×

Für Profis und Nachwuchs

Geld für Gigs durch Auftrittsförderung: So fördert der Staat Konzerte und Tourneen im In- und Ausland

Spezial/Schwerpunkt von Daniel Nagel
veröffentlicht am 28.05.2019

musikförderung konzertorganisation tourplanung

Geld für Gigs durch Auftrittsförderung: So fördert der Staat Konzerte und Tourneen im In- und Ausland

Die Band Blinker Blinker bei einem von pop rlp geförderten Auftritt beim Lahneck Live Festival 2019. © Annegret Arnold

Der Bund und verschiedene Bundesländer fördern Live-Auftritte von Bands und Solokünstlern in ganz unterschiedlicher Form. Die wichtigsten Förderprogramme, die euch helfen im In- und Ausland auf der Bühne zu stehen, haben wir hier für euch zusammengestellt.

Plant ihr eine Tour, wisst aber nicht, wie ihr sie finanzieren sollt? In gewissen Fällen könnt ihr dann auf staatliche Förderprogramme zurückgreifen.

Allerdings fördert der Staat nicht pauschal Konzerte oder Tourneen, daher ist es wichtig, die Bedingungen der Förderung genau durchzulesen. Im Einzelnen kommt es auf folgende Punkte besonders an:

  1. Der Bund fördert vor allem Tourneen im Ausland. Sowohl die Initiative Musik wie auch das Goethe-Institut bieten Reisekostenzuschüsse für Auslandstourneen für Profi- wie auch für Nachwuchsmusiker.  
  2. Einige Bundesländer wie Bayern, Hamburg und Rheinland-Pfalz fördern Live-Auftritte von Musikern aus diesen Bundesländern. Eine entsprechende Förderung existiert in Nordrhein-Westfalen, allerdings nur für Nachwuchsmusiker, die sich dafür auch Musikvideodrehs und Albumproduktionen bezuschussen lassen können. 
  3. In Berlin und Baden-Württemberg existieren zwar Förderprogramme, diese richten sich aber hauptsächlich an Musiker aus den Bereichen Jazz oder Neue Musik. 
  4. Ein Sonderfall ist die Supportauftrittsförderung des Musicboards Berlin. Sie fördert ausschließlich die Tour einer kleineren Band als Support eines größeren Acts.

Initiative Musik – Kurztourförderung

  • Musikgenres: Rock und Pop (einschließlich Hip-Hop, elektronische Musik, Heavy Metal etc.) sowie Jazz. 

  • Förderbedingungen: Die Kurztour darf aus maximal 5 Konzerten oder Supportshows, Auftritten bei Musikfestivals, Showcases oder in TV- und Hörfunk Sendungen im Ausland bestehen. Es dürfen maximal 2 Auftritte im Rahmen dieser Kurztour in Deutschland stattfinden.

  • Bei dem Auftrittsland handelt es sich in der Regel um einen Kernmarkt. Als Kernmärkte verstehen sich Europa, China, Japan, Nordamerika inkl. Kanada und Australien.

  • Voraussetzungen: Wohnsitz in Deutschland. Bei Bands muss die Mehrzahl der Mitglieder den Wohnsitz in Deutschland haben.

  • Leistungen: Die Zuschüsse betragen für Konzerte im europäischen Ausland bis zu 600 Euro und außerhalb Europas bis zu 1.000 Euro pro Musiker. Darüber hinaus kann ein Marketingzuschuss von bis zu 1.000 Euro gewährt werden. Die beantragte Summe darf 50% der Gesamtkosten nicht übersteigen.

  • Alle Infos: http://initiative-musik.de/foerderprogramme/kurztour.html

Goethe Institut – Förderung für Berufsmusiker

  • Musikgenres: alle außer Schlager, Blues, Kabarett, Musicals, internationale Folklore und volkstümliche Musik

  • Voraussetzungen: Berufsmusiker (solo oder im Ensemble) mit Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Deutschland

  • Leistungen: Teilfinanzierung durch Reisekostenzuschüsse. Verschiedene Förderprogramme stehen zur Verfügung, darunter auch Programme für kürzere und auch längere Auslandsaufenthalte in unterschiedlichem Ausmaß.

  • Alle Infos: https://www.goethe.de/de/uun/auf/mus.html

Goethe Institut – Förderung für Nachwuchsmusiker

  • Musikgenres: Chor- sowie musikalischer Laien- und Nachwuchsbereich, Instrumentalensembles aller Besetzungen und Stilrichtungen, musikpädagogische Projekte

  • Voraussetzungen: Nachwuchsensembles, die durch Wettbewerbe oder Konzerttätigkeit bereits mit überdurchschnittlichen musikalischen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben. Diese müssen von einem ausländische Partner eingeladen werden, der sich bereiterklärt, bestimmte Leistungen zu erringen.

