×

Ein Schritt nach vorne

Deutliches Wachstum: BVMI vermeldet positive Bilanz für den deutschen Musikmarkt 2019

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 27.02.2020

musikmarkt streaming vinyl bvmi

Deutliches Wachstum: BVMI vermeldet positive Bilanz für den deutschen Musikmarkt 2019

Umsatzanteile aus dem Musikverkauf 2019 (physisch/digital). © Bundesverband Musikindustrie e.V., GfK Entertainment

Die neusten Zahlen des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) zeigen, dass der deutsche Musikmarkt 2019 um 8,2 Prozent wuchs. Die Einnahmen aus Musikverkäufen und dem Streaminggeschäft betrugen insgesamt 1,623 Milliarden Euro.

Der BVMI stellt fest, dass der deutsche Musikmarkt nach den minimal rückläufigen Vorjahren 2017 und 2018 inzwischen wieder der positiven globalen Entwicklung folgt. Dem globalen Trend entsprechend trug auch in Deutschland vor allem das Audiostreaming zum Wachstum bei: Der Teilmarkt verzeichnete 2019 ein Plus von 27 Prozent. 

© Bundesverband Musikindustrie e.V., GfK Entertainment

Weiterhin maßgeblich waren ein verlangsamter Rückgang der CD-Umsätze (-10,5%) und ein Plus von 13,3 Prozent bei Vinyl-Schallplatten.

© Bundesverband Musikindustrie e.V., GfK Entertainment

Digital ist besser

Mit dem kontinuierlichen Wachstum des Audio-Streamings beansprucht dieses Marktsegment mittlerweile einen Anteil von 55,1 Prozent des Gesamtumsatzes, gefolgt von der CD (29,0%), Downloads (6,2%) und Vinyl (4,9% Umsatzanteil).

© Bundesverband Musikindustrie e.V., GfK Entertainment

Insgesamt wurden damit 64,4 Prozent der Einnahmen in digitalen Geschäftsfeldern generiert (+20,8 Prozent) und entsprechend 35,6 Prozent mit physischen Tonträgern (-8,9 Prozent).

Grund zur Freude

Für Dr. Florian Drücke, den Vorstandsvorsitzenden des BVMI, sind die Entwicklungen des letzten Jahres eine äußerst positive Entwicklung für den deutschen Musikmarkt: 

"Wir sehen das größte Umsatzplus seit langer Zeit. Das Geschäft hat sich mittlerweile zu zwei Dritteln in den digitalen Raum verlagert, Audio-Streaming allein liefert mehr als die Hälfte der Brancheneinnahmen. Es ist in den letzten Jahren gelungen, den digitalen Markt erfolgreich zu erschließen und zu Wachstum zu führen, ohne dabei das physische Produkt aus den Augen zu verlieren: Die CD bleibt mit knapp einem Drittel Anteil am Gesamtumsatz weiterhin ein wichtiges und nicht zu unterschätzendes Marktsegment und Vinyl legt in der Nische weiter zu."

Auch interessant

Ähnliche Themen

BVMI mit einstweiligen Verfügungen gegen Websites für Streaming-Betrug

Für mehr Glaubwürdigkeit

BVMI mit einstweiligen Verfügungen gegen Websites für Streaming-Betrug

veröffentlicht am 25.08.2020

Deutsche Musikindustrie wächst im ersten Halbjahr trotz Coronakrise

Kein Ausgleich für die Live-Verluste

Deutsche Musikindustrie wächst im ersten Halbjahr trotz Coronakrise

veröffentlicht am 20.08.2020   1

GWVR und BVMI schließen Gesamtvertrag über Lizenzierung von Live-Mitschnitten

Einigung nach langen Verhandlungen

GWVR und BVMI schließen Gesamtvertrag über Lizenzierung von Live-Mitschnitten

veröffentlicht am 11.07.2020

Wird das Musikstreaming während der Coronakrise in Deutschland weiter wachsen?

Unerwartete Auswirkungen

Wird das Musikstreaming während der Coronakrise in Deutschland weiter wachsen?

veröffentlicht am 20.03.2020

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!