×

Café Achteck

Mundart Roots, Rock, Reggae aus Bruchsal, seit 2012

Keine aktuellen News

Bio/Info

i will danse, lache singe un schraie bis die Nacht vergeht
Café Achteck
Der Bruchsaler Knast heißt Café Achteck. Unweit vom Knast ist eine Kneipe. Die hieß auch mal Café Achteck, weil der Knast so heißt. In dieser Kneipe liefen Jam Sessions die vergangenen Jahre. Bei diesen Jam Sessions, spät nachts, entstanden die ersten Lieder in Bruchsaler Mundart. Also die ersten Lieder Bruchsaler Mundart in diesem Jahrtausend. 1901 nämlich schrieb der Bruchsaler Musiker Otto Oppenheimer den weit bekannten Gassenhauer „Brusler Dorscht“. Wollen wir hier Tradition pflegen? Nun ja, Schlager ist das sicher nicht, was wir spielen. Aber wir wollen in unserer Sprache singen, in unsara Sproch. Weil do simma direkter. Do simma ganz grad aus. Frei von de Bruscht weg. Do kommt die Musik ganz von unne, aus der Kle (...) Mehr anzeigeninstadt Seele.
Die Bruchsaler Stadtmusikanten Café Achteck, machen ganz schön Furore auf der Bühne. Das steht eine komplette Rockband mit fanatischem Trommler, totalem Bassspiel, richtig versierten Gitarren und drumrum dreimal Gesang und goldenes Blaswerk. Das ist Mundart Rock mit richtig Stil und Tanzbeinattacke. Der zierlosen Gossensprache werden ihre Momente entlockt: Die ureigenste Melodie und der Rhythmus des über Jahrhunderte gesprochenen Wortes meißelt Café Achteck in die Musikgeschichte.
Die Besetzung der Kapelle Café Achteck ist wild. Musikalisch erste Sahne und das hört man auch. Erfrischend experimentierfreudig und live immer wieder eine Freude. Wild verstreut wohnhaft in Baden, Württemberg, Rheinland Pfalz, Bayern und Hessen zu Hause, sind alle der kurpfälzischer Zunge mächtig. Meist durch die Gnade der Geburt oder zumindest durch Sprachbegabung.
Café Achteck hat musikalisch einen langen Weg hinter sich: Bereits Mitte der Neunziger starteten die beiden Gittaristen Boris und Jochen mit ihrer ersten Band. Angesagt war in Bruchsals Neunzigern Progressiver Rock. Dieses Grundlage hört man heute, wenn Café Achteck Stilrichtungen und Genres miteinander so innig vereint, als seien sie nie getrennt gewesen. Ende der Neunziger bewegte sich die nun neuformierte Band durch halb Deutschland. Nun mit Kerim am Schlagzeug und Martin am Basss waren wir auf vielen kleinen „Umsonst und Draußen“ Open Airs. Die Studentencafés und Jugendclubs erdröhnten mit unserem ruppigen Rocksound. Nach einer künstlerischen Zäsur kam die Band vor zehn Jahren zurück. Mit Querflöte und Trompete verrückter als je zuvor. Wir probierten alles schräge Zeug was musikalisch irgendwie noch für uns ging. Mit Stefan und Silke zusammen spielten wi die wildesten Locations: Wagenplätze, Autonome Zentren, auf Demos und in Camps. Die Clubs und noblen Caterings von früher ließen wir lange hinter uns. Könnte man sagen heute wäre Ruhe eingekehrt? Nein! Mit dem Wechsel von der englischen auf die eigene Muttersprache wandelte sich auch die Musik. Heute klingt MEAN alias Café Achteck musikalisch ausgreift. Mit gekonntem Saxophonspiel Sarahs und den stilsicheren Stimmen von Ines und Franziska ist die finale Besetzung Café Achteck harmonisch, versteht sich blind und produziert Musik die ihresgleichen sucht: Café Achteck brilliert mit Spielfreude, klanglichem Wohlbefinden, Ideenreichtum und Lust auf mehr. Weniger anzeigen

Line-up

Sawj

Sänger, Gitarrist, Songwriter

Sultan Kerim

Schlagzeuger, Percussionist

Sankt Martin

Bassist

Sarah Mang

Saxophonistin

Audio
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases

Noch keine Releases vorhanden.

Releases verwalten
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Bruchsal

Nic Nac & The Pady Wacs

Deep Slacker Punk aus Kirchheim

Blindflug

Deutsche Rockmusik aus Mannheim

ManiaX Rockband

Rock aus Mutterstadt

Peace 'N' Stuff

Indipendent, Blues-Rock, Rock Fusion, Krautrock, aus Mannheim

My DunDuggiez

we call it hip/rock party music aus Mannheim

Little Dave

Rock, Alternative/Independent, R'n'B/Soul/Black, Blues aus Landau

Weitere Acts in Bruchsal