×

Außergewöhnliche Qualität und Programmatik

APPLAUS 2017: 86 herausragende Livemusikprogramme in Dresden ausgezeichnet

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 26.10.2017

applaus spielstättenförderung livekomm initiative musik musikförderung kulturförderung schokoladen club bahnhof ehrenfeld in situ art society mescal happy locals

APPLAUS 2017: 86 herausragende Livemusikprogramme in Dresden ausgezeichnet

Schokoladen Berlin. © Felix Zimmermann

Am 25. Oktober 2017 fand die fünfte Verleihung des Musikpreises "Applaus - Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten" im Alten Schlachthof Dresden statt. Insgesamt 86 Livemusikprogramme wurden von Kulturstaatsministerin Monika Grütters prämiert.

Bei der Auszeichnung "APPLAUS" handelt es sich um den höchstdotierten Bundesmusikpreis. Mit insgesamt 1,8 Millionen Euro – gut doppelt soviel wie im Vorjahr – fördern der Bund und die Initiative Musik 2017 86 Spielstätten und Programme.

Außerdem soll durch die festliche Preisverleihung Öffentlichkeit sowohl für die Clubs und Veranstalter*Innen als auch für ihre Probleme und die oftmals schwierigen Existenzbedingungen geschaffen werden.

Kulturelle Bereicherung

Die kulturelle Bereicherung gerade durch kleine Musikspielstätten, ob in der Stadt oder auf dem Land, ist nicht zu unterschätzen. Kulturstaatsministerin Prof. Monika Gütters stellte fest:

"Es gelingt vor allem den vielen kleineren Clubs, das Publikum mit ihren Programmen zu begeistern und dabei jungen, noch unbekannten Musikern eine Bühne zu bieten. Mit dem APPLAUS wollen wir dieses kulturelle Engagement honorieren und weitere Anreize geben, in musikalische Programme zu investieren."

Auch Prof. Dieter Gorny, Aufsichtsrat der Initiative Musik und Vorsitzender der APPLAUS-Jury, betonte: 

"Gerade die kleinen und mittleren Clubs sind Kulturorte, die eine Strahlkraft in alle Szenen der Musik hinein besitzen. Unser Dank geht an die Kulturstaatsministerin und das Parlament, die es uns in diesem Jahr sogar ermöglichen, über 80 Auszeichnungen für hervorragende Programmarbeit zu vergeben."

Die Preisträger 2017

Club Bahnhof Ehrenfeld

Club Bahnhof Ehrenfeld, © Roy Ayers

In drei Kategorien wurden zahlreiche Livemusikprogramme ausgezeichnet. Dabei wurde auch jeweils eine Spielstätte bzw. eine Konzertreihe des Jahres gekürt. 2017 gingen diese Auszeichnungen an:

  • Kategorie 1 (mind. zwei Konzerte pro Woche): Schokoladen, Berlin

​Bereits seit 25 Jahren bietet der kollektiv organisierte Schokoladen unabhängige Konzertkultur. Über 230 Veranstaltungen gingen hier 2016 über die Bühne. Geboten wurde dabei genreübergreifende Vielfalt; weiterhin werden mehrere thematische Konzertreihen veranstaltet.

Das Team des Schokoladens gab an, dass man sich besonders darüber freue, mit dem Preisgeld die bisherige Preispolitik weiter zu verfolgen, die "keine Gäste ausschließt und Kulturschaffende gerechter entlohnt."

  • Kategorie 2 (mind. ein Konzert Pro Woche): Club Bahnhof Ehrenfeld, Köln

Seit sieben Jahren bietet der Club Bahnhof Ehrenfeld in Köln ein genreübergreifendes Konzertprogramm, das sich an ein breites Publikum wendet. Das Team drückte seine Freude über die Auszeichnung aus und brachte zum Ausdruck, dass das Preisgeld "auch in Zukunft dabei helfen wird, den selbst gesetzten Standard aufrechtzuerhalten."

  • Kategorie 3 (Programmreihen  und Clubs mit mindestens 10 Livemusikveranstaltungen im Jahr): In Situ Art Society, Bonn

Die In Situ Art Society fördert Kunstprojekte in Bonn, darunter u.a. Konzertprogramme aus dem Jazz sowie der improvisierten, elektronischen und Neuen Musik. Die Veranstalter freuen sich vor allem darüber, dass ihr "Einsatz für die experimentelle Musik und innovative Kunst im Allgemeinen auch über den Wirkungsort Bonn hinaus Aufmerksamkeit empfängt." Der Preis eröffne neue Perspektiven und neue Möglichkeiten der Programmgestaltung.

