×

Der Markt konsolidiert sich

Streaming: Deutschland knackt 2019 die 100 Milliarden-Marke – Rekordwerte an Weihnachten

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 08.01.2020

streaming musikmarkt

Streaming: Deutschland knackt 2019 die 100 Milliarden-Marke – Rekordwerte an Weihnachten

© FirmBee / Pixabay

Wie eine Sonderauswertung der GfK Entertainment gemeinsam mit dem Bundesverband Musikindustrie ergab, hat sich das Audio-Streaming auch auf dem deutschen Musikmarkt als umsatzstärkstes Format fest etabliert.

Wie der BVMI mitteilte, durchbrachen die Musikstreams der Deutschen im Jahr 2019 – wie auch in Großbritannien – erstmals die 100-Milliarden-Marke.

Zum Ende der Dekade wurden etwa 107 Milliarden Titel gestreamt; 2018 lag die Zahl der Streams noch bei 79,5 Milliarden, 2017 bei rund 56,4 Milliarden. Damit stellt das Audiostreaming die wohl größte Veränderung des Jahrzehnts dar. Gezählt wurden alle werbefinanzierten und kostenpflichtigen Streams ab einer Länge von 31 Sekunden.

Für Dr. Florian Drücke, Vorstandsvorsitzender des BVMI, ist der Streaming-Rekord ein Meilenstein:

"Das Ergebnis zeigt die erhebliche Dynamik im Streaming-Bereich und die Akzeptanz bei den Musikfans: Innerhalb von nur zwei Jahren haben sich die Musik-Streams annähernd verdoppelt. Das Streaming baut seine Position weiter aus, gleichzeitig bleiben aber auch die anderen Nutzungsformate relevant, das Angebot unserer Mitglieder reicht weiterhin von Vinyl bis zur Cloud."

Rekordverdächtig

Besonders auffällig waren dabei zwei Rekorde am Weihnachtsabend: Mariah Careys "All I Want For Christmas Is You" wurde am 24. Dezember 2019 3,2 Millionen Mal gestreamt und gilt damit als "Meistgestreamter Song eines Tages". Auf Platz vier liegt der Wham-Klassiker "Last Christmas" mit beinahe 3 Millionen Streams.

Zwischen den beiden schon fast zur Tradition gewordenen Weihnachtsliedern finden sich ausgerechnet "Ronin" von Bushido & Animus und "Tilidin" von Capital Bra & Samra. Dazu Dr. Mathias Giloth, Geschäftsführer GfK Entertainment:

"Heiligabend und Silvester haben auch 2019 mit 431 Millionen bzw. 407 Millionen Abrufen neue Rekorde als bislang streamingreichste Tage aufgestellt. Anfang des Jahres hatte die tägliche Abrufzahl teilweise noch bei unter 250 Millionen gelegen. Dies zeigt, welche enormen Sprünge in dem Format immer noch möglich sind."

Auch interessant

Ähnliche Themen

Neuer Rekord: US-Musikindustrie knackte 2019 erstmals eine Billion Streams

Souveräne Marktdominanz

Neuer Rekord: US-Musikindustrie knackte 2019 erstmals eine Billion Streams

veröffentlicht am 13.01.2020

Britischer Streaming-Markt durchbricht erstmals die 1 Milliarde Pfund-Marke

Steigender Profit, sinkende Wachstumsrate

Britischer Streaming-Markt durchbricht erstmals die 1 Milliarde Pfund-Marke

veröffentlicht am 06.01.2020

Weihnachtseinkäufe verhelfen der Schallplatte in den USA zu Rekordverkäufen

Schwarzes Gold unter dem Baum

Weihnachtseinkäufe verhelfen der Schallplatte in den USA zu Rekordverkäufen

veröffentlicht am 31.12.2019

BVMI-Halbjahresreport: Deutsche Musikindustrie wächst 2019 überraschend stark

Zugpferd Audio-Streaming

BVMI-Halbjahresreport: Deutsche Musikindustrie wächst 2019 überraschend stark

veröffentlicht am 11.07.2019   4