×

Appell an die Lokalpolitik

#FutureMusicCityHH: Das Hamburger Clubkombinat sammelt Unterschriften für die Zukunft der Clubszene

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 28.12.2017

hamburg liveszene clubsterben spielstättenförderung kulturpolitik

#FutureMusicCityHH: Das Hamburger Clubkombinat sammelt Unterschriften für die Zukunft der Clubszene

Die Große Freiheit 36. © Retinafunk auf Flickr / Lizenz: CC BY-SA 2.0

Hamburg wehrt sich: Im Rahmen der vom Clubkombinat Hamburg e.V. initiierten #FutureMusicCityHH-Kampagne sollen Unterschriften gesammelt werden, um auf die Anliegen, Perspektiven und Forderungen der Hamburger Musikspielstätten aufmerksam zu machen.

Immer wieder haben Spielstätten mit Schwierigkeiten zu kämpfen; häufig ausgelöst durch den derzeitigen Immobilienboom. Erst kürzlich gab der Privatclub Berlin bekannt, nach einem Vermieterwechsel großen Problemen gegenüber zu stehen; das Underground in Köln musste dieses Jahr gleich ganz schließen.

Auch in Hamburg stellt der Immobilienboom ein Problem für die Clublandschaft dar. Laut dem Hamburger Clubkombinat stellen insbesondere Lärmbeschwerden, Mietsteigerungen und wachsende behördliche Auflagen häufige Problemfelder für Club dar.

Eine Stimme für die Clublandschaft

Das Clubkombinat sieht Gesprächs- und Handlungsbedarf. Derzeit sei Hamburg die "Live-Hauptstadt" Deutschlands – nirgendwo sonst fänden so viele Veranstaltungen (im Verhältnis zur Einwohnerzahl) statt wie hier. Doch dieser Status sei gefährdet, wenn die derzeitige Verdrängung von Clubs fortschreitet.

Deshalb wurde nun die Petition #FutureMusicCityHH ins Leben gerufen. Unter diesem Titel sollen Stimmen für eine vielfältige und kreative Musiklandschaft gesammelt werden, die 2018 dem Bürgermeister Olaf Scholz übergeben werden sollen. 

Hier kannst du die Petition des Clubkombinats unterschreiben!

Spielstättenförderung

Zu den Forderungen der Kampagne gehören u.a. die Schaffung eines Dialogforums, mehr Open Air-Flächen für die Musiknutzung sowie Fonds für Lärmschutz und Grüne Energie – eine Idee, die kürzlich bereits in Berlin umgesetzt wurde.

Auch die Strukturförderung für Musikspielstätten und Veranstalter soll ausgebaut werden. Eine vollständige Liste der Forderungen und nähere Erläuterungen finden sich auf der Seite des Clubkombinats.

Auch interessant

Ähnliche Themen

#FutureMusicCityHH: Großes Finale für eine aktive Hamburger Clubszene

Stimmen sammeln für die Zukunft

#FutureMusicCityHH: Großes Finale für eine aktive Hamburger Clubszene

veröffentlicht am 30.05.2018   1

Die Bewerbungsphase für den Spielstättenpreis APPLAUS 2018 ist gestartet

Kritik an reduzierten Fördergeldern

Die Bewerbungsphase für den Spielstättenpreis APPLAUS 2018 ist gestartet

veröffentlicht am 15.05.2018

Die LiveKomm Frühjahrstagung 2018 stand im Zeichen von Sicherheit und Clubsterben

Vielfältige Herausforderungen

Die LiveKomm Frühjahrstagung 2018 stand im Zeichen von Sicherheit und Clubsterben

veröffentlicht am 09.03.2018   1

Ernüchternde Bilanz: Acht Musikbühnen mussten nach Zahlen des Clubkombinats 2016/2017 in Hamburg schließen

Symptomatisch für das Clubsterben?

Ernüchternde Bilanz: Acht Musikbühnen mussten nach Zahlen des Clubkombinats 2016/2017 in Hamburg schließen

veröffentlicht am 23.02.2018   3