×

RIAA veröffentlicht Jahresabschlussbericht für 2020

US-Musikindustrie verzeichnet Umsatzanstieg im fünften Jahr in Folge

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 02.03.2021

musikmarkt

US-Musikindustrie verzeichnet Umsatzanstieg im fünften Jahr in Folge

© RIAA (https://www.riaa.com/wp-content/uploads/2021/02/2020-Year-End-Music-Industry-Revenue-Report.pdf)

Wie die RIAA (Recording Industry Association of America) in ihrem Jahresabschlussbericht für 2020 bekannt gibt, verzeichnete der US-Musikmarkt im vergangenen Jahr trotz Pandemie ein deutliches Plus.

Mit 9,2% liegt der Zuwachs des Musikmarktes laut RIAA fast im zweistelligen Bereich. Insgesamt generiert der US-Musikmarkt 2020 einen Umsatz von 12,2 Milliarden US-Dollar.

Streaming-Dieste sind Wachstumsträger

Streaming-Dienste erzielten mit einem Zuwachs von 13,4% etwa 10,1 Milliarden US-Dollar, was 83% des Gesamtumsatzes der Branche entspricht. Kostenpflichtige Streaming-Abos wie Spotify Premium oder Amazon Prime Music machten dabei 64% des Streaming-Umsatzes aus.

Die Zahl der Subskriptionen solcher Angebote wuchs um etwa 15 Millionen auf 75,5 Millionen und stellte damit den bis dato höchsten Zuwachs innerhalb eines einzigen Jahres dar. Damit setzt sich ein seit 2018 andauernder Trend fort: Bezahlte Abonnements für On-Demand-Streaming-Dienste stiegen im vergangenen Jahr um 14,6% auf 7 Milliarden US-Dollar.

Umsätze durch Downloads gehen zurück

Waren es 2019 noch fast 823 Millionen US-Dollar, lassen sich 2020 nur noch etwa 674 Millionen US-Dollar auf digitale Musikdownloads zurückführen. Damit verzeichnen Downloads ein Minus von ganzen 18%.

Mit nur 313 Millionen US-Dollar für Singles und 320 Millionen US-Dollar für Alben entspricht  dies gerade einmal 6% der Gesamteinnahmen der Plattenfirmen für das Kalenderjahr 2020.

Einnahmen durch Vinyl erstmals seit 1986 vor CDs

Der Anstieg der Vinylverkäufe konnte mit 29,2% auf 619,6 Millionen US-Dollar den anhaltenden Rückgang gekaufter CDs ausgleichen und führte so zu einem nur geringfügigen Umsatzrückgang von 0,5% der physischen Medien auf 1,1 Milliarden US-Dollar.

Die Umsätze durch verkaufte Schallplatten überholten erstmals seit 1986 die der Umsätze mit CDs.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Umsatz des französischen Musikmarktes stagniert 2020

Streaming führt

Umsatz des französischen Musikmarktes stagniert 2020

veröffentlicht am 18.03.2021

Umsatz durch Musikverkäufe im Vereinigten Königreich steigt auf 1,72 Milliarden Euro

Streamings als Top-Einnahmequelle

Umsatz durch Musikverkäufe im Vereinigten Königreich steigt auf 1,72 Milliarden Euro

veröffentlicht am 12.01.2021

8,8 Mrd. Euro Umsatz: Das ist die wirtschaftliche Bedeutung der deutschen Veranstaltungsbranche

Wichtiger Beitrag zur Bruttowertschöpfung

8,8 Mrd. Euro Umsatz: Das ist die wirtschaftliche Bedeutung der deutschen Veranstaltungsbranche

veröffentlicht am 22.06.2020

Sony Music kann im laufenden Fiskaljahr deutliches Umsatzplus vorweisen

Steigender Umsatz, sinkender Gewinn

Sony Music kann im laufenden Fiskaljahr deutliches Umsatzplus vorweisen

veröffentlicht am 05.02.2020

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!