© Bunker Ulmenwall

Zum ersten Mal wurden 2017 auch (sozio-)kulturelle bzw. integrative Projekte im Bereich Rock, Pop und Jazz mit dem Preis für "Bestes Artist Development" ausgezeichnet. Die drei prämierten Clubs erhalten jeweils 5000€ für die Projekte, in deren Rahmen sie musikalischem Nachwuchs eine Bühne bieten. Es handelt sich um:

  • Bunker Ulmenwall e.V., Bielefeld (auch Preisträger in Kat. II)
  • Franz Mehlhose, Erfurt (auch Preisträger in Kat. II)
  • Sepp Maiers 2raumwohnung, Berlin (auch Preisträger in Kat. III)

Zum dritten Mal wurden außerdem Akteure und Institutionen für ihr langfristiges Engagement in der Livemusikszene mit einem zum ersten Mal mit 5000€ dotierten Sonderpreis ausgezeichnet. Dieser wird vergeben an:

  • Udo Muszynski und das Projekt "Mescal", eine Informationsplattform für lokale kulturelle Unternehmungen in der brandenburgischen Kleinstadt Eberswalde
  • Annette Katharina Ochs und Dimitri Hegemann mit Happy Locals, einem Netzwerk, das Jugendliche und kommunale Entscheider vernetzt und so eigenverantwortliche Projekte fördert.

Förderung für insgesamt 86 Livemusikprogramme

Insgesamt wurden in diesem Jahr 86 Livemusikprogramme in 13 Bundesländern gefördert. Die prämierten Programme stehen für circa 8000 Konzerte im Jahr 2016 – das sind immerhin fast 22 Konzerte pro Tag.

Aus fast 320 Bewerbungen wurden Spielstätten mit ganz unterschiedlicher Ausrichtung, Größe und Philosophie vertreten - eine detaillierte Aufstellung findet sich in der Gesamtübersicht.

Der Musikspielstättenpreis APPLAUS wird von der Initiative Musik mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien realisiert. Als beratende Fachpartner wirkten die Bundeskonferenz Jazz sowie die LiveMusikKommission (LiveKomm) mit.

Locations

Schokoladen

Schokoladen

Ackerstrasse 169, 10115 Berlin

Club Bahnhof Ehrenfeld

Club Bahnhof Ehrenfeld

Bartholomäus-Schink-Straße 65-67, 50825 Köln

Bunker Ulmenwall

Bunker Ulmenwall

Kreuzstraße 0, 33602 Bielefeld

Franz Mehlhose

Franz Mehlhose

Löberstraße 12, 99084 Erfurt

Ähnliche Themen

Interview mit Prof. Dieter Gorny: "Es geht darum, Kultur möglich zu machen"

Zur Verleihung des APPLAUS 2018

Interview mit Prof. Dieter Gorny: "Es geht darum, Kultur möglich zu machen"

veröffentlicht am 06.12.2018

APPLAUS 2018: Spielstätten für herausragende Livemusikprogramme in Mannheim prämiert

94 Preisträger aus 15 Bundesländern plus Sonderpreise

APPLAUS 2018: Spielstätten für herausragende Livemusikprogramme in Mannheim prämiert

veröffentlicht am 14.11.2018   2

APPLAUS 2018: Das sind die 94 Preisträger des Spielstätten-Programmpreises!

Auszeichnungen für besondere Livemusikprogramme

APPLAUS 2018: Das sind die 94 Preisträger des Spielstätten-Programmpreises!

veröffentlicht am 13.11.2018   2

Verleihung des APPLAUS 2018 am 14.11. in Mannheim: 1,8 Mio. € Förderung für Spielstätten

Höchstdotierter deutscher Bundesmusikpreis

Verleihung des APPLAUS 2018 am 14.11. in Mannheim: 1,8 Mio. € Förderung für Spielstätten

veröffentlicht am 07.11.2018

Die Bewerbungsphase für den Spielstättenpreis APPLAUS 2018 ist gestartet

Kritik an reduzierten Fördergeldern

Die Bewerbungsphase für den Spielstättenpreis APPLAUS 2018 ist gestartet

veröffentlicht am 15.05.2018