×

Prominent besetzte Diskussionsrunde des bdv

Veranstaltungswirtschaft diskutiert in Hamburg über "Digitale Chancen für Veranstalter"

News von Markus Biedermann
veröffentlicht am 14.09.2015

veranstalter bundesverband der veranstaltungswirtschaft livekomm bvmi vut musikbusiness musikwirtschaftsstudie 2015 konferenz

Veranstaltungswirtschaft diskutiert in Hamburg über "Digitale Chancen für Veranstalter"

Das Praesidium des Bundesverbands der Veranstaltungswirtschaft e.V. © bdv

Zur Feier seines 30-jährigen Jubiläums lädt der Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft (bdv) die Veranstaltungsbranche zu einem Kongress nach Hamburg.

Höhepunkt der am 28. September 2015 stattfindenden Veranstaltung ist eine Diskussionsrunde mit den maßgeblichen Köpfen diverser internationaler Internetunternehmen. Gesprochen wird dabei über neue Möglichkeiten der digitalen Vermarktung von Veranstaltungen und Veranstaltungsinhalten.

"Viel ungenutztes digitales Potential"

Auf dem Podium sitzen Joel Berger (Industry Leader Media & Entertainment, Google Deutschland), Maks Giordano (Managing Director, Kreait), Dr. Moritz Hagenmüller (Managing Director Accenture Strategy, Accenture), Martin Ott (Managing Director Northern, Central and Eastern Europe, Facebook) und außerdem Stefan Schulz, der den bdv u.a. durch die Erstellung praxisnaher Tarife bei der GWVR beim digitalen Wandel unterstützt.

"Wir sind sehr stolz, eine derart hochkarätig besetzte Diskussionsrunde anbieten zu können", sagt Prof. Jens Michow Präsident des bdv. "Veranstalter rücken zunehmend in den Fokus der digitalen Vermarkungsplattformen". Als zweitgrößter Wirtschaftszweig der nationalen Entertainmentbranchen böte insbesondere der Konzertmarkt noch viel ungenutztes digitales Potential.

Vorstellung der Musikwirtschaftsstudie 2015

Neben dieser Diskussionrunde wird Prof. Dr. Wolfgang Seufert von der Friedrich Schiller Universität Jena in Hamburg die mit Spannung erwarteten Ergebnisse der von den maßgeblichen Verbänden der Musikwirtschaft (u.a. LiveKomm, BVMI, VUT, bdv…) in Auftrag gegebenen "Vermessung des Wirtschaftszweiges" vorstellen. Erstmalig erscheint mit dieser "Musikwirtschaftsstudie 2015" ein vollständiges Zahlen- und Datenwerk zur volkswirtschaftlichen Bedeutung und wirtschaftlichen Gesamtlage der Deutschen Musikwirtschaft.

Auch der Stand des aktuellen Tarifstreits mit der GEMA und den aus dem laufenden Schiedsgerichtsverfahren resultierenden Konsequenzen wird im Rahmen des Kongresses besprochen. Den Abschluss der Versammlung bildet schließlich ein Gala-Buffet, zu dem noch einer Festrede von Olaf Scholz erwartet wird.

Auch interessant

Unternehmen

Backstage PRO

Das Profinetzwerk für die Musikszene

Ähnliche Themen

Münchner Veranstalter: "Eigentlich läuft es ja gut. Aber…"

Branchenwandel

Münchner Veranstalter: "Eigentlich läuft es ja gut. Aber…"

veröffentlicht am 23.02.2015   9

LiveKomm und Backstage PRO kooperieren: Bessere Vernetzung von Veranstaltern mit Live-Acts

Offizielle Partnerschaft gestartet

LiveKomm und Backstage PRO kooperieren: Bessere Vernetzung von Veranstaltern mit Live-Acts

veröffentlicht am 25.11.2014   1

Verwertungsgesellschaft der Veranstalter (GWVR) auf den Weg gebracht

"Unsere Arbeit geht jetzt richtig los"

Verwertungsgesellschaft der Veranstalter (GWVR) auf den Weg gebracht

veröffentlicht am 17.09.2014

GEMA und Musikveranstalter einigen sich auf neue Tarife ab 2014

Dauerstreit beigelegt

GEMA und Musikveranstalter einigen sich auf neue Tarife ab 2014

veröffentlicht am 12.12.2013   11

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!