×

Börsengang in Gefahr?

Verleger von Tom Petty, Neil Young u.a. verklagt Spotify wegen unzureichender Lizenzen auf 1,6 Milliarden Dollar

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 03.01.2018

spotify streaming wixen music

Verleger von Tom Petty, Neil Young u.a. verklagt Spotify wegen unzureichender Lizenzen auf 1,6 Milliarden Dollar

Spotify gehört zu den populärsten Streaming-Plattformen. Ein Börsengang des Unternehmens scheint fast schon überfällig. © barnimages.com / Lizenz: CC BY 2.0

Der amerikanische Musikverleger Wixen Music hat den Streaming-Konzern Spotify auf mindestens 1,6 Milliarden Dollar verklagt. Grund sind angeblich unzureichende Lizenzen der Streaming-Plattform.

Spotify sieht sich erneut einer Milliardenklage wegen nicht gezahlter Lizenzgebühren gegenüber. Mindestens 1,6 Milliarden Euro verlangt der amerikanische Musikverleger Wixen Music, der u.a. Tom Petty, Neil Young und Stevie Nicks vertritt.

Grund ist laut dem Hollywood Reporter, dass Spotify Songs der von Wixen Music vertretenen Künstler verwendet, ohne die notwendigen Lizenzen zu besitzen.

Unzureichende Lizenzen

Um in den USA einen Song ausreichend zu lizenzieren, muss Spotify nicht nur mit dem betreffenden Label in Kontakt treten, sondern auch die Verleger informieren. Dies ist laut Wixen Music in vielen Fällen nicht geschehen. Die geforderten 1,6 Milliarden Dollar stellen laut dem Verleger also in erster Linie eine nachträgliche Vergütung für die geschädigten Musiker dar.

Bereits 2017 wurde Spotify aus einem ähnlichen Grund verklagt; auch die dann vorgeschlagene außergerichtliche Einigung wurde erneut angefochten – Rechtsstreitigkeiten sind für das Unternehmen also nichts neues. Doch kommt die Klage von Wixen Music für Spotify zu diesem Zeitpunkt insofern besonders ungünstig, als Anfang 2018 angeblich der Börsengang bevorsteht.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Neil Young & Crazy Horse planen neues Album

Jung und verrückt

Neil Young & Crazy Horse planen neues Album

veröffentlicht am 10.04.2019

CISAC macht die Identifikationsnummer für Musikstücke (ISWC) zukunftstauglich

Rechteverwaltung 2.0

CISAC macht die Identifikationsnummer für Musikstücke (ISWC) zukunftstauglich

veröffentlicht am 06.02.2019