×

Partner für Vertrieb und Marketing

Universal übernimmt Artist- und Label-Services-Unternehmen INgrooves vollständig

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 13.02.2019

universal ingroove

Universal übernimmt Artist- und Label-Services-Unternehmen INgrooves vollständig

Das Universal Music Group Hauptquartier in Santa Monica, Kalifornien. © Coolcaesar [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], von Wikimedia Commons

Universal ist seit 2006 als Investor an INgrooves beteiligt, der derzeitige Anteil wird auf 20 Prozent geschätzt. Mit der Akquise der verbleibenden 80 Prozent übernimmt Universal das Unternehmen nun vollständig.

Mit dem Erwerb der vollständigen Mehrheit an INgrooves übernimmt Universal auch die gut zwei Prozent Anteil, die das seit 2018 zum Verkauf stehende Unternehmen am amerikanischen Markt innehat. 

Der geschätzt Verkaufspreis von INgrooves lag bei ca. 100 Millionen Dollar, der Verkauf soll noch im ersten Quartal 2019 abgeschlossen werden. Dann soll das Unternehmen als eigene Abteilung innerhalb von Universal von dem bisherigen CEO Bob Roback weitergeführt werden. 

Unterstützung für die Indies

INgrooves bietet kundenspezifische Artist- und Label-Services in den Bereichen Vertrieb, Rechteverwaltung und Marketing hauptsächlich für "Indies" an.

Universal sieht in unabhängigen Künstlerinnen, Künstlern und Labels eine wichtige Bedingung für einen lebendigen und zukunftsfähigen Musikmarkt. Mit der Akquise von INgrooves sollen die Bestrebungen Universals in diesem Bereich ausgebaut werden.

Außerhalb der USA soll INgrooves eine strategische Partnerschaft mit dem zu Universal gehörenden Indie-Label Carloline Records eingehen. 

Auch interessant

Ähnliche Themen

Potentielle Käufer sind skeptisch: Was geschieht mit der Universal Music Group?

Bietet Vivendi schlechte Konditionen?

Potentielle Käufer sind skeptisch: Was geschieht mit der Universal Music Group?

veröffentlicht am 04.03.2019

Ignorieren Sony und Universal die Copyrightansprüche von Künstlerinnen und Künstlern?

Sammelklage eingereicht

Ignorieren Sony und Universal die Copyrightansprüche von Künstlerinnen und Künstlern?

veröffentlicht am 07.02.2019   3

Indie-Labels wuchsen 2017 schneller als die Majors

Gute Zeiten für Independents

Indie-Labels wuchsen 2017 schneller als die Majors

veröffentlicht am 10.12.2018