×

Für die Veranstaltungsbranche

#AlarmstufeRot: Auto-Demos und Online-Aktionen am 28. Februar 2021

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 26.02.2021

liveszene alarmstufe rot

#AlarmstufeRot: Auto-Demos und Online-Aktionen am 28. Februar 2021

Zweite #AlarmstufeRot-Großdemonstration (28.10.2020). © Uwe Müller

Das Bündnis #Alarmstufe Rot organisiert am 28. Februar 2021 Demonstrationen und Veranstaltungen, um auf die Notlage des Livesektors hinzuweisen. Die Aktionen unter dem Motto #FirstIn365 finden sowohl online als auch als Auto-Demos statt.

Genau ein Jahr, nachdem die ersten pandemiebedingten Veranstaltungsverbote ausgesprochen wurden, will die Initiative #AlarmstufeRot auf die dramatische Situation aufmerksam machen, in der sich die Eventbranche weiterhin befindet.

Dazu kündigen die Verantwortlichen die Aktion #FirstIn365 an, die aus verschiedenen Social Media-Aktionen und Veranstaltungen sowie aus Auto-Demos bestehen soll.

Protest im Netz und vor Ort

Am 28. Februar können alle Musiker/innen, Kulturschaffenden und (Konzert-)Fans mitmachen, indem sie ein Bild oder ein Video des letzten besuchten Events ins Netz stellen, @alarmstufe_rot_ sowie die jeweiligen Künstler/innen markieren und den Hashtag #FirstIn365 anzuhängen.

Zusätzlich sollen am 28. Februar um 12:05 Autodemos in Berlin, Frankfurt, Mainz und Erfurt veranstaltet werden, um den Protest direkt zu Ministerien und Regierungen zu tragen. Dabei setzen die Demonstranten nicht nur halbstündlich Schiffshörner ein, sondern spielen auch Tonbeiträge der wichtigsten Forderungen ab.

Zusätzlicher Live-Stream 

Weitere Beiträge und das Schiffshorn-Signal stehen vorab auf der Internetseite der Initiative bereit.

Außerdem wird es am Tag der Aktion einen Talk zur Thematik geben, der live ab 19 Uhr auf YouTube und Facebook gestreamt werden kann.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Night of Light 2021: Der Protest der Veranstaltungsbranche geht weiter

#allelichtmachen

Night of Light 2021: Der Protest der Veranstaltungsbranche geht weiter

veröffentlicht am 09.06.2021   2

#AlarmstufeRot gründet Verein, um Spenden für die Veranstaltungsbranche zu sammeln

Unbürokratische Hilfen

#AlarmstufeRot gründet Verein, um Spenden für die Veranstaltungsbranche zu sammeln

veröffentlicht am 12.12.2020

#AlarmstufeRot kritisiert Beurteilung der Novemberhilfen des Instituts der Deutschen Wirtschaft

"Realitätsfremde Neiddebatte"

#AlarmstufeRot kritisiert Beurteilung der Novemberhilfen des Instituts der Deutschen Wirtschaft

veröffentlicht am 03.12.2020   1

Patrick Fischer, Chef-Organisator von #AlarmstufeRot, über die Ziele der Initiative

Sichtbarkeit und Unterstützung

Patrick Fischer, Chef-Organisator von #AlarmstufeRot, über die Ziele der Initiative

veröffentlicht am 02.12.2020

#AlarmstufeRot kritisiert November-Hilfen der Bundesregierung

Acht Monate ohne Geschäftsgrundlage

#AlarmstufeRot kritisiert November-Hilfen der Bundesregierung

veröffentlicht am 11.11.2020   5

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!