×

President Evil

Thrash N' Roll aus Bremen, seit 2002

presidentevil.de

Bio/Info

"Um Bremen herum muss irgendwo eine Wüste sein. Anders kann ich mir nicht erklären, warum President Evil, die Band mit dem coolsten Namen des Jahres, so dermaßen cool ihre Rock ´n Roll-Songs präsentieren.." – so schrieb einst ein Onlinemagazin die Einleitung zu einer Demo-CD- Rezension der Band President Evil aus Bremen. Gegründet am Freitag, den 13. Dezember 2002 in den Tiefen der Bremer Proberäume, hatten sich schnell ein paar gute Freunde getroffen, um den musikalischen Ideen schnell freien Lauf zu lassen. Es wurde viel geprobt und Proben sind nicht von 20:00 bis 23:30 Uhr – nein die Proben der Präsidenten enden nicht selten erst um 9:00 Uhr morgens beim gemeinsamen Frühstück am Hauptbahnhof. Die Jungs sind wirklich eine eingeschworene Gemeinde und das spiegelt sich in der Musik der Ban (...) Mehr anzeigend wieder. Die einzelnen Bandmitglieder kommen aus verschiedenen Bereichen der Musikszene Bremens, die Band ist zusammengewürfelt aus Mitgliedern einer Thrash-, einer Crossover-, einer Punk- und einer Stonerkombo . Diese einmalige Konstellation bringt eine interessante musikalische Vielfalt mit sich. Die musikalische Ausrichtung der Band ist sehr abwechslungsreich und man limitiert sich nicht auf eine festgefahrene Schiene oder einen definierten Stil, der keine Abwechslung zulässt. Konzertbesucher und die Presse betitelten den Stil der Band nun schon mehrfach als Stonerthrash, andere reden von einer heftigen Portion Rotz N' Roll !! "...irgendwie habe ich immer ein breites Grinsen im Gesicht, wenn ich von einem Konzert der Bremer President Evil komme..." sagte einst ein Zuschauer und sprach begeistert von der Livequalität der Jungs. Bandtechnisch wurden sie auch schon irgendwo zwischen Kyuss und Slayer angeordnet – entscheidet selbst !!!! Im April 2003 hat die Band mit Hilfe ihres Livemischers eine 4-Track-Promo-CD ("The Electromagnetic Superstorm") im eigenen Proberaum aufgenommen, um diese an einige Onlinemagazine zu senden. Die Presse war trotz des eher durchschnittlich produzierten Demos begeistert und neben positiven Reaktionen konnte man sich zusätzlich für das Finale des in Norddeutschland renommierten "Live In Bremen"-Contest qualifizieren. Weit über 300 Bewerbungen gingen ein und die Präsidenten hatten es schon einmal unter die letzten sechs geschafft, die nun die Chance hatten sich vor Publikum (über 1000 Leute im vollen Bremer Schlachthof) mit den anderen Bands zu messen. President Evil spielten einen tollen Gig, die Zuschauer waren begeistern und der krönende Abschluss war neben einem genialen Auftritt der Gewinn des Contests. Es folgten Gigs mit Smoke Blow, Minion sowie den Mimmis, bevor man sich im April 2004 für zwei Wochen in das Stage One Studio (Tankard, Dew-Scented, Krisiun, Disbelief, Die Apokalyptischen Reiter, Rykers) begab, um mit Produzent Andy Classen am Erstlingswerk zu basteln. 13 Tracks wurden aufgenommen und der Stoff zündet wirklich schnell. Trotz harter Songstrukturen schaffen es President Evil bei jedem Lied eine enorme Portion Groove und einen hohen Wiedererkennungswert zu kreieren. Die Aufnahme ist absolut fett und international produziert, die Scheibe ist absolut zeitlos und in keinster Weise trendy. Diese Aufnahme knallt gewaltig. Nach den Aufnahmen folgten Supportslots für Bands wie Ektomorf, Mnemic, Fireball Ministry, Texas Motherfuckers im Norden, Westen und Süden der Republik. Auf dem Fuck Christmas Festival in Hamburg konnte man neben Bands wie Hatesphere, Ektomorf, Cataract, Emil Bulls, Koroded, Heaven Shall Burn, Maroon überzeugen. Vor kurzem kam nun "Evil Goes To Hollywood" - ein erster amtlicher Output der Band in Form einer 4-Track EP aus dem Presswerk, welcher Euch von der Band überzeugen soll... Meinen Segen haben die Jungs !!!! (Jens Krause / King-Asshole.de Onlinemag) Weniger anzeigen

Audio
  1. Deathcar Racer (Trash N Roll Asshole Show, 2006)Kommentar
Video

Es wurden noch keine Videos hinzugefügt.

Videos verwalten
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Es wurde noch keine Dokumente hochgeladen.

Dokumente verwalten

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Bremen

Stone Washed

Cover Klassikrock 60. 70. 80. aus Syke

Emanuel - OneManBand, Duo oder Trio

Boogie Woogie meets Rock & Pop-Piano aus Bremen

Degenerate Idol

1977 Punkrock aus Bremen

Rübenschneider

Punk´n´Roll aus Bremen

MayBe

Rock, Rock'n'Roll/Rockabilly aus Bremen

TRASHERS

Garage Punk n´ Roll aus Sassenholz

Weitere Acts in Bremen