×

Schwierige Existenz- und Arbeitsbedingungen

Klebt "Das Musikbusiness kann ihre Gesundheit gefährden" bald auf jedem Instrumentenkoffer?

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 31.10.2017

help musicians uk berufswelt musikbusiness studie gesundheit

Klebt "Das Musikbusiness kann ihre Gesundheit gefährden" bald auf jedem Instrumentenkoffer?

© alesss / 123RF

Existenzangst, permanente Kritik, sexuelle Belästigung und Mobbing - eine neue, qualitativ angelegte Studie des britischen Wohlfahrtsverbands "Help Musicians UK" untersucht die Auswirkungen einer Beschäftigung im Musikbusiness auf die Psyche von MusikerInnen.

Der erste Teil der "Can Music Make You Sick?" betitelten Studie wurde bereits Mitte 2017 von Help Musicians UK (HMUK) veröffentlicht. Beunruhigendes Ergebnis der quantitativen Befragung von über 2200 MusikerInnen und Musikschaffenden: Depressionen sind in dieser Gruppe dreimal häufiger als in der allgemeinen Öffentlichkeit.

Der nun veröffentlichte, zweite Teil von "Can Music Make You Sick?" (kostenloser Download) präsentiert die Ergebnisse von 26 semi-strukturierten Interviews, die mit den Studienteilnehmern geführt wurden. Die bestimmende Frage war, inwiefern die Tätigkeit in der Musikbranche Einfluss auf die geistige Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden der Befragten nimmt.

Unsichere Zukunft

Im Zuge der Interviews konnten einige hauptsächliche Problemfelder ausgemacht werden, die für psychische Probleme verantwortlich sind:

  • Weit vorne steht dabei die Unsicherheit, die mit der Beschäftigung in der Musikbranche einher geht. Die mangelnde Planbarkeit des eigenen Lebens, Geldsorgen und das Problem, aufgrund mehrerer Jobs nicht abschalten zu können, wurden häufig als kritische Faktoren genannt.
  • Ebenfalls wurde festgestellt, das viele MusikerInnen sich als Perfektionisten sehen und Schwierigkeiten haben, sich eigene Unsicherheiten und Probleme einzugestehen, was diese wiederum verstärkt.
  • Auch die schwierige Erreichbarkeit von (bezahlbaren) TherapeutInnen wurde als ein Problemfeld ausgemacht. 

Problematische Arbeitsbedingungen

Auch die Arbeitsbedingungen in der Musikbranche führen häufig zu persönlichen Problemen:

  • Unter anderem wurde kritisiert, dass die Branche ein Umfeld aus ständigem Feedback und ständiger kritischer Bewertung schafft. Dieser Zustand wurde von vielen Befragten als äußerst ermüdend bezeichnet. 
  • Weiterhin stellen viele Musikschaffende fest, dass ihre Beschäftigung häufig zu persönlicher Isolation führt, die wiederum psychische Probleme begünstigen. Dazu trägt auch das häufig unstete Leben der Befragten bei, das zwischenmenschliche Kontakte enorm erschwert.
  • Zu guter Letzt beschreiben viele der Befragten das Arbeitsumfeld als unsozial und verständnislos. Einige berichten zudem von sexueller Belästigung, Mobbing und Schikane.

Aktive Unterstützung

Nicht zuletzt aufgrund dieser erschreckenden Bestandsaufnahme sieht Help Musicians UK sofortigen Handlungsbedarf und spricht -empfehlungen für die Branche aus. Gefordert wird etwa eine bessere (Weiter-)Bildung gerade im Hinblick auf psychische Störungen:

  • Musikschulen und -kurse sollen Aufklärungsarbeit leisten, das Thema Depressionen und mentale Gesundheit soll aktiv diskutiert statt totgeschwiegen werden.
  • Weiterhin sollen Best Practice-Beispiele für bessere Arbeitsumfelder geschaffen und bessere gesundheitliche Unterstützung in der Musikergemeinde eingerichtet werden. Dies bedeutet insbesondere, besser bezahl- und erreichbare Beratungsangebote zu schaffen.

Mit der Einrichtung der Beratungshotline "Music Minds Matter" möchte HMUK einen ersten, großen Schritt in diese Richtung gehen.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Kostenloser Ratgeber zur psychischen Gesundheit von Musikern

Take care!

Kostenloser Ratgeber zur psychischen Gesundheit von Musikern

veröffentlicht am 12.10.2019

Stress bei Musikern: Ursachen und Lösungen

So vermeidest du den Burnout

Stress bei Musikern: Ursachen und Lösungen

veröffentlicht am 23.08.2019   8

Damit Musikmachen gesund bleibt: Wie du Erfolgsdruck, Stress oder Frust entgegenwirken kannst

Fitness und Spaß erhalten, Teil 1 von 2

Damit Musikmachen gesund bleibt: Wie du Erfolgsdruck, Stress oder Frust entgegenwirken kannst

veröffentlicht am 24.05.2019   5

Psychische Erkrankungen noch immer ein Problem unter (Indie-)Musikerinnen und -Musikern

Langfristige Veränderungen nötig

Psychische Erkrankungen noch immer ein Problem unter (Indie-)Musikerinnen und -Musikern

veröffentlicht am 15.05.2019   1

ILMC 2019 in London: Das waren die diskutierten Topthemen der Livemusik-Branche

Ticketing, Promoter-Netzwerke und die Zukunft kleiner Spielstätten

ILMC 2019 in London: Das waren die diskutierten Topthemen der Livemusik-Branche

veröffentlicht am 12.03.2019