×

Radio verliert an Bedeutung

Deutlicher Umbruch: Über drei Viertel aller US-amerikanischen Internetnutzer verwenden Streaming-Dienste

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 30.09.2019

streaming smart speaker radio musikbusiness

Deutlicher Umbruch: Über drei Viertel aller US-amerikanischen Internetnutzer verwenden Streaming-Dienste

Symbolbild. © rawpixel.com via Pexels

Laut der MusicWatch audiocensus-Studie ist die Popularität von Streamingdiensten in der US-amerikanischen Bevölkerung im zweiten Quartal 2019 um beinahe 14 Prozent im Jahresvergleich angestiegen.

Laut audiocensus nutzen insgesamt 183 Millionen Amerikanerinnen und Amerikaner (über 13 Jahre und mit Internet-Zugang) Plattformen wie Spotify, Apple Music oder Amazon Music. Davon nutzen 125 Millionen Menschen Abo-Modelle – 21 Prozent mehr als noch vor einem halben Jahr.

Jedoch zahlt nur gut die Hälfte (68 Millionen) persönlich die Abo-Gebühren. Ein großer Teil nutzt beispielsweise spezielle Familienangebote wie etwa Spotify Family. 

Abo vs. YouTube

YouTube bleibt weiterhin die populärste Streaming-Plattform: 30 Prozent des wöchentlichen Musikkonsums entfallen auf die Google-Tochter, 24 Prozent auf Spotify und 17 Prozent auf den noch immer nicht in Deutschland verfügbaren Internetradiodienst Pandora. Apple und Amazon fallen mit je nur sechs Prozent deutlich ab. 

Im Segment der Premium-Modelle liegt die Popularität der beiden Diensten hingegen bei je 17 Prozent; auch hier ist Spotify mit 39 Prozent jedoch der Platzhirsch. Interessanterweise spielt das noch recht junge Bezahlangebot von YouTube hier kaum eine Rolle.

Format Wars

Im Gegensatz zum weltweiten Durchschnitt ist Streaming in den USA inzwischen deutlich populärer als der Radiokonsum. 39 Prozent der wöchentlichen Hördauer entfällt auf Streams, bei Radio liegt der Wert mit 16 Prozent nicht nur deutlich niedriger, sondern ist in den vergangenen drei Jahren auch extrem gefallen

Zehn Prozent der Hördauer entfallen weiterhin auf Downloads, sieben Prozent auf CDs, acht Prozent auf den Webradiodienst SiriusXM und nur zwei Prozent auf Schallplatten. 

Weiterhin fand MusicWatch heraus, dass immer mehr Menschen in den USA – im Gegensatz etwa zu den Deutschen – Smart Speaker verwenden. Mehr als 100 Millionen dieser Lautsprecher sollen bis Ende des Jahres in Benutzung sein; über 40 Prozent der amerikanischen Internetnutzer benutzen verwenden diese bereits. 

Auch interessant

Ähnliche Themen

Richard Wernicke vom Streaming-Dienst Deezer über faire Vergütung für Bands und Musiker

"Wir möchten den Künstlern nachhaltiges Arbeiten ermöglichen"

Richard Wernicke vom Streaming-Dienst Deezer über faire Vergütung für Bands und Musiker

veröffentlicht am 25.10.2019   9

Audio-Streaming: So viel (oder wenig) zahlen Spotify, Apple, Amazon und Co.

Streaming bis zum Mindestlohn

Audio-Streaming: So viel (oder wenig) zahlen Spotify, Apple, Amazon und Co.

veröffentlicht am 17.10.2019   3

Ø 52 Songs pro Tag: Der weltweite Musikkonsum nimmt immer weiter zu

Effekte vor allem durch Audio-Streaming

Ø 52 Songs pro Tag: Der weltweite Musikkonsum nimmt immer weiter zu

veröffentlicht am 24.09.2019