×

Positiver Outlook

Erhöhter Streaming-Anteil: Universal steigert Umsatz, Mutterkonzern Vivendi plant Anteils-Verkauf

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 19.11.2018

universal music group vivendi musikmarkt streaming

Erhöhter Streaming-Anteil: Universal steigert Umsatz, Mutterkonzern Vivendi plant Anteils-Verkauf

Das Universal Music Group Hauptquartier in Santa Monica, Kalifornien. © Coolcaesar [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], von Wikimedia Commons

Die zum Vivendi-Konzern gehörende Universal Music Group verzeichnet im dritten Quartal 2018 ein Umsatzwachstum von 13,5%. Statt eines Börsengangs plant der Mutterkonzern jedoch den Verkauf von bis zu 50 Prozent des Unternehmens.

Vivendi gab im Quartalsbericht bekannt, dass die Universal Music Group (UMG) im dritten Quartal 2018 1,5 Milliarden Euro erwirtschaften konnte. In den ersten neun Monaten des Jahres 2018 nahm Universal mit 4,1 Milliarden Euro gut 9,1 Prozent mehr ein als im gleichen Zeitraum 2017.

Das Wachstum der UMG staffelt sich folgendermaßen:

  • Recorded Music stieg um 10,2 Prozent, Einnahmen durch Streamingdienste um 35,8 Prozent,
  • Downloads sanken um 24,6 Prozent, Verkäufe von physischen Medien um 16,3 Prozent,
  • Der Umsatz im Publishing-Sektor stiegen v.a. durch die Anstiege im Streaming-Bereich um 10,6 Prozent,
  • Einnahmen durch Merchandise sanken aufgrund niedriger Tour- bzw. Einzelhandels-Aktivität um 13,4 Prozent.

Partnerschaften und Verkäufe

Vivendi gab im Quartalsbericht weiterhin an, dass aufgrund des Wachstums von Universal nun nach einem strategischen Partner für das Musikunternehmen gesucht wird. Aus einer Shortlist von 15 Banken sollen fünf bis sieben ausgewählt werden, mit denen in Zukunft zusammen gearbeitet werden soll.

Weiterhin hält der Mutterkonzern an seinen Plänen fest, bis zu 50 Prozent seiner Anteile an Universal verkaufen zu wollen. Ein potentieller Interessent für diesen Kauf ist Liberty Media, die mit Anteilen an Universal ihr bisheriges Portfolio, das Sirius XM und Pandora Media umfasst, erweitern wollen.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Universal Music Group meldet Rekordumsätze in der ersten Jahreshälfte 2019

Zweistelliges Wachstum im Streaming

Universal Music Group meldet Rekordumsätze in der ersten Jahreshälfte 2019

veröffentlicht am 29.07.2019

Die Betroffenen des Brandes in den Universal Studios drohen dem Label mit Klagen

Hat der Brand Folgen für den Verkauf?

Die Betroffenen des Brandes in den Universal Studios drohen dem Label mit Klagen

veröffentlicht am 17.06.2019   1

Potentielle Käufer sind skeptisch: Was geschieht mit der Universal Music Group?

Bietet Vivendi schlechte Konditionen?

Potentielle Käufer sind skeptisch: Was geschieht mit der Universal Music Group?

veröffentlicht am 04.03.2019

Universal übernimmt Artist- und Label-Services-Unternehmen INgrooves vollständig

Partner für Vertrieb und Marketing

Universal übernimmt Artist- und Label-Services-Unternehmen INgrooves vollständig

veröffentlicht am 13.02.2019   1