×

Programm steht fest

Reeperbahn Festival 2018: Im LiveKomm-House steht die Clubkultur im Vordergrund

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 10.09.2018

reeperbahn festival konferenz livekomm

Reeperbahn Festival 2018: Im LiveKomm-House steht die Clubkultur im Vordergrund

© LiveKomm / Reeperbahn Festival

Zum ersten Mal kuratiert die LiveMusikKommission (LiveKomm) auf der Reeperbahn Festival Konferenz den Themenstrang "Clubkultur". Am 20. und 21. September 2018 lädt der Bundesverband zu Workshops und Diskussionen ins LiveKomm-House nahe der Reeperbahn.

Im Vordergrund des gemeinsam mit dem Reeperbahn Festival betreuten Themenstrangs präsentiert der Bundesverband der Musikspielstätten, LiveKomm, insbesondere nachhaltige Ansätze zum Schutz von Spielstätten. 

Festivals und Clubs

Bereits am 19. September wird das LiveKomm-Programm mit dem Festival-Meeting "Festivals United" eröffnet. Gemeinsam mit dem Festival Kombinat wird hier der informelle Austausch und die Analyse der Situation der Festivals in Deutschland in den Vordergrund gestellt.

Am 20. September findet die Jahresmitgliederversammlung der LiveKomm statt, am Abend wird dann bei "Meet & Greet the LiveKomm" gefeiert.

Schützt die Spielstätten!

Freitag, der 21. September steht ganz im Zeichen des Spielstätten-Schutzes: Beim Präsentationspanel "Fight for your Right to Party" stellt u.a. der Verein Eventkultur Rhein-Neckar sein Konzept des Mannheimer Nachtbürgermeisters vor.

Die Initiative Creative Footprint präsentiert Ergebnisse einer Studie vor, in der kreativ genutzte urbane Räume und Veränderungsprozesse in New York gemessen und indiziert wurden.

Runde Sache

Zum Abschluss findet eine Diskussionsrunde zum sogenannten "Agent of Change"-Prinzip (kürzlich in Großbritannien eingesetzt) statt: Vertreter aus Politik, Verwaltung und der Immobilienbranche diskutieren hier, ob das Konzept auch deutschen Clubs helfen und seinen Weg in die Gesetzgebung finden kann.

Zahlreiche Workshops zu branchenrelevanten Themen, präsentiert in Zusammenarbeit mit der LiveDMA und dem Clubkombinat Hamburg, runden das Angebot der LiveKomm auf der Reeperbahn Festival Konferenz ab. Das detaillierte Programm findet sich hier.

Auch interessant

Unternehmen

Live Musik Kommission (LiveKomm)

Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V.

Ähnliche Themen

dialog.pop 2019 fordert 100 Millionen Euro Unterstützung für den Livemusik-Sektor

Nächster Termin steht bereits fest

dialog.pop 2019 fordert 100 Millionen Euro Unterstützung für den Livemusik-Sektor

veröffentlicht am 04.05.2019

Magnus Hecht (LiveKomm, Scheune Dresden) über das veraltete Konzept der Sperrstunde in Dresden

Unterzeichnet jetzt die Petition!

Magnus Hecht (LiveKomm, Scheune Dresden) über das veraltete Konzept der Sperrstunde in Dresden

veröffentlicht am 02.02.2019

LiveKomm und Festival Kombinat geben im Rahmen der Reeperbahn Festival Konferenz ihre Fusion bekannt

Clubs und Festivals rücken zusammen

LiveKomm und Festival Kombinat geben im Rahmen der Reeperbahn Festival Konferenz ihre Fusion bekannt

veröffentlicht am 24.09.2018

Studie zum Musikkonsum: Hohe Zahlungsbereitschaft für Streaming und Konzerte

Radio bleibt wichtigstes Musikmedium

Studie zum Musikkonsum: Hohe Zahlungsbereitschaft für Streaming und Konzerte

veröffentlicht am 19.09.2018   5