×

Zorn auf die Politik

Keine Perspektive: Fusion Festival 2021 trotz Testkonzept abgesagt

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 14.05.2021

fusion festival festivalorganisation liveszene coronakrise

Keine Perspektive: Fusion Festival 2021 trotz Testkonzept abgesagt

"Bandista" auf dem Fusion-Festival 2016. © Montecruz Foto (https://flic.kr/p/JZ98hg) / Lizenz: CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)

Eigentlich rechneten die Veranstaltenden des Fusion Festivals damit, die Großveranstaltung mit angepasstem Hygienekonzept an zwei Wochenenden ab Ende Juni 2021 durchzuführen. Doch nun musste das Festival abgesagt werden - der Zorn des Fusion-Teams richtet sich gegen die Politik.

Als Grund für die erneute Absage der Fusion – auch 2020 musste das Event aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden – nennt der verantwortliche Verein Kulturkosmos Müritz die zahlreichen Unsicherheiten hinsichtlich der Planung des Festivals: 

"Das Erreichen unseres Ziels, ein Festival in der Pandemie durchzuführen, liegt aktuell noch in so weiter Ferne, dass wir nicht sehen können, wie es in dem verbleibenden Zeitfenster von sechs Wochen zu erreichen wäre. Wir müssen unser heiß ersehntes Festival leider zum zweiten Mal in Folge um ein Jahr verschieben."

Ende März hatten die Verantwortlichen angekündigt, die Fusion auf zwei Wochenenden Ende Juni und Anfang Juli 2021 aufzuteilen. Geplant waren 35.000 Besucher/innen pro Wochenende und die Umsetzung eines selbstentwickelten Testkonzepts, das die Gesundheit der Festivalgäste sicherstellen sollte. 

Sehenden Auges in die dritte Welle

Dass die Fusion nun auch 2021 abgesagt werden muss, ist laut dem Fusion-Team zu großen Teilen zurückzuführen auf ein Versagen der Politik in der Pandemiebekämpfung. Diese habe die auflaufende dritte Welle der Pandemie sehenden Auges ignoriert und der Wirtschaft zuliebe über Monate konsequentes Handeln unterlassen, heißt es in einem Statement. Und weiter:

"Hier liegen die Hauptgründe, warum wir immer noch unter krassen Einschränkungen und dem Entzug unserer Freiheitsrechte leben müssen. Nach dem Motto 'Hauptsache die Wirtschaft brummt' wurden wir von einem Lockdown light in den nächsten geschickt. Die Fusion 2021 wäre möglich gewesen, wenn die Politik rechtzeitig konsequent gehandelt hätte!"

Gleichzeitig blicken die Veranstaltenden jedoch auch hoffnungsvoll in die Zukunft: Man freue sich darauf, im Sommer draußen miteinander feiern zu können – kleinere Veranstaltungen seien bereits in Planung; spätestens im August rechne man mit deren Durchführung. 

Auch interessant

Ähnliche Themen

Pandemiegerechte Open-Air-Konzerte boomen dank staatlicher Förderung

Eine Spritze für die Live-Kultur

Pandemiegerechte Open-Air-Konzerte boomen dank staatlicher Förderung

veröffentlicht am 15.06.2021

Lockerungen verschoben: Der englische Festivalsommer 2021 steht auf der Kippe

Verfrühte Hoffnungen

Lockerungen verschoben: Der englische Festivalsommer 2021 steht auf der Kippe

veröffentlicht am 15.06.2021

Guitar Summit in Mannheim auf September 2022 verschoben

Gitarrenfans müssen warten

Guitar Summit in Mannheim auf September 2022 verschoben

veröffentlicht am 10.06.2021

Night of Light 2021: Der Protest der Veranstaltungsbranche geht weiter

#allelichtmachen

Night of Light 2021: Der Protest der Veranstaltungsbranche geht weiter

veröffentlicht am 09.06.2021   2

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!