×

Ausblick aufs Future Music Camp 2019

Die Weiterentwicklung des Radios: Christian Hufnagel vom SWR über digitale Innovation beim Rundfunk

Interview von Florian Endres
veröffentlicht am 10.04.2019

future music camp popakademie streaming radio künstliche intelligenz

Die Weiterentwicklung des Radios: Christian Hufnagel vom SWR über digitale Innovation beim Rundfunk

Christian Hufnagel. © ARD/SWR

Christian Hufnagel ist Referent des Südwestrundfunk. Beim Future Music Camp 2019 stellt er Best Practice-Beispiele für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Rundfunk vor. Wir sprachen im Vorfeld mit ihm über die Zukunft des Radios.

Backstage PRO: Streamingplattformen stellen ein immer beliebteres Medium des Musikkonsums dar. Auch informative Inhalte wie z.B. Podcasts werden zunehmend über diese Plattformen abgerufen. Kannst du eine Konkurrenz zwischen Radio und Streaming feststellen?

Christian Hufnagel: Jein. Unsere Angebote profitieren auf der einen Seite von den Distributionsplattformen und Webradios, gerade im Bereich der Podcasts, Sprachassistenten und Streamingdienste.

Doch sind wir gleichzeitig nicht mehr die einzigen, die die Menschen erreichen. Einstige Alleinstellungsmerkmale des Radios, zum Beispiel die des Taktgebers, Musik-Distributors oder Mood-Managers, bekommen eine nicht zu unterschätzende Konkurrenz durch Musik-Streamingplattformen.

"Das Radio muss sich diversifizieren"

Backstage PRO: Wie geht das Radio mit dieser Konkurrenz um, und wie kann es sich von den Möglichkeiten des Internets abheben?

Christian Hufnagel: Das Radio muss sich diversifizieren. Wir müssen das lineare Radio weiterentwickeln und besser machen, zugleich aber auch das Audio on Demand-Angebot stärken und die Auffindbarkeit unserer Angebote erhöhen.

Wir entwickeln derzeit außerdem Produkte, die über die Möglichkeiten des Radios hinausgehen, darunter die SWR Radio-Apps, eine Chatbot-Plattform sowie Angebote für Sprachassistenten. Entwicklungen, die wir mit den Jungen Formaten im SWR.Lab für zukunftsträchtig befinden, bringen wir in einen Regelbetrieb und in die Umsetzung für die übrigen Radioprogramme.

"Künstliche Intelligenz wird die Programmgestaltung revolutionieren"

Backstage PRO: Auf welche Innovationen und technischen Lösungen greift ihr dabei zurück?

Christian Hufnagel: Insbesondere die Künstliche Intelligenz wird die Arbeit der Programmmacher weiter revolutionieren. Wir sehen im SWR den Bedarf, den journalistischen Alltag durch KI-Möglichkeiten und Sendeabwicklung via Cloud zu unterstützen und konzipieren derzeit verschiedene Angebote. Strukturiert wird jedoch noch kein Werkzeug eingesetzt.

Backstage PRO: Was sind langfristige Ziele im Hinblick auf die Programmgestaltung?

Christian Hufnagel: Wir benötigen technologische Lösungen, die mehr Individualisierung und Modularität zulassen. Wir arbeiten derzeit beispielsweise an der Integration einer personalisierbaren Timeshift-Funktion im Livestream, mittels derer unsere User zum Anfang einer Sendung zurückspringen können.

Das bricht das lineare Format auf und die Hörerinnen und Hörer können weiterhin bequem Radio hören – der klassische Hörcharakter bleibt erhalten.

"Wir bringen Künstlerinnen und Künstler in den Mainstream"

Backstage PRO: Streamingplattformen werden häufig als ein "Lichtblick" für kleinere und jüngere Künstlerinnen und Künstler gehandelt, da diese ihre Reichweite mit solchen Plattformen stark erweitern können. Wie steht es um das Potential des Radios als "Newcomer"-Plattform? 

Christian Hufnagel: Wir bringen nicht nur Musik neuer Künstler ins Radio und damit in den Mainstream, sondern geben unseren Hörerinnen und Hörern auch die Infos zu diesen Künstlern, erzählen Hintergründe, ordnen Stil und Musik ein.

Mit dem New Pop Festival bietet SWR3 jedes Jahr im September den spannendsten Newcomern ein perfektes Forum und ist inzwischen eine Institution im deutschen Festivalmarkt geworden. Ob Klassik oder Pop, ob in der Großstadt oder auf dem Land, der SWR ermöglicht darüber hinaus Begegnungen und Gemeinschaft und ist mit über 1000 Veranstaltungen pro Jahr in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz präsent. 

Backstage PRO: Vielen Dank für das Interview!

Future Music Camp 2019 – sei dabei!

Die Future Music Camp-Keynote "Künstliche Intelligenz und Pop-Radio – Best Practice für den erfolgreichen KI-Einsatz im SWR" von Christian Hufnagel findet am 16. Mai von 12:00 bis 12:30 Uhr in der Jungbuschhalle statt. 

Die Anmeldung zum Future Music Camp ist unter diesem Link kostenlos möglich. 

Auch interessant

Unternehmen

Popakademie Baden-Württemberg

Musikunterricht und Ausbildung in 68159 Mannheim

Ähnliche Themen

Wie klingen Marken? Robin Hofmann von HearDis! über Audio-Branding mittels Künstlicher Intelligenz

Ausblick aufs Future Music Camp 2019

Wie klingen Marken? Robin Hofmann von HearDis! über Audio-Branding mittels Künstlicher Intelligenz

veröffentlicht am 14.05.2019   1

Die Zukunft ist jetzt: Wie künstliche Intelligenz das Musikbusiness verändert

Future Music Camp 2019

Die Zukunft ist jetzt: Wie künstliche Intelligenz das Musikbusiness verändert

veröffentlicht am 09.05.2019

Klarsichtige Zukunft im Kulturbereich: Enrico Mina über mehr Transparenz durch die Blockchain

Ausblick aufs Future Music Camp 2019

Klarsichtige Zukunft im Kulturbereich: Enrico Mina über mehr Transparenz durch die Blockchain

veröffentlicht am 02.05.2019

Plattendeal für einen Algorithmus: Warner vertreibt 20 Alben der Sound-App "Endel"

Entspannungsmusik von einer KI

Plattendeal für einen Algorithmus: Warner vertreibt 20 Alben der Sound-App "Endel"

veröffentlicht am 29.04.2019   4