×

Kabelbruch adé

Bluetooth-Kopfhörer und Co.: Deutsche hören ihre Musik zunehmend drahtlos

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 11.05.2019

streaming smart speaker

Bluetooth-Kopfhörer und Co.: Deutsche hören ihre Musik zunehmend drahtlos

Das RMCE-BT2 Zusatzkabel für Shures Sound Isolating™ Ohrhörer. © Shure Distribution GmbH

Der Umsatz mit Audiogeräten in Deutschland steigt. Besonders beliebt sind kabellose Varianten wie Bluetooth-Kopfhörer und -Lautsprecher oder auch Smart Speaker.

Wie die Gesellschaft für Konsumforschung – GfK – mitteilt, ist der Umsatz mit Audiogeräten in den vergangenen zwölf Monaten um 1,9 Prozent auf gut 1,74 Milliarden Euro gestiegen.

Keine Kabel in den Ohren

Das Kopfhörer-Segment verzeichnet mit 531 Milliarden Euro den höchsten Umsatz; Bluetooth-Bügelkopfhörer und -In-Ear-Devices sind derzeit besonders populär. Bluetooth-In-Ears weisen aktuell einen Umsatzanteil von 52 Prozent auf. Mit durchschnittlich 150 Euro sind Verbraucherinnen und Verbraucher außerdem bereit, einiges für diese Geräte zu zahlen. 

Andreas Pelinski, GfK-Experte für Consumer Electronics: 

"Die Vorteile von Bluetooth-In-Ear-True-Wireless-Geräten liegen auf der Hand: Man benötigt weder ein Verbindungskabel zum Smartphone noch zwischen den beiden Stöpseln, was ein ganz neues Tragegefühl mit sich bringt."

Auch kabellose Lautsprecher – darunter auch die zunehmend populäreren Smart Speaker – sind in Deutschland äußerst beliebt. Zwar ist der Umsatz (316 Mio. Euro) um 0,2 Prozent gesunken, die mengenmäßige Nachfrage stieg jedoch um 8,6 Prozent. 

Drahtlose Welt

Da die Nutzung von Smartphones – wie auch deren Funktionsumfang – stetig steigt, werden diese in immer diverseren Segmenten integriert, ob als Fitnesstracker, Notizbuch oder eben Musikwiedergabe-Gerät. 

Der Fokus liegt dabei auf einer möglichst reibungslosen und umfassenden Integration des Geräts in verschiedenen Situationen, also beispielsweise für den Musikkonsum unterwegs oder eben zu Hause. Das steigende Angebot an – wie auch die zunehmende Nachfrage nach – unterschiedlichsten Peripheriegeräten spiegelt eben diese Tendenz wider. 

Auch interessant

Ähnliche Themen

Was hört die Generation Ü 50 – und wie?

Altersunterschiede

Was hört die Generation Ü 50 – und wie?

veröffentlicht am 16.05.2019

Verkaufsanreiz: Smart Speaker werden mit kostenlosem Musikstreaming-Angebot gekoppelt

Amazon und Google im Kampf um Hörer und Käufer

Verkaufsanreiz: Smart Speaker werden mit kostenlosem Musikstreaming-Angebot gekoppelt

veröffentlicht am 24.04.2019   2

Smarte Speaker als Einnahmequelle: Amazon erweitert den Echo um neue Musik-Funktionen

Konzertkarten-Kauf und weitere Features

Smarte Speaker als Einnahmequelle: Amazon erweitert den Echo um neue Musik-Funktionen

veröffentlicht am 18.03.2019

Die Vereinten Nationen warnen vor Hörschäden durch Smartphones

Maßnahmenkatalog vorgestellt

Die Vereinten Nationen warnen vor Hörschäden durch Smartphones

veröffentlicht am 15.02.2019   2