×

Waldgeist-Kartell

Liedermacher/Akustikpunk aus Hamburg, seit 2016

waldgeist-kartell.de

Label: Prosodia GbR Max Heckel

Bio/Info

Flachlandpoeten mit Tiefgang;
- Willkommen in der Welt des Waldgeist-Kartells -

Das Waldgeist-Kartell sind die „Punkrocker unter den Liedermachern“ („Durchgehört“, KW11/2018) und die „Warmduscher“ unter den Punkern.

Musikalischer Stil

Zwischen sanften und gefühlsbetonten Balladen und rotzigem Akustikpunk macht das Hamburger "Waldgeist-Kartell" im Metier „Liedermacher“ so ziemlich genau das, worauf es Lust hat, ohne jedoch dabei das Rad täglich neu zu erfinden oder auch nur besonders experimentell zu sein.

Auch wenn die Band ihre musikalische Heimat in dem Genre „Liedermacher“ ausgemacht hat, hat sie doch festgestellt, dass Heimatliebe alleine selten zu einem wünschenswerten Ergebnis führt und hat die ursprüngliche Bandbesetzung bestehend aus einer Akustikgitarre und einem Gesang (...) Mehr anzeigenüber die Jahre daher stückweise erweitert.
Auf der neuen Tour begeistern die Hamburger nun u.A. mit Cajon, Ukulele, Akustikbass und vielstimmigem Gesang, werden dadurch tanzbarer und facettenreicher.

Trotz all der Veränderung, bleiben natürlich die ebenso eingängigen wie vielfältigen Gitarrenriffs genauso stilprägend wie der leidenschaftliche und authentische Gesang und die deutschsprachigen Texte, die so sind wie die Band selbst:
Mal sanft und einfühlsam, mal aufrührerisch und wütend und manchmal auch einfach nur ein bisschen Banane.

Musikalischer Werdegang

Gegründet wurde das Waldgeist-Kartell Mitte 2016 von Texter Benno und Sänger Micha noch eher zufällig. Spätestens mit dem Einstieg von Gitarrist Maddin allerdings waren die Würfel gefallen.

Es folgten zahlreiche Privat-, Club- und Festivalgigs und schließlich, am 11.11.2017., erblickte das Debütalbum „Hexenwerk“, welches dem Waldgeist-Kartell unter anderem eine Nominierung in der „Liederbestenliste“ einbrachte, das Licht der Welt.
Zeitgleich entschloss sich die Band für die Zusammenarbeit mit dem Musikverlag „Prosodia“.

2018 ereilte die Band eine Schaffenskrise und Unzufriedenheit mit dem eigenen Werk, doch statt sich aufzulösen, konnte sie Mitte des Jahres Daniel als neuen Gitarristen gewinnen, wodurch die Arrangements vielfältiger und voller wurden.
Für die im Mai 2019 erschienende EP „Poesie“ verstärkte sich das Waldgeist-Kartell darüber hinaus noch mit Sängerin Charly und Cajonist Timo.

In Folge der Veröffentlichung von „Poesie“ am 01.05.2019 ereilte das Waldgeist-Kartell eine Reihe von personellen Veränderungen.
Die wohl gravierendste war der Verlust von Gründungsmitglied und Gitarrist Maddin, der sein Herz nun ganz der Klassik schenkte.
Da auch Cajonist Timo die Band wieder verließ, standen einschneidende Veränderungen bevor.

Das Kartell entschied sich, dass die Perkussion zu einem festen Bestandteil der Lieder geworden war und konnte Coco als neuen Perkussionisten gewinnen, der Sänger Micha kannte, da beide in der Punkband „Arm und Dämlich“ zusammen spielten. Da Coco, wie erwähnt, aus dem Punkrock kam und überdies hinaus durch einen Zufall (Akustik-)Bassist Bene in die Fänge des Kartells geriet, entschied sich dieses, die Verwandlung abzuschließen und endgültig zu einer vollwertigen Akustikband zu werden.
Den Erfolg dieses Vorhabens stellt das Waldgeist-Kartell auch 2020 auf den Bühnen der Republik und voraussichtlich 2022 auf dem nächsten Studioalbum unter Beweis.

Leitbild

Mal sanft und einfühlsam, mal laut und dreckig. Die Texte der Band sind ebenso unterschiedlich wie es auch ihre Charaktere sind. Mal wollen sie berühren, mal aufrühren, mal die Leichtigkeit des Seins genießen und mal den Mittelfinger in die Wunde legen. Meist nach Innen gerichtete Berichte über das Leben in der Großstadt, die Technologisierung, die Kälte und die Gleichgültigkeit, wechseln sich ab mit leichteren Liedern über die Liebe und die Hoffnung, nehmen den Hörer über die Veröffentlichungen mit auf die Reise durch das Leben und die innere Entwicklung von Texter Benno, um dann wieder sozialkritisch und rau auf die Wirklichkeit zu stoßen und die Stimme zu nutzen, die der Band durch ihre Hörer gegeben wird, um nach dringend notwendiger Veränderung und Erneuerung der Gesellschaft, des Individuums, des Zusammenlebens und der Menschlichkeit zu schreien.

In dem Lied „Träumer“ heißt es: „Du kannst im Leben alles ändern, weil du Menschen ändern kannst“. Und so hat auch das Waldgeist-Kartell den Anspruch, neben der Freude an Musik vor allem eine Nachricht zu verbreiten. Eine Nachricht von Hoffnung, Selbstbestimmung und Verantwortung. Weniger anzeigen

Audio
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Hamburg

THE GREAT DIRT

Alternative Grunge-Rock aus Hamburg

Jappa

Chilliger, atmosphärischer Alternative/Indie Pop aus Hamburg

Black Forest

Alternative Rock, Poner (Stoner + Pop) aus Hamburg

Le Rock

Alternative Rock aus Hamburg

Glory Box Quartet

Rock, Alternative/Independent aus Hamburg

Groove Bulls

Rock, Alternative/Independent, Blues aus Elmshorn

Weitere Acts in Hamburg

Ähnliche Bands