×

analogue

Indie-Rock mit Einflüssen aus Pop und Funk aus Porta Westfalica, seit 2005

analogue-online.de

Keine aktuellen News

Bio/Info

Die Band Analogue aus Porta Westfalica ( NRW ) wurde 2005 gegründet. Die junge Band ist stilistisch im Alternative-Bereich einzuordnen. Die Formation kombiniert gekonnt Indierock mit Einflüssen aus dem Pop- und Funkbereich und sorgt mit den eingängigen, englischen und deutschen Texten stets für gute Laune beim Zuhörer.

Die Band spielte 2008 viele Konzerte in ihrer Region, erspielte sich in kürzester Zeit eine enorme Anhängerschaft und gehörte zu den Abräumern des traditionsreichen Rock Nachwuchs Festivals in Minden / NRW. Anfang 2009 gewann die Band mit einer überzeugenden Leistung das „UNB Battle of the Bands“ und gewann damit einen Barpreis sowie einen Headliner-Slot zur Osterrocknacht 2009 in Bückeburg vor 2.000 Besuchern.

Im November 2009 erreichten analogue im (...) Mehr anzeigen Bundesausscheid des T-Mobile Local Support Bandcontest den 7. Platz, nachdem sie mit ca. 3000 Stimmen als zehnter von pber 300 Bands in das Finale eingezogen sind.

Für 2010 plant die Band auch überregional durchzustarten und arbeitet bereits an ihrem zweiten Studiualbum. Live wird stets Vollgas gegeben und sie schaffen es, durch ihre sympatische Art stets den Kontakt zum Publikum zu halten.

-----Bio-----
Die Geschichte der Band beginnt im Jahre 2005. Christopher, der bereits lange Zeit Keyboard spielte, war mit Björn in einer Klasse. Sie verstanden sich sehr gut und so hatten sie die Idee, zusammen Musik zu machen. Björn spielte Gitarre und Chris probierte sein neues Schlagzeug aus. „Doch es musste ein richtiger Drummer her, so wurde das alles nichts“, erzählt Christopher. Mit Johannes wurde der ein paar Monate später auch gefunden. Was jetzt noch fehlte, waren ein Rythmusgitarrist und ein Sänger, und so suchten sie weiter... und fanden zunächst Julian als Rythmusgitarrist, der die Band allerdings aus internen Gründen bereits nach gut einem Jahr verließ. Die Suche nach einem Sänger hatte bis dahin noch nicht geklappt. Christopher hatte inzwischen „sein“ Instrument gefunden: nicht Keyboard oder Schlagzeug sondern Bass. „Das war genau mein Ding und passte wunderbar zur Band“, erzählt er.

Nach diesen anfänglichen Wirren wurde es 2006 dann ernst um die Band, die bisher nur "vor sich hin gespielt" hatte, denn nun kam endlich der so lang gesuchte Sänger und Gitarrist hinzu... Pascal Wessling. Ein Ruck ging durch die Band und sofort kamen die ersten "ernstzunehmenden" Songs zustande, von denen sie einige noch heute spielen (wie z.B. Augenblick und Depressivum).

Anfang 2007 schrieb Björn Leo, einem Gitaristen, über eine Internetcommunity an und merkte erst nach Wochen, dass er nur einen Block vom Proberaum der Band entfernt wohnte und so trafen sich Leo, Björn und Christopher einige Male zum "Jammen". Er passte gut in die Band und bald wurde er aufgenommen.

Nun war die Band komplett. Es wurde geprobt, Songs geschrieben und sie fand ihre musikalische Richtung: Irgendwas zwischen Rock und Indie, Alternative und Pop mit sowohl englischen, als auch deutschen Texten.

In dieser Besetzung folgten dann einige Autritte, unter anderem im Bückeburger Szenelokal „Känguruh“.

Darauf folgten Auftritte auf größeren Geburtstags-Parties, im Jugendzentrum Bückeburg und dem Hamburger Hof in Minden, die der Band halfen, sich auf der Bühne wohlzufühlen und sich dabei auszuleben.

2008 kündigten sie ihr erstes Album an, doch irgendwie hatten sich die Jungs die Arbeit daran einfacher und weniger zeitaufwändig vorgestellt. So ging die Songschreiberei weiter und erste große Gigs folgten, wie z.B. das Rocknachwuchsfestival in Minden und das UNB Battle of the Bands in Minden, das sie mit einer soliden Leistung gewannen.

Mit diesem Geldpreis wurde es nun endlich möglich, ihr Album „auf die Scheibe zu bringen“ und darüber hinaus erbrachte der Gewinn einen Headliner Slot bei der Bückeburger Osterrocknacht. Dort spielten sie vor 2.000 Fans und bewiesen ihr können als Live-Band einmal mehr.

Im April 2009 mussten sie sich leider aus beruflichen Gründen von ihrem Gitarristen Björn verabschieden, die Band blieb aber weiterhin bestehen.

Mittlerweile hatten sie ihr Album endlich fertig gestellt und nun wurde es Zeit, es mit den Fans zu feiern. So wurde in Eigenregie eine Album-Releaseparty in Kleinenbremen, dem Heimatort der Band, auf die Beine gestellt.

Aber das war natürlich nicht alles, denn das Indie-Quartett plant in diesem und im nächsten Jahr auch überregional durchzustarten und mit ihren Songs das Publikum zum Tanzen zu bringen.

„Wir bringen in unsere Musik ein, was uns gefällt, was wir fühlen, und was wir denken und so entstehen immer neue und vor allem immer andere Songs. Ich hoffe, dass das auch weiterhin so bleiben wird, und die Leute sich mit der Musik identifizieren können, schließlich wandeln wir uns alle, und so sollte es auch unsere Musik tun“, fügt Johannes hinzu.

Natürlich alles getreu dem Motto: Anything but straight! Weniger anzeigen

Line-up

Pascal Weßling

Sänger, Gitarrist

Christopher Bolte

Bassist, Keyboarder

Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Porta Westfalica

Moe

Folk-Pop / Singer-Songwriter aus Bielefeld

Riesen Ding

Pop, Rock, Punk/Hardcore aus Hannover

L.A.G.

Punk/Folk/Rock aus Löhne

The Golden Trail to Baker Hill Band

Rock, Blues aus Bielefeld

Press Start to Continue

Nusic aus Bielefeld

André Deininger

Acoustic Rock aus Herford

Weitere Acts in Porta Westfalica