×

Motivierte Vereinsarbeit und Ausschreibungen bei Backstage PRO

Klaus Sonnabend vom KultStädte e.V.: "Es ist wichtig, sich für Kultur einzusetzen"

Interview von Jan Fischer
veröffentlicht am 06.02.2017

kultstädte e.v. klaus sonnabend localaid breakfastclub picknick im park kultbühne booking liveszene veranstaltungskonzepte

Klaus Sonnabend vom KultStädte e.V.: "Es ist wichtig, sich für Kultur einzusetzen"

Klaus Sonnabend ist der 1. Vorsitzende des KultStädte e.V. © Nils Wehner

Klaus Sonnabend, unter anderem Sänger und Gitarrist bei ICH & DU über den Verein Kultstädte e.V., der sich lokal für eine größere Musikvielfalt engagiert und häufig Slots bei Backstage PRO anbietet, zum Beispiel für die Veranstaltungsreihe "Breakfastclub".

Backstage PRO: Du bist Gründer und 1. Vorsitzender von KultStädte e.V. – was genau ist das eigentlich?

Klaus Sonnabend: Nicht ich allein bin Gründer von KultStädte e.V., wir sind mehrere Musiker und Künstler, die sich als Verein zusammengeschlossen haben, um gemeinsam die Kulturregion bunter zu gestalten und den Nachwuchskünstlern eine Plattform bieten zu können. Unter anderem aktiv dabei sind Ingo Starink (2. Vorsitzender) und Ulrike Starink (Buchhaltung).

Backstage PRO: Was genau bietet ihr da an?

Klaus: KultStädte bietet deswegen nicht nur Workshops und Sessions (Open Stage) oder Wettbewerbe sondern auch Konzerte mit regionalen und überregionalen Künstlern an. Dabei ist uns Regelmäßigkeit und Nachhaltigkeit sehr wichtig. Des Weiteren veranstalten wir gemeinsam mit weiteren Künstlern Localaid, ein Benefizevent, bei dem verschiedene Angebote im Bereich Musik und Kunst geschaffen werden. Aktuell sammeln wir dafür ein Jugendkulturgremium (MINDCRAFT) auf die Beine zu stellen, damit Jugendliche Kultur für Jugendliche organisieren können.

Backstage PRO: Ist das nötig?

Klaus: Es ist immer wichtig sich für Kultur einzusetzen, zumal, wenn viele Engagement zeigen, belebt das natürlich auch die Region und macht, vor allem bei einer Zusammenarbeit, das Kulturangebot vielfältiger.

Backstage PRO: Wie sieht ein Tag deiner Arbeit für KultStädte e.V. aus?

Klaus: Grundsätzlich ist die Arbeit aller bei KultStädte rein ehrenamtlich. Das bedeutet, keine bekommt ein Honorar oder Gehalt für seinen Einsatz. Hier spielt also der Idealismus eine große Rolle und Motivation. Meine Aufgaben umfasst die Organisation und Planung von Events, Teilnahme an Meetings (z. B. bei Kooperationen / Kulturbeirratssitzungen…), Websitegestaltung, Ansprechpartner für Künstler, Sponsoring- und Spendenaquise und vieles mehr.

Backstage PRO: Wie finanziert sich der Verein?

Klaus: Die Ausgaben des Vereins werden über private Spenden, Einnahmen aus Veranstaltungen, Eigenleistungen und öffentlichen Mitteln getragen. Oder wir steuern etwas aus unseren eigenen Taschen bei...

Backstage PRO: Ihr seid in Lüdenscheid ansässig – wie sieht es da mit den Auftrittsmöglichkeiten für Musiker und Musikerinnen aus? Speziell, was kleinere Bühnen und Clubs angeht?

Klaus: In Lüdenscheid gibt es mittlerweile wieder viele Bühnen, die der populären Musik offen gegenüber stehen. Initiiert sind diese von Gastronomen, Vereinen, öffentlichen Institutionen…

Backstage PRO: Gibt es in anderen Städten ähnliche Einrichtungen?

Klaus: Vereine von Musikern für Musiker gibt es auch in anderen Städten, vor allem um in den Regionen bestimmte Angebote wiederzubeleben oder einfach anders aufzuziehen.

Backstage PRO: Ihr verstanstaltet ein jährliches Festival, eine Konzertreihe, einen Open Stage und einen Nachwuchswettbewerb – wird das alles angenommen? Habt ihr ausreichend Publikum und Musiker?

Klaus: Es gibt Events, da würden wir uns natürlich mehr Zuschauer wünschen, es gibt aber auch Veranstaltungen, die sehr gut angenommen werden. Wir ändern ständig unsere Angebote und Konzepte, um sie an die Nachfrage anzupassen. Dabei dürfen wir allerdings nicht den Grundgedanken aus den Augen verlieren. Bei einem Jazzkonzert ist es grundsätzlich schwieriger als bei einem Rockkonzert. Manchmal legen wir auch Ideen auf Eis, weil sie sich einfach nicht umsetzen lassen.

Das Event

Das Event "Localaid" im Dezember 2016, © Björn Othlinghaus

Backstage PRO: Würdest du das Konzept – oder ein ähnliches – auch anderen Städten und Regionen ans Herz legen? Gibt es in der Hinsicht Handlungsbedarf? 

Klaus: In größeren Städten ist es etwas einfacher, „Spartenmusik“ anzubieten, in kleineren Städten noch schwieriger. Grundsätzlich können wir allen empfehlen langfristige Konzepte, die klein anfangen, in Betracht zu ziehen.

Backstage PRO: Du spielst selbst in mehreren Bands  - und unterstützt mit KultStädte e.V. Bands mit Auftrittsmöglichkeiten und Workshops.  Entstand KultStädte e.V. aus einem Mangel heraus, den ihr selbst wahrgenommen habt?

Klaus: In Lüdenscheid war zur Zeit der Gründung von KultStädte e. V. das Livemusikangebot etwas begrenzt, vor allem Pop, Singer/Songwriter, Soul, Funk und Jazz gab es nur sehr selten. Ohne Bühnen in diesen Richtungen entwickelt sich die heimische Kulturszene auch nicht in diese Richtungen. Deswegen war uns auch beides wichtig, Angebote direkt für Künstler und Kooperationen mit Bühnen der Stadt, um Events auf die Beine zu stellen.

Das wir alle einen direkten Bezug zur Musik haben (Musiker, Musikschullehrer…) ist natürlich ein Vorteil bei der Unterstützung von jungen Talenten und bei der Organisation von Events. Unserer Meinung nach ist es wichtig Erfahrungen und Ideen auszutauschen und weiterzugeben.

"Wir suchen wieder Künstler"

Backstage PRO: Was für konkrete aktuelle Ausschreibungen gibt es?

Klaus: Für 2017 suchen wir wieder Solokünstler und Duos für unsere Veranstaltungsreihe "Breakfastclub", Künstler für unser Singer / Songwriterfestival "Picknick im Park" und Bands für unser Festival "KultBühne".

Backstage PRO: Wie ist die Resonanz darauf?

Klaus: Wir bekommen relativ viele Anfragen, was mitunter auch daran liegen kann, dass wir oft Festgagen zahlen.

Backstage PRO: Nach welchen Kriterien wählt ihr Bewerber für die Ausschreibungen aus?

Klaus: Da wir vor allem uns als regionaler Verein verstehen, suchen wir vorrangig Künstler aus der umliegenden Region. Auch der Musikstil ist entscheidend. Die Qualität der Aufnahme hingegen ist gar nicht so wichtig, wir freuen uns eher über kreative Aussagefähigkeit. Was sehr oft in Bewerbungen fehlt sind die Kontaktdaten, die Info woher die Bands kommen und der volle Name des Ansprechpartners. Auch bewerben sich Bands bei uns ohne Audio- oder Videomaterial, was natürlich dann leider nicht funktioniert.

Backstage PRO: Entstehen daraus auch langfristige Kontakte?

Klaus: Es gab schon Bands und Künstler, die mehrfach bei uns zu Gast waren. Doch grundsätzlich versuchen wir eher neue Acts in die Stadt zu holen.

Backstage PRO: Gibt es noch etwas, das du sagen möchtest?

Klaus: Wir freuen uns immer über Menschen, die uns unterstützen möchten. Das können Spenden sein, aber auch Hilfe bei Events und Organisation. Auch frische Ideen sind immer sehr willkommen. Wenn ihr Lust habt, schaut bei uns mal vorbei auf www.kultstaedte.de!

Backstage PRO: Danke für deine Zeit, Klaus und viel Erfolg mit den kommenden Events!

Unternehmen

KultStädte e.V.

Veranstalter, Unterricht und Ausbildung, Consulting und Coaching in 58509 Lüdenscheid

Personen

Klaus Sonnabend

Musiker / Songwriter / Produzent / Dozent aus Lüdenscheid Gitarrist bei Sonnabend, 1. Vorsitzender bei KultStädte e.V.

Jetzt bewerben

Breakfastclub

Breakfastclub

12.03.2017, Der Stock - Alte Druckerei, Lüdenscheid

12.03.2017, Lüdenscheid
Der Stock - Alte Druckerei

Anbieter: KultStädte e.V.   5   6
Datum: Sonntag, 12. März 2017, 10:00
Location: Der Stock - Alte Druckerei , 58507 Lüdenscheid
Lokale Acts bevorzugt!
Genre: Pop, Rock, R'n'B/Soul/Black, Hip Hop/Rap, Jazz
Gesuchte Acts: Band, Singer/Songwriter, Soloact
Freie Slots: 0
Gage: Spendenkasse
Kosten/P2P: Keine
Backline: Keine, muss selbst organisiert werden

Gepostet am 18. Juli 2016   4

Breakfastclub

Breakfastclub

12.02.2017, Der Stock - Alte Druckerei, Lüdenscheid

12.02.2017, Lüdenscheid
Der Stock - Alte Druckerei

Anbieter: KultStädte e.V.   5   6
Datum: Sonntag, 12. Februar 2017, 10:00
Location: Der Stock - Alte Druckerei , 58507 Lüdenscheid
Lokale Acts bevorzugt!
Genre: Pop, Rock, R'n'B/Soul/Black, Hip Hop/Rap, Jazz
Gesuchte Acts: Band, Singer/Songwriter, Soloact
Freie Slots: 0
Gage: Aufwandspauschale
Kosten/P2P: Keine
Backline: Keine, muss selbst organisiert werden

Gepostet am 18. Juli 2016   3

BREAKFASTCLUB

BREAKFASTCLUB

10.12.2017, Der Stock - Alte Druckerei, Lüdenscheid

10.12.2017, Lüdenscheid
Der Stock - Alte Druckerei

Anbieter: KultStädte e.V.   5   6
Datum: Sonntag, 10. Dezember 2017, 10:00
Location: Der Stock - Alte Druckerei , 58507 Lüdenscheid
Lokale Acts bevorzugt!
Genre: Pop, Alternative/Independent, R'n'B/Soul/Black, Jazz
Ausgeschlossen: Metal, Punk/Hardcore
Gesuchte Acts: Band, Singer/Songwriter, Soloact, Rapper/MC
Freie Slots: 0
Gage: Spendenkasse
Kosten/P2P: Keine
Backline: Keine, muss selbst organisiert werden

Gepostet am 18. Januar 2017   7

BREAKFASTCLUB

BREAKFASTCLUB

12.11.2017, Der Stock - Alte Druckerei, Lüdenscheid

12.11.2017, Lüdenscheid
Der Stock - Alte Druckerei

Anbieter: KultStädte e.V.   5   6
Datum: Sonntag, 12. November 2017, 10:00
Location: Der Stock - Alte Druckerei , 58507 Lüdenscheid
Lokale Acts bevorzugt!
Genre: Pop, Alternative/Independent, R'n'B/Soul/Black, Jazz
Ausgeschlossen: Metal, Punk/Hardcore
Gesuchte Acts: Band, Singer/Songwriter, Soloact, Rapper/MC
Freie Slots: 0
Bestätigt: ICH & DU
Gage: Spendenkasse
Kosten/P2P: Keine
Backline: Keine, muss selbst organisiert werden

Gepostet am 18. Januar 2017   16

BREAKFASTCLUB Oktober

BREAKFASTCLUB Oktober

08.10.2017, Der Stock - Alte Druckerei, Lüdenscheid

08.10.2017, Lüdenscheid
Der Stock - Alte Druckerei

Anbieter: KultStädte e.V.   5   6
Datum: Sonntag, 8. Oktober 2017, 10:00
Location: Der Stock - Alte Druckerei , 58507 Lüdenscheid
Lokale Acts bevorzugt!
Genre: Pop, Alternative/Independent, R'n'B/Soul/Black, Jazz
Ausgeschlossen: Metal, Punk/Hardcore
Gesuchte Acts: Band, Singer/Songwriter, Soloact, Rapper/MC
Freie Slots: 1
Gage: Spendenkasse
Kosten/P2P: Keine
Backline: Keine, muss selbst organisiert werden

Gepostet am 11. Januar 2017   13

Artists

ICH & DU

Alles ist erlaubt... aus Lüdenscheid

Ähnliche Themen

Zurück in die Zukunft? VirusMusikRadio-Moderator Sepp’l Niemeyer über das neue NewcomerTV

"Es gibt etwas zu entdecken und zu genießen"

Zurück in die Zukunft? VirusMusikRadio-Moderator Sepp’l Niemeyer über das neue NewcomerTV

veröffentlicht am 23.01.2017   12

Vom Geheimtipp zur Konzertreihe mit Stammpublikum: HIRNROCK in Marias Ballroom

Nicht nur eine Bühne für Bands aus Hamburg

Vom Geheimtipp zur Konzertreihe mit Stammpublikum: HIRNROCK in Marias Ballroom

veröffentlicht am 13.05.2016   5

Vom Musiker zum Veranstaltungsmanager: Interview mit Julian Reininger (Green Juice Festival)

"Warum nicht einfach selbst ein Festival gründen?"

Vom Musiker zum Veranstaltungsmanager: Interview mit Julian Reininger (Green Juice Festival)

veröffentlicht am 17.02.2015   5

Warum das Wormser BB on the Rockzz Veranstaltern und Musikern Mut macht

Hier riecht's nach Rock

Warum das Wormser BB on the Rockzz Veranstaltern und Musikern Mut macht

veröffentlicht am 15.05.2014   9