische Förderung beworben hätten.

Erst der Anfang

Auch, wenn der Antrag der Grünen nun beschlossen wurde, wird die dadurch ausgelöste Debatte um die Kultur- bzw. Musikförderung in Stuttgart so bald wohl nicht verstummen.

Peter James, Leiter des Stuttgarter Popbüros, gab an, man wolle im Januar 2018 einen Verein zur Förderung der Popmusik gründen. Zu den bisher diskutierten Fördermöglichkeiten für die lokale Musikszene gehörten u.a. kostensenkende Maßnahmen, z.B. in den Bereichen Werbung oder Gema-Gebühren.

Weiterhin sind für Anfang des nächsten Jahres Gespräche zwischen Veranstaltern und der Grünen-Fraktion geplant.  

Ähnliche Themen

Zu viel Geld für das New Fall Festival? Kommunale Förderung in Stuttgart steht in der Kritik

Lokale Veranstalter beklagen Missverhältnis

Zu viel Geld für das New Fall Festival? Kommunale Förderung in Stuttgart steht in der Kritik

veröffentlicht am 27.11.2017   2

Das Übehaus bietet derzeit in Stuttgart dringend benötigten Proberaum

Der erste Umzug steht bevor

Das Übehaus bietet derzeit in Stuttgart dringend benötigten Proberaum

veröffentlicht am 23.08.2017

Statistik zeigt: Immer mehr Clubs müssen schließen, Beliebtheit von Bars steigt

Wie real ist das "Clubsterben" in Deutschland?

Statistik zeigt: Immer mehr Clubs müssen schließen, Beliebtheit von Bars steigt

veröffentlicht am 06.07.2017

Kulturamt der Stadt Stuttgart fördert erstmals Kulturveranstaltungen in Musikclubs

"KIC – Kultur in Clubs"

Kulturamt der Stadt Stuttgart fördert erstmals Kulturveranstaltungen in Musikclubs

veröffentlicht am 14.04.2016