  • Schwerpunktregionen der Förderung sind Afrika, Nahost und nichteuropäische Nachfolgestaaten der Sowjetunion, aber nicht Länder, in denen sowieso ein reger kultureller Austausch stattfindet.

  • Leistungen: Teilfinanzierung durch Reisekostenzuschüsse.

  • Wichtiger Hinweis: Vor der verbindlichen Buchung, ist es erforderlich, möglichst 6 Monate vor Projektbeginn den sogenannten vorzeitigen Maßnahmebeginn formlos mit dem Einreichen des Antrags zu beantragen.

  • Alle Infos: https://www.goethe.de/de/uun/auf/mus.html

pop rlp – Auftrittsförderung

  • Musikgenres: Pop- und Rockmusik

  • Voraussetzungen: Bands oder Einzelkünstler mit Wohnsitz in Rheinland-Pfalz oder mit konkretem Bezug zum Land. Die Bands oder Solokünstler müssen eigenes Songmaterial live präsentieren können.

  • Leistungen: Förderung von Einzelauftritten mit einem Betrag von bis zu 200 Euro. Tourneeförderung von bis zu 1.200 Euro.

  • Alle Infos: https://pop-rlp.de/service/auftrittsfoerderung

By-on – Bayern

  • Musikgenres: Pop und Rock
  • Voraussetzungen: Bands oder Solokünstler stammen aus Bayern. Eine Bewerbung ist nicht möglich. Einmal im Jahr werden neue Künstler von einer Jury für das Förderprogramm ausgewählt. 

  • Leistungen: Vermittlung von Clubshows und Festivalauftritten vor allem in Bayern, darüber hinaus Konzert- und Tourneeförderung. In einer späteren Phase ist diese Förderung auch deutschlandweit möglich.

  • Alle Infos: https://www.by-on.net/

Create Music NRW – Bandförderung

  • Musikgenres: alle Musikrichtungen

  • Voraussetzungen: Vorhaben mit kreativem Output (z.B.: Studioaufenthalte, Tourneen, Musikvideodrehs und Konzerte). 

  • Nachwuchs-Bands aus Nordrhein-Westfalen, die im Schnitt zwischen 14 und 27 Jahre alt sind

  • Leistungen: pauschale Förderung in Höhe von 300 Euro, das Projekt muss mindestens 500 Euro kosten.

  • Alle Infos: https://www.create-music.info/bandfoerderung/

popNRW – Bandförderung

  • Musikgenres: Rock und Pop (einschließlich Hip-Hop, elektronische Musik, Heavy Metal, etc.)

  • Voraussetzungen: Bands oder Einzelkünstler mit Hauptwohnsitz in Nordrhein-Westfalen und Umgebung. Bei Bands muss die Mehrzahl der Mitglieder den Wohnsitz in NRW haben.

  • Die Bands müssen im popNRW-Kader sein (d.h. die Band muss in der Vergangenheit für den popNRW Preis nominiert gewesen sein.) Die Nominierung erfolgt jährlich durch eine Jury und einen Kreis von verschiedenen Popförder-Institutionen in NRW. Eine Bewerbung ist nicht möglich.

  • Leistungen: popNRW präsentiert Bands aus dem genannten Kader auf nationalen bzw. internationalen Festivals oder Showcase-Festivals und übernimmt Teile der Tourkosten. Zuschüsse werden individuell festgelegt. Entscheidend ist dabei die bisherige Laufbahn der Band, deren Export-Potential und das Interesse der Festivals an den beworbenen Acts.

  • Alle Infos: https://popnrw.de/

Rockcity Hamburg – Auftrittsförderung

  • Musikgenres: Alle Musikrichtungen

  • Voraussetzungen: Bands oder Einzelkünstler mit Hauptwohnsitz in Hamburg und Umgebung. Bei Bands muss die Mehrzahl der Mitglieder den Wohnsitz in Hamburg haben.

