×

Anpassung an das Konsumverhalten

Die Offiziellen Deutschen Charts erfassen ab 2019 auch Deluxe-Editionen

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 31.12.2018

charts gfk bvmi musikmarkt

Die Offiziellen Deutschen Charts erfassen ab 2019 auch Deluxe-Editionen

© Offizielle Deutsche Charts / Screenshot

Zum 4. Januar 2019 ändert sich das Regelwerk der durch GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbands Musikindustrie (BVMI) erfassten Offiziellen Deutschen Charts.

Bisher galt für die Offiziellen Deutschen Charts der Grunsatz, dass Beigaben wie T-Shirts, Poster oder Sticker aus Verbrauchersicht nicht wertvoller erscheinen dürfen als der Bild- bzw. Tonträger selbst.

Um dem zunehmenden Interesse der Verbraucher an Deluxe- oder Fan-Editionen gerecht zu werden, wird diese Regel zur Chartswoche 2/2019 gestrichen. Das bedeutet, dass in Zukunft auch Editionen, die einen nicht-musikalischen Mehrwert bieten, in die Charts aufgenommen werden können – vorausgesetzt, der Künstler bzw. die Künstlerin oder die Musik geraten nicht in den Hintergrund.

Neue Quote

Um zu verhindern, dass überdurchschnittlich hochpreisige Angebote die Repräsentativität der Charts beeinträchtigen, wird 2019 außerdem die Höchstsumme bei der Berechnung der Verkaufswerte von 50 Euro auf 40 Euro gesenkt. Produkte, deren Wert über der Höchstsumme liegt, fließen fortan mit nur 40 Euro in die Berechnung der Charts ein. 

Die ab 2019 gültige Systembeschreibung der Offiziellen Deutschen Charts findet sich auf der Seite des BVMI. Die Ermittlung der Charts erfolgt im Auftrag des BVMI durch das Marktforschungsinstitut GfK

Auch interessant

Ähnliche Themen

Verpasste Nummer 1: DJ Khaled will die Billboard-Charts verklagen

Undurchsichtige Regularien?

Verpasste Nummer 1: DJ Khaled will die Billboard-Charts verklagen

veröffentlicht am 11.06.2019

Apple Music führt eigene Charts ein

Contra Billboard

Apple Music führt eigene Charts ein

veröffentlicht am 17.09.2018

YouTube zählt weniger: Die Billboard-Charts gewichten Streams ab 2018 unterschiedlich

Notwendige Anpassung oder unfaire Benachteiligung?

YouTube zählt weniger: Die Billboard-Charts gewichten Streams ab 2018 unterschiedlich

veröffentlicht am 03.11.2017

40 Jahre "Offizielle Deutsche Charts": Wie relevant sind sie heute noch?

Wachsende Konkurrenz durch Playlisten und Co.

40 Jahre "Offizielle Deutsche Charts": Wie relevant sind sie heute noch?

veröffentlicht am 30.08.2017   4

Promo-Schub dank Spitzenposition: Wie kommt man eigentlich in die Charts?

Über die diversen Systeme und mögliche Strategien

Promo-Schub dank Spitzenposition: Wie kommt man eigentlich in die Charts?

veröffentlicht am 16.01.2017   2