×

Keine Rückkehr zur Normalität in Sicht

90 Prozent Umsatzeinbruch im zweiten Quartal bei Eventbrite

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 10.08.2020

coronakrise ticketing liveszene

90 Prozent Umsatzeinbruch im zweiten Quartal bei Eventbrite

© Sicong Li via Unsplash

Die Veranstaltungsverbote aufgrund der Coronakrise schlagen sich auch in den aktuellen Quartalszahlen der Livebranche nieder. Eventbrite erleidet im zweiten Quartal 2020 einen Umsatzeinbruch von gut 90 Prozent.

Im Jahresvergleich schrumpfte der Nettogewinn von Eventbrite von 80,8 Millionen Dollar auf 8,8 Millionen. Die Nettoverluste stiegen von 14,8 Millionen Dollar auf 36,6 Millionen an – trotz der erschreckenden Dimensionen keine Überraschung in Anbetracht der Auswirkungen der Coronakrise insbesondere auf die Veranstaltungswirtschaft und damit auch die Ticketverkäufe.

Auch die im Gegensatz zum ersten Quartal wieder steigenden Ticketverkäufe durch Online-Events und kleinere Veranstaltungen halfen nicht dabei, Eventbrite wieder auf Kurs zu bringen: Nachdem im vergangenen Jahr die Geschwinnschwelle getroffen wurde, liegt der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Adjusted EBITDA) im zweiten Quartal 2020 20,6 Millionen Dollar im Minus. 

Aus der Konzernzentrale heißt es, dass Eventbrite sich mit individuellen Ticketinglösungen an die veränderte Marktsituation anpasse. Die Rückkehr zur Normalität werde jedoch weder schnell noch linear vonstatten gehen. 

Auch interessant

Ähnliche Themen

Live Nation-Umsätze brechen im zweiten Quartal 2020 um 98 Prozent ein

Blick nach vorne

Live Nation-Umsätze brechen im zweiten Quartal 2020 um 98 Prozent ein

veröffentlicht am 06.08.2020   1

#WirFürEuch: Veranstaltungswirtschaft demonstriert in Frankfurt

Klare Forderungen

#WirFürEuch: Veranstaltungswirtschaft demonstriert in Frankfurt

veröffentlicht am 05.08.2020

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!