  • Leistungen I: Live Gig Support: Erstattung der Kosten der Tourbusmiete (maximal 40 Euro pro Bus und Miettag, maximale Bezuschussung: 5 Tage)

  • Leistungen II: Live Exchange Support: Reisekostenzuschüsse bei Konzerten im Ausland: mindestens 50% der Kosten müssen selbst getragen werden (maximal 750 Euro)

  • Alle Infos: https://www.rockcity.de/service/live-gig-fonds/

Projektförderung baden-württembergischer Jazzmusiker

  • Musikgenres: Jazz

  • Voraussetzungen: Professionelle Jazzmusiker mit Hauptwohnsitz in Baden-Württemberg. Ab Quartetten muss die Hälfte der Musiker den Hauptwohnsitz in Baden-Württemberg haben.

  • Leistungen: Zuschüsse für Konzerte in Deutschland pro Musiker 200 Euro, innerhalb Europas 400 Euro, in Übersee 800 Euro. Maximale Förderung pro Ensemble und Projekt: Deutschland 2000 Euro, Europa: 4000 Euro, Übersee: 8000 Euro

  • Alle Infos als PDF: http://jazzverband-bw.de/wp-content/uploads/2016/12/2017_02_F%C3%B6rdervoraussetzungen-Jazz-Export-BW.pdf

Berlin – Förderprogramme Musik

  • Musikgenres: überwiegend Jazz und Neue Musik (zeitgenössische Musik, klassische Moderne oder Klangkunst)

  • Voraussetzungen: Mehrheit der mitwirkenden Musiker hat Hauptwohnsitz in Berlin

  • Leistungen (Auswahl): 

    • Basisförderung Jazz: max. 50.000 Euro pro Formation für ein Jahr

    • Projektförderung Jazz: Projekte, Vorhaben und Veranstaltungen werden gefördert

    • Stipendium Jazz: Stipendien in Höhe von 2.000-8.000 Euro

    • Tourneeförderung Jazz: als Stipendium pro Musiker und Konzert können pauschal 80 Euro beantragt werden

  • Alle Infos: https://www.berlin.de/sen/kultur/foerderung/foerderprogramme/musik/

Musicboard Berlin – Supportauftritts-Förderung

  • Voraussetzungen: Die Tour mit einer bekannteren Band muss bereits feststehen. Bands oder Einzelkünstler mit Hauptwohnsitz in Berlin. Bei Bands muss die Mehrzahl den Wohnsitz in Berlin haben. 

  • Leistungen: Bis zu 100 Euro pro Künstler/Bandmitglied pro Auftritt

  • Alle Infos: https://www.musicboard-berlin.de/foerderung/supportfoerderung/

Wer von euch kam schon einmal in den Genuss einer Auftrittsförderung und kann von seinen Erfahrungen berichten?

Auch interessant

Unternehmen

RockCity Hamburg e.V.

Zentrum für Popularmusik

Veranstalter, Musikunterricht und Ausbildung, Consulting und Coaching in 20357 Hamburg

BY-on - Spitzenförderprjekt für bayerische Musiker_innen

Artist-Management, Consulting und Coaching in 93087 Alteglofsheim

pop rlp

Veranstalter in 56073 Koblenz

Ähnliche Themen

Musikförderung des Bundes: Nur 1 % des Etats fließt in die Popkultur

Grüne fordern mehr Ausgewogenheit von Kulturstaatsministerin Grütters

Musikförderung des Bundes: Nur 1 % des Etats fließt in die Popkultur

veröffentlicht am 08.05.2019   10

Sind Bandcontests als Förderinstrument noch zeitgemäß? Wie sich Musikwettbewerbe und Bandförderung wandeln

Nach dem Aus von Rockbuster und Play Live

Sind Bandcontests als Förderinstrument noch zeitgemäß? Wie sich Musikwettbewerbe und Bandförderung wandeln

veröffentlicht am 19.04.2019   19

Musikförderung in München: Wie euch das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft unterstützen kann

"Mietpreise treiben Angstschweiß auf die Stirn"

Musikförderung in München: Wie euch das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft unterstützen kann

veröffentlicht am 19.10.2018   4

Bernd Strieder vom Verband für Popkultur in Bayern e.V. über die Förderung der süddeutschen Musikszene

"Es ist wichtig, dass Veranstaltende Wertschätzung erhalten"

Bernd Strieder vom Verband für Popkultur in Bayern e.V. über die Förderung der süddeutschen Musikszene

veröffentlicht am 11.09.2018   1

Leichter ins Ausland: Die "Kurztourförderung" der Initiative Musik wird ausgebaut

Schon über 600 Förderungen gewährt

Leichter ins Ausland: Die "Kurztourförderung" der Initiative Musik wird ausgebaut

veröffentlicht am 13.07.2017