×

Was lange währt...?

Chinesischer Medienkonzern Tencent will Anteile an Universal kaufen

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 06.08.2019

musikmarkt universal

Chinesischer Medienkonzern Tencent will Anteile an Universal kaufen

Das Universal Music Group Hauptquartier in Santa Monica, Kalifornien. © Coolcaesar [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], von Wikimedia Commons

Wie der Universal-Mutterkonzern Vivendi am 6. August 2019 bekanntgab, plant der chinesische Medienkonzern Tencent, einen Anteil von zehn Prozent an der Universal Music Group (UMG) zu erwerben.

Nach eigenen Angaben befindet sich Vivendi derzeit in Verhandlungen mit Tencent, einem der größten Medienkonzerne Chinas. Derzeit bietet Tencent Vivendi drei Milliarden Euro für zehn Prozent der UMG bei einem angenommenen Marktwert von 30 Milliarden Euro.

Sollte Vivendi dem Deal zustimmen würde dies Tencent außerdem die Möglichkeit bieten, innerhalb eines Jahres weitere zehn Prozent Anteile an UMG zum gleichen Preis und den gleichen Konditionen zu erwerben. 

Neue Potentiale

Vivendi gab weiterhin bekannt, derzeit weitere Kooperationsmöglichkeiten von UMG und Tencent zu prüfen. Ziel sei es, weitere Wachstumspotentiale zu erschließen, etwa durch die Möglichkeiten der Digitalisierung sowie den Vorstoß auf neue Märkte. 

Bevor der Anteilsverkauf finalisiert wird, behält sich Vivendi eine erneute Kaufprüfung vor. Außerdem plant der französische Konzern, weitere Anteile von Universal an andere potentielle Partner zu verkaufen. 

Unerwartete Wendung

Die Universal Music Group konnte im ersten Halbjahr 2019 Rekordumsätze vermelden: Allein durch Audiostreaming werden inzwischen über zehn Millionen Dollar täglich erwirtschaftet.

Gleichzeitig stand der Konzern immer wieder in der Kritik, das wahre Ausmaß eines Studiobrandes im Jahr 2008 verschleiert zu haben – ein potentieller Dämpfer für den bereits seit längerem geplanten Anteilsverkauf.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Beschwerde gegen Tencent könnte Anteilskauf an Universal verhindern

Ausnutzen der Machtposition

Beschwerde gegen Tencent könnte Anteilskauf an Universal verhindern

veröffentlicht am 28.08.2019

Warner Music Group wächst im zweiten Quartal 2019 zweistellig

Streitpunkt Streaming

Warner Music Group wächst im zweiten Quartal 2019 zweistellig

veröffentlicht am 09.08.2019

Universal Music Group meldet Rekordumsätze in der ersten Jahreshälfte 2019

Zweistelliges Wachstum im Streaming

Universal Music Group meldet Rekordumsätze in der ersten Jahreshälfte 2019

veröffentlicht am 29.07.2019

Universal behauptet, dass nur 22 Masterbänder beim Studio-Brand zerstört wurden

Verteidigung gegen die Sammelklage

Universal behauptet, dass nur 22 Masterbänder beim Studio-Brand zerstört wurden

veröffentlicht am 22.07.2019