×

Enge Vernetzung mit YouTube

Wachsende Bedeutung von Live-Übertragungen: Neuauflage des erfolgreichen Coachella-Streamings

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 07.01.2019

youtube streaming

Wachsende Bedeutung von Live-Übertragungen: Neuauflage des erfolgreichen Coachella-Streamings

© Esther Vargas auf Flickr / Lizenz: CC BY-SA 2.0

Googles Streaming-Dienst YouTube und das amerikanische Musikfestival Coachella bauen ihre Zusammenarbeit 2019 weiter aus. Insbesondere den Kunden von YouTubes vergleichsweise jungem Bezahlmodell YouTube Premium sollen Mehrwerte geboten werden.

Wenn man weiß, dass die Menschen im Allgemeinen eine gewisse Zahlungsbereitschaft für Streaming und Konzerte an den Tag legen und gleichzeitig Live-Umsätze die Einnahmen im recorded music-Bereich überholt haben, dann liegt eine Schlussfolgerung recht nahe: Live-Übertragungen werden in ihrer Bedeutung und Reichweite zukünftig ebenfalls wachsen. Ein Beispiel belegt den Trend:

Schon 2018 fungierte YouTube als offizieller Livestream-Partner des amerikanischen Mega-Festivals Coachella – mit einigem Erfolg: Über 41 Millionen Menschen sahen im vergangenen Jahr die Live-Übertragungen ausgewählter Auftritte. Das mögen noch keine Live-Aid-Maßstäbe sein, dennoch ist es kein Wunder, dass YouTube und Coachella ihre Zusammenarbeit 2019 noch ausbauen:

YouTube wird auch 2019 wieder der exklusive Livestream-Partner des Festivals sein und Auftritte von beiden Festival-Wochenenden übertragen. 

Mitglieder-Bonus

Neu sind in diesem Jahr exklusive Vorteile für Kunden von YouTubes Abo-Modellen Premium und Music Premium: Nutzer in den USA erhalten einen Code, der ihnen Zugriff auf ein eigenes Ticketkontingent ausschließlich für YouTube Premium-Kunden ermöglicht.

Weiterhin fungiert YouTube Music als exklusiver Playlist-Partner für Coachella. Das bedeutet, dass nicht nur YouTube Music-Playlisten auf der offiziellen Coachella-Website eingebettet werden, sondern der Streamingdienst den Nutzern auch Möglichkeiten bietet, das Festival-Line-up mit eigens dafür erstellten Playlists zu entdecken. 

Der Streaming-Vertrag zwischen YouTube und Coachella zeigt einmal mehr die Bedeutung, die Exklusiv-Inhalte für Streaming-Plattformen haben. Da sich einzelne Streaming-Dienste hinsichtlich ihres Angebots kaum unterscheiden, sind gerade solche Alleinstellungsmerkmale von Bedeutung – insbesondere für das noch in seiner Entstehung begriffene YouTube Music.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Dem Live-Business droht 2019 eine Schlappe: Zu wenig Stars, zu teure Tickets?

Die Zahlen der ersten Jahreshälfte

Dem Live-Business droht 2019 eine Schlappe: Zu wenig Stars, zu teure Tickets?

veröffentlicht am 10.07.2019   8

Bedrohen neue Sicherheitsvorschriften die australische Festivalszene?

Stichtag 1. März

Bedrohen neue Sicherheitsvorschriften die australische Festivalszene?

veröffentlicht am 27.02.2019

Mehr "Awareness": Coachella will 2019 verstärkt gegen sexuelle Belästigung vorgehen

Sicherheit, Spaß und Inklusion

Mehr "Awareness": Coachella will 2019 verstärkt gegen sexuelle Belästigung vorgehen

veröffentlicht am 14.01.2019

Live-Umsätze überholen die Einnahmen im recorded music-Bereich

Das Geld liegt auf der Bühne

Live-Umsätze überholen die Einnahmen im recorded music-Bereich

veröffentlicht am 01.11.2018

Studie zum Musikkonsum: Hohe Zahlungsbereitschaft für Streaming und Konzerte

Radio bleibt wichtigstes Musikmedium

Studie zum Musikkonsum: Hohe Zahlungsbereitschaft für Streaming und Konzerte

veröffentlicht am 19.09.2018   5