×

Festival und Konferenz

We Make Waves 2017 bietet im November in Berlin neue Blickwinkel auf die Musikindustrie

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 27.10.2017

we make waves konferenz musikbusiness geschlechtergerechtigkeit

We Make Waves 2017 bietet im November in Berlin neue Blickwinkel auf die Musikindustrie

Die Veranstalterinnen von We Make Waves auf der Pop Kultur 2017. © We Make Waves

"We Make Waves" ist ein vom 9.-11.11. 2017 zum ersten Mal stattfindendes Festival mit angeschlossener Konferenz, dessen erklärtes Ziel es ist, den Status Quo der Musikindustrie zu hinterfragen und zu durchbrechen. Es richtet sich dabei vor allem an Frauen, Trans und nicht-binäre Menschen.

Während das We Make Waves Festival vom 9. bis 11. November 2017 eine Vielzahl unterschiedlicher Acts und DJs in verschiedenen Berliner Locations versammelt, konzentriert sich die angeschlossene Konferenz vor allem auf eine kritische Diskussion der Musik- und Kulturbranche.

Insbesondere steht die Gleichberechtigung von Frauen, Trans und nicht-binäre Menschen im Vordergrund.

Eine neue Perspektive

Die We Make Waves Konferenz bietet u.a. Vorträge zur feministischen Perspektiven auf und die Rolle der Frau in Musikkritik und Journalismus, zu psychischen Problemen in der Branche sowie der Verbindbarkeit von Elternschaft und Musik.

Weiterhin werden im Rahmen von We Make Waves zahlreiche Workshops veranstaltet, u.a. zum Umgang mit dem Theremin, zu Ableton-Grundlagen oder Vortrags- und Verhandlungs-Skills. 

Ziel der Veranstalter*innen ist es nämlich nicht nur, Frauen und genderqueeren Menschen eine Plattform zu bieten um ihr Fachwissen zu teilen, sondern auch, Sichtbarkeit herzustellen: Gerade die Workshop-Programme sollen den Teilnehmer*innen praktisches Wissen an die Hand geben, um eigene Musik produzieren und eigene Konzerte veranstalten zu können.

Barrierefreier Zugang

Sowohl die We Make Waves Konferenz als auch das Festival sollen für alle Menschen, abseits von Rasse, Ethnitizität, Geschlecht oder Einkommen, zugänglich sein. Daher gibt es für z.B. Teilnehmer*innen mit geringem Einkommen auch die Möglichkeit, sich für eine Akkreditierung oder als Volontär*in anzumelden.

Reguläre Tickets für We Make Waves können hier bestellt werden.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Mentoring-Programm "Frauen in Kultur & Medien" startet in Berlin

Für mehr Repräsentation in Führungspositionen

Mentoring-Programm "Frauen in Kultur & Medien" startet in Berlin

veröffentlicht am 21.05.2018

Musikfonds e.V. fördert 42 Projekte der zeitgenössischen Musik mit rund 465.000 Euro

Antragsfrist Ende April 2018

Musikfonds e.V. fördert 42 Projekte der zeitgenössischen Musik mit rund 465.000 Euro

veröffentlicht am 02.04.2018

Die "Most Wanted: Music 2017" verknüpft Musik, Kunst und neue Technologien

Zwischen Vinyl und Virtual Reality

Die "Most Wanted: Music 2017" verknüpft Musik, Kunst und neue Technologien

veröffentlicht am 04.11.2017

Deutscher Kulturrat stellt Projektbüro "Frauen in Kultur und Wirtschaft" vor

Ein weiterer Schritt hin zur Geschlechtergerechtigkeit

Deutscher Kulturrat stellt Projektbüro "Frauen in Kultur und Wirtschaft" vor

veröffentlicht am 03.08